538 stei­le Trep­pen zum hei­li­gen Felsen

REI­SE­NO­TI­ZEN – In die­ser Serie berich­te ich von mei­ner Rei­se durch das herbst­li­che Japan – in chro­no­lo­gi­scher Reihenfolge.

Asi­en­spie­gel

Nach der Ankunft am Gros­sen Schrein von Kuma­no Hon­gu Tai­sha (Asi­en­spie­gel berich­te­te) reis­ten die Pil­ger frü­her auf dem Kuma­no-Fluss 40 Kilo­me­ter fluss­ab­wärts. Eine Pil­ger­fahrt mit dem Boot gibt es so nur auf den Pil­ger­we­gen von Kuma­no Kodo. Heut­zu­ta­ge ist es jedoch üblich, dass die meis­ten Pil­ger nach eini­gen Tagen des Pil­gerns mit dem loka­len Bus ent­lang des Kuma­no-Flus­ses bis zum Küs­ten­städt­chen Shin­gu fahren. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Asi­en­spie­gel

Direkt an der Fluss­mün­dung, wo das Was­ser der hei­li­gen Ber­ge von Kuma­no Kodo in den Pazi­fik fliesst, liegt das zwei­te gros­se Pil­ger­ziel: der Schrein Kuma­no Haya­ta­ma Tai­sha. Wie der berühm­te Hei­an-Schrein in Kyo­to sind auch die Hal­len die­ser hei­li­gen Stät­te in kräf­ti­gem Rot gehalten. 

Asi­en­spie­gel

Inmit­ten der Anla­ge steht der 800 Jah­re alte Baum Nagi-no-ki, der die Natur­ver­eh­rung des Shin­to­is­mus unter­streicht. Der Berg Gon­gen, der sich hin­ter dem Schrein erhebt, wird eben­falls als hei­li­ger Berg ver­ehrt, von dem die Göt­ter einst zum Ort des Schreins herabstiegen. 

Der Sitz der Götter

Asi­en­spie­gel

Eine wei­te­re bedeu­ten­de hei­li­ge Stät­te befin­det sich süd­lich die­ses Ber­ges, etwa 10 Geh­mi­nu­ten vom Kuma­no Haya­ta­ma Tai­sha ent­fernt: der Kamiku­ra-Schrein, der auf einem Fels­vor­sprung, dem Ama­noi­wa­ta­te, errich­tet wur­de. Über dem Schrein­ge­bäu­de erhebt sich ein rie­si­ger Fels, der Goto­bi­ki Iwa. Der Legen­de nach ist die­ser hei­li­ge Berg der Sitz der Göt­ter die­ses Ortes.

Asi­en­spie­gel

Um an die­sen atem­be­rau­ben­den Ort zu gelan­gen, benö­tigt man ein wenig Mut. Vom Ein­gangs­tor am Fus­se des Ber­ges führt eine stei­le Fels­wand mit 538 natür­li­chen Stein­trep­pen hin­auf zum Hei­lig­tum. Für die­sen Auf­stieg soll­te man schwin­del­frei sein. Der Ner­ven­kit­zel wird noch dadurch gestei­gert, dass eine gros­se Tafel aus­drück­lich vor gif­ti­gen Schlan­gen warnt. Belohnt wird man nach dem Auf­stieg nicht nur mit einem beein­dru­cken­den Schrein, son­dern auch mit einer gran­dio­sen Aus­sicht auf die Stadt Shin­gu und den Pazi­fi­schen Ozean.

Asi­en­spie­gel
Asi­en­spie­gel
Asi­en­spie­gel
Im Shop
Asienspiegel Abo
Feb 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

News­let­ter

ANMELDEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN