Das Luxus­ho­tel mit der ein­zig­ar­ti­gen Aussicht

Asi­en­spie­gel

Gera­de im dicht besie­del­ten Tokio ste­chen Hotels mit Zim­mern, die eine ein­zig­ar­ti­ge Aus­sicht bie­ten, beson­ders her­vor. Das Mesm Tokyo gehört zwei­fel­los in die­se Kate­go­rie. Die luxu­riö­sen, geräu­mi­gen Zim­mer wer­den durch einen unge­wöhn­lich brei­ten Bal­kon ergänzt, der einen atem­be­rau­ben­den Blick auf den male­ri­schen Land­schafts­gar­ten Hama­ri­kyū bie­tet, der in der Edo-Zeit der Herr­scher­fa­mi­lie Toku­ga­wa gehör­te, in der Mei­ji-Zeit in den Besitz der Kai­ser­fa­mi­lie über­ging und seit 1946 der Öffent­lich­keit zugäng­lich ist (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Asi­en­spie­gel

Im Mesm Tokyo, das zur Luxus­ket­te Auto­graph Collec­tions von Mar­riott gehört, hat man einen exklu­si­ven Blick auf die­ses Stück Ver­gan­gen­heit in einer sich stän­dig ver­än­dern­den Metro­po­le. Zusätz­lich sind im Hin­ter­grund der alte Fisch­markt Tsuki­ji (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und der 634 Meter hohe Fern­seh­turm Tokyo Skyt­ree (Asi­en­spie­gel berich­te­te) zu sehen. 

Ein Luxus­ho­tel

Asi­en­spie­gel

Die Zim­mer des Hotels, das 2020 mit­ten in der Coro­na-Peri­ode eröff­net wur­de, sind ganz auf den inter­na­tio­na­len Gast aus­ge­rich­tet. Sie sind modern und unge­wöhn­lich geräu­mig. Dass eini­ge Zim­mer über Bal­ko­ne ver­fü­gen, ist für Tokio zwei­fel­los eine ange­neh­me Beson­der­heit. Eine wei­te­re Auf­fäl­lig­keit ist das instal­lier­te Casio-Key­board, das gleich­zei­tig als Laut­spre­cher dient. 

Asi­en­spie­gel

Die Lob­by mit ihren hohen Decken ist eine Oase der Ruhe mit Blick auf die Bucht von Tokio. Eine Bar, zwei Restau­rants und ein Fit­ness­raum run­den das Ange­bot ab. Eine wei­te­re Über­ra­schung bie­tet das Früh­stück. Hier kann man mit direk­tem Blick auf die voll­au­to­ma­ti­sche Yuri­ka­mo­me-Linie spei­sen, deren Hoch­bahn sich durch den Hoch­haus­dschun­gel Tokios schlän­gelt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der neue Kom­plex am Ufer

Das Mesm Tokyo ist Teil des Kom­ple­xes WATERS Takes­hi­ba der Bahn­ge­sell­schaft JR East, der aus einem Hoch­haus, einem Thea­ter­haus sowie einem Park­haus besteht und 2020 eröff­net wur­de. Ein beson­de­rer Anzie­hungs­punkt ist die Pla­za mit Sitz­ge­le­gen­hei­ten am Ufer. Der dor­ti­ge Boots­ha­fen bie­tet Rund­fahr­ten durch die Stadt an. 

Asi­en­spie­gel
Asi­en­spie­gel
Asi­en­spie­gel
Asi­en­spie­gel
Asi­en­spie­gel
Im Shop
Asienspiegel Abo
Feb 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

News­let­ter

ANMELDEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN