Das Ende der letz­ten Rau­cher­zo­ne im Shinkansen

Ein Raucherraum in einem Shinkansen der Baureihe N700.
Ein Rau­cher­raum in einem Shink­an­sen der Bau­rei­he N700. Asa­cyan / Wiki­me­dia CC

In eini­gen Shink­an­sen gibt es sie noch: klei­ne, abge­schlos­se­ne Rau­cher­räu­me in den Zwi­schen­ab­tei­len, in denen die Fahr­gäs­te im Ste­hen an ihrer Ziga­ret­te zie­hen kön­nen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Doch die­se Zei­ten wer­den bald vor­bei sein. Ab dem kom­men­den Früh­jahr wird es auf den Shink­an­sen-Stre­cken Toka­i­do (Tokyo-Osa­ka), San­yo (Osa­ka-Haka­ta) und Kyus­hu (Haka­ta-Kago­shi­ma) kei­ne Rau­cher­räu­me mehr geben. Statt­des­sen wer­den die bis­he­ri­gen Rau­cher­räu­me zur Lage­rung von Trink­was­ser genutzt, um die Pas­sa­gie­re im Not­fall schnell ver­sor­gen zu kön­nen. Denn nach Natur­ka­ta­stro­phen kommt es immer wie­der vor, dass Fahr­gäs­te eine Nacht in einem Shink­an­sen ver­brin­gen müs­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Damit wird das Rau­chen in japa­ni­schen Hoch­ge­schwin­dig­keits­zü­gen end­gül­tig der Ver­gan­gen­heit ange­hö­ren. Denn auf den Shink­an­sen-Stre­cken der Betrei­ber JR East und JR Hok­kai­do darf schon seit Jah­ren nicht mehr wäh­rend der Fahrt geraucht wer­den. Mit die­sem Schritt pas­sen sich die Bahn­be­trei­ber dem Zeit­geist an. Als Grün­de wer­den das gestie­ge­ne Gesund­heits­be­wusst­sein und der all­ge­mei­ne Rück­gang des Rau­chens genannt. 

Seit April 2020 gilt in Japan ein gene­rel­les Rauch­ver­bot in öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen. Aus­nah­men sind zwar wei­ter­hin erlaubt, aber die Zei­ten, in denen es selbst­ver­ständ­lich war, in Innen­räu­men, in der Gas­tro­no­mie oder auf Bahn­stei­gen zu rau­chen, sind vor­bei (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

1964: Shink­an­sen vol­ler Raucher

Ein Tokaido-Shinkansen.
Ein Toka­i­do-Shink­an­sen. Kapi Ng / Shut​ter​stock​.com

Ziga­ret­ten­rauch im Shink­an­sen war lan­ge Zeit nichts Unge­wöhn­li­ches. Im Jahr 1964 war eine Rei­se mit dem damals neu eröff­ne­ten Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug eine unge­sun­de Ange­le­gen­heit. In allen 12 Wagen wur­de mun­ter geraucht. Erst 1976 wur­de der ers­te Nicht­rau­cher­wa­gen ein­ge­führt, was eher als Skur­ri­li­tät denn als sinn­vol­le Mass­nah­me ange­se­hen wur­de. Erst eine Kla­ge für mehr Schutz vor Pas­siv­rau­chen in Zügen führ­te ab 1980 all­mäh­lich zu einem Umdenken.

Aller­dings dau­er­te es noch wei­te­re drei Jahr­zehn­te, bis im Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug zwi­schen Tokio und Osa­ka die Nicht­rau­cher­wa­gen die Rau­cher­wa­gen zah­len­mäs­sig über­tra­fen. Ab 2007 wur­den schliess­lich die ers­ten klei­nen Rau­cher­räu­me ein­ge­führt und die Rau­cher­wa­gen schritt­wei­se abge­schafft. Auch die­ses Ange­bot läuft nun end­gül­tig aus.

Im Shop
Asienspiegel Abo
Juni 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN