Uts­uno­miya baut sich eine Strassenbahn

Die Strassenbahn von Utsunomiya auf einer Testfahrt am 23. August 2023.
Die Stras­sen­bahn von Uts­uno­miya auf einer Test­fahrt am 23. August 2023. MaedaA­ki­hi­ko / Wiki­me­dia / CC

Japan pflegt eine beson­de­re Lie­be zu sei­nen Zügen. Vom win­zi­gen Ein­wa­gen­zug über Regio­nal­zü­ge bis hin zum hoch­mo­der­nen Shink­an­sen bie­tet das Land alle Varianten. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Dane­ben gibt es in eini­gen Städ­ten funk­tio­nie­ren­de Stras­sen­bahn­net­ze (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die meis­ten davon wur­den jedoch vor mehr als 100 Jah­ren kon­zi­piert und wur­den nur sel­ten erwei­tert. Oft sind sogar his­to­ri­sche Wagen unter­wegs, die in Euro­pa nur noch in Muse­en zu fin­den sind. Im Wett­be­werb mit Auto, Bus und U-Bahn hat­te die Stras­sen­bahn lan­ge Zeit das Nachsehen.

Die Light­li­ne von Utsunomiya

Eine Werbung für die baldige Eröffnung im Februar 2023.
Eine Wer­bung für die bal­di­ge Eröff­nung im Febru­ar 2023. Asi­en­spie­gel

Umso bemer­kens­wer­ter ist es, dass sich die Stadt Uts­uno­miya in der Prä­fek­tur Tochi­gi eine kom­plett neue Stras­sen­bahn gebaut hat. Die Eröff­nung fand am 26. August 2023 statt. Die Uts­uno­miya Light Rail, kurz Light­li­ne, beginnt an der Ost­sei­te des Haupt­bahn­hofs und führt über eine Stre­cke von 14,6 Kilo­me­tern nach Haga. Die Fahrt dau­ert 48 Minu­ten und umfasst 19 Sta­tio­nen. Zum Ein­satz kom­men drei­tei­li­ge Nie­der­flur-Züge, die Platz für 160 Fahr­gäs­te bie­ten. Finan­ziert wird die Stras­sen­bahn von der Stadt, der Prä­fek­tur und pri­va­ten Unternehmen. 

Die Tramstation im Bahnhof Utsunomiya.
Die Tram­sta­ti­on im Bahn­hof Uts­uno­miya. Asi­en­spie­gel

Mit dem neu­en öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel ist die Hoff­nung ver­bun­den, die Aus­sen­quar­tie­re effi­zi­en­ter an das Zen­trum anzu­bin­den und so die Stadt vom Pend­ler­ver­kehr zu ent­las­ten. Zusätz­lich soll das öffent­li­che Ver­kehrs­sys­tem von Uts­uno­miya, das haupt­säch­lich auf loka­len Bus­sen basiert, auf­ge­wer­tet wer­den. In die­sem Zusam­men­hang ist geplant, die Light­li­ne bis 2035 um fünf Kilo­me­ter in den stär­ker fre­quen­tier­ten Wes­ten des Bahn­hofs zu verlängern. 

Vor­bild Toyama

Es ist lan­ge her, dass eine japa­ni­sche Stadt eine neue Stras­sen­bahn­li­nie von Grund auf geplant hat. Das letz­te Mal war dies 1948 in der Klein­stadt Takao­ka in der Prä­fek­tur Toy­a­ma der Fall. 

Der­weil ist es der Stadt Toy­a­ma 2006 gelun­gen, mit der Toy­amakō-Linie eine defi­zi­tä­re Eisen­bahn­li­nie in eine Stras­sen­bahn umzu­wan­deln. Das Pro­jekt ist ein Erfolg. Seit­dem ist die Ein­woh­ner­zahl im Zen­trum von Toy­a­ma wie­der gestie­gen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die Route der Strassenbahn von Utsunomiya.
Die Rou­te der Stras­sen­bahn von Uts­uno­miya. Uts­uno­miya City
Neben dem Bus und dem Taxi gibt es neu eine Strassenbahn.
Neben dem Bus und dem Taxi gibt es neu eine Stras­sen­bahn. Asi­en­spie­gel
Die Strecke ist knapp 15 Kilometer lang.
Die Stre­cke ist knapp 15 Kilo­me­ter lang. Asi­en­spie­gel
Eine Tramstation der Lightline.
Eine Tram­sta­ti­on der Light­li­ne. Asi­en­spie­gel
Werbung für die neue Strassenbahn.
Wer­bung für die neue Stras­sen­bahn. Asi­en­spie­gel
Im Shop
Asienspiegel Abo
Feb 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

News­let­ter

ANMELDEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN