Das Fischer­dorf Yobuko

REI­SE­NO­TI­ZEN – Ich bin zur­zeit unter­wegs in Japan. In die­ser Serie tei­le ich mei­ne täg­li­chen Rei­se­er­leb­nis­se und Beob­ach­tun­gen.

Der Morgenmarkt von Yobuko.
Der Mor­gen­markt von Yobu­ko. Asi­en­spie­gel

Mit dem Lokal­bus geht es von Karatsu in Rich­tung Nor­den nach Yobu­ko, einem Fischer­dorf mit rund 5000 Ein­woh­nern. Die Fahrt dau­ert 40 Minu­ten. Ende des 16. Jahr­hun­derts nutz­te der Reichs­ei­ni­ger Toyo­to­mi Hideyo­shi die­se Regi­on als Sprung­brett für die Inva­si­on Koreas. Zu die­sem Zweck wur­de unweit von Yobu­ko die Burg Nago­ya (nicht zu ver­wech­seln mit der gleich­na­mi­gen Gross­stadt) errich­tet. Nach dem Tod von Hideyo­shi wur­den die Burg und die Fes­tung auf­ge­ge­ben. Ihre Rui­nen zeu­gen von der eins­ti­gen Bedeu­tung die­ses abge­le­ge­nen Ortes an der Nord­spit­ze der japa­ni­schen Süd­in­sel Kyushu. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Der Mor­gen­markt

Der Markt ist täglich von 7:30 bis 12 Uhr geöffnet.
Der Markt ist täg­lich von 7:30 bis 12 Uhr geöff­net. Asi­en­spie­gel

Heu­te ist die Regi­on viel mehr für ihre kuli­na­ri­schen Spe­zia­li­tä­ten bekannt. Seit der Tais­hō-Ära (1912 – 1926) fin­det im Zen­trum von Yobu­ko der Mor­gen­markt statt, auf Japa­nisch kurz Asai­chi genannt. Täg­lich zwi­schen 7:30 und 12 Uhr bie­ten rund 50 Stän­de fri­schen Fisch, Lebens­mit­tel, Blu­men und Sou­ve­nirs an. Er gilt als einer der drei gros­sen Mor­gen­märk­te des Lan­des. Die bei­den ande­ren befin­den sich in Waji­ma in der Prä­fek­tur Ishi­ka­wa (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und in Taka­y­a­ma in der Prä­fek­tur Gifu (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Tin­ten­fisch-Sashi­mi

Tinentfisch-Sashimi im Restaurant Kawataro.
Tinent­fisch-Sashi­mi im Restau­rant Kawa­ta­ro. Asi­en­spie­gel

Die Haupt­at­trak­ti­on die­ses Mark­tes ist zwei­fel­los der Tin­ten­fisch (jp. Ika), der in ver­schie­de­nen Zube­rei­tungs­ar­ten ange­bo­ten wird. Die Dreh­vor­rich­tun­gen, mit denen der Tin­ten­fisch getrock­net wird, sind über­all zu sehen. Tin­ten­fisch ist natür­lich auch die Spe­zia­li­tät der loka­len Restau­rants. Im belieb­ten Kawa­ta­ro wird er zuerst als Sashi­mi ser­viert, wobei die Zube­rei­tungs­art nichts für schwa­che Ner­ven ist. Denn hier wird der Fisch nach der Iki­zu­ku­ri-Tra­di­ti­on lebend zube­rei­tet. Das Ergeb­nis ist fri­sches, völ­lig durch­sich­ti­ges Tin­ten­fisch­fleisch. Hat man genug geges­sen, wer­den die Res­te frit­tiert und als Tem­pura-Gericht ser­viert.

Die Haupt­gas­se

Der historische Kern von Yobuko.
Der his­to­ri­sche Kern von Yobu­ko. Asi­en­spie­gel

Der Mor­gen­markt und der Tin­ten­fisch mögen für vie­le die Haupt­grün­de für einen Besuch in Yobu­ko sein. Aber auch die Haupt­stras­se, in der der Mor­gen­markt statt­fin­det, hat mich fas­zi­niert. Es han­delt sich um eine lan­ge Gas­se mit vie­len hüb­schen his­to­ri­schen Stadt­häu­sern, die von den Markt­leu­ten bewohnt wer­den. Hier geht der All­tag wei­ter, als hät­te sich die Welt seit 50 Jah­ren nicht ver­än­dert. Im ört­li­chen Muse­um erfährt man auch, dass Yobu­ko frü­her vom Wal­fang leb­te. Das Gebäu­de war einst der Wohn­sitz der Fami­lie Nakao, die bis zur Mei­ji-Zeit über acht Gene­ra­tio­nen in die­sem Gewer­be tätig war. Es ist ein Spa­zier­gang durch die Geschich­te eines Fischerdorfes.

Der Tintenfisch ist die Spezialität von Yobuko.
Der Tin­ten­fisch ist die Spe­zia­li­tät von Yobu­ko. Asi­en­spie­gel
Die grosse Brücke von Yobuko.
Die gros­se Brü­cke von Yobu­ko. Asi­en­spie­gel
Heute ein Museum: Die alte Residenz der Nakao-Familie.
Heu­te ein Muse­um: Die alte Resi­denz der Nakao-Fami­lie. Asi­en­spie­gel
Alte Stadthäuser im Zentrum von Yobuko.
Alte Stadt­häu­ser im Zen­trum von Yobu­ko. Asi­en­spie­gel
Die Marktstrasse befindet sich im historischen Zentrum des Dorfes.
Die Markt­stras­se befin­det sich im his­to­ri­schen Zen­trum des Dor­fes. Asi­en­spie­gel


Im Shop
Asienspiegel Abo
Feb 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

News­let­ter

ANMELDEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN