Rei­se­zeit von Tokio nach Osa­ka: ges­tern und heute

Ein Foto der his­to­ri­schen Tōkai­dō-Stras­se am Ende der Edo-Zeit 1865.
Ein Foto der his­to­ri­schen Tōkai­dō-Stras­­se am Ende der Edo-Zeit 1865. Feli­ce Bea­to / Wiki­me­dia CC

In der Edo-Zeit (1603−1868) führ­ten zwei Wege von der Haupt­stadt Edo (dem dama­li­gen Tokio) in die Kai­ser­stadt Kyo­to. Die 492 Kilo­me­ter lan­ge Tōkai­dō führ­te ent­lang der Pazi­fik­küs­te. Zusätz­lich gab es eine Inlands­rou­te, die 534 Kilo­me­ter lan­gen Naka­sen­dō, die durch die unzu­gäng­li­che­re Berg­re­gi­on führ­te. Zeu­gen die­ser Zeit sind die eins­ti­gen Post­sta­tio­nen Mago­me und Tsum­a­go, die bis heu­te ihre his­to­ri­sche Atmo­sphä­re erhal­ten haben (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Die­se Rei­sen dau­er­ten eine gefühl­te Ewig­keit. His­to­ri­sche Doku­men­te zei­gen, dass man auf der Tōkai­dō 13 bis 15 Tage zu Fuss brauch­te, um von Kyo­to nach Edo zu gelan­gen. Auf der gebir­gi­gen Naka­sen­dō muss­te man mit 16 Tagen oder mehr rech­nen. Die Gross­räu­me Tokio-Yoko­ha­ma und Osa­ka-Kyo­to-Kobe sind auch im 21. Jahr­hun­dert die wich­tigs­ten Wirt­schafts­zen­tren des Lan­des. Sie ver­kehrs­tech­nisch noch effi­zi­en­ter und schnel­ler zu ver­bin­den, ist eine Her­aus­for­de­rung für jede Generation.

Die Eisen­bahn

Eine Dampflokomotive aus der Vorkriegszeit.
Eine Dampf­lo­ko­mo­ti­ve aus der Vor­kriegs­zeit. Asi­en­spie­gel

Den gros­sen Durch­bruch brach­te die Eisen­bahn in der zwei­ten Hälf­te des 19. Jahr­hun­derts, wie das Eisen­bahn­mu­se­um SCMa­g­lev and Rail­way Park in Nago­ya ein­drucks­voll doku­men­tiert (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ab 1889 waren die Metro­po­len Tokio-Yoko­ha­ma, Nago­ya und Osa­ka-Kyo­to-Kobe erst­mals durch­ge­hend mit der Schie­ne ver­bun­den. Rei­se­zei­ten von meh­re­ren Tagen gehör­ten damit end­gül­tig der Ver­gan­gen­heit an. 20 Stun­den nahm die Zug­fahrt von Tokio nach Kobe in Anspruch. Im Jahr 1896 dau­er­te die schnells­te Rei­se zwi­schen Tokio und Osa­ka 16 Stun­den und 29 Minuten. 

Im 20. Jahr­hun­dert konn­te die Rei­se­zeit zwi­schen den bei­den Stadt­re­gio­nen dank neu­er Tech­nik, ver­bes­ser­ter Stre­cken­füh­rung und mehr Tun­nels alle paar Jah­re ent­schei­dend ver­kürzt wer­den. 1912 betrug sie dank der Dampf­lo­ko­mo­ti­ve der Bau­rei­he 8800 noch 11 Stun­den und 55 Minu­ten. Ab 1914 begann die schritt­wei­se Elek­tri­fi­zie­rung der Stre­cke, die sich jedoch bis 1956 hin­zog. Im Jahr 1932 erreich­te die Fahr­zeit mit dem Express­zug Tsubame 8 Stun­den und 20 Minu­ten. Die­ser Rekord soll­te für die nächs­ten 18 Jah­re Bestand haben. 

Die Nach­kriegs­jah­re

Es folg­te der Krieg und eine lan­ge Unter­bre­chung der Bahn­ver­bin­dun­gen. Der ers­te Express­zug der Nach­kriegs­zeit zwi­schen Tokio und Osa­ka wur­de 1949 in Betrieb genom­men. 9 Stun­den dau­er­te damals die schnells­te Fahrt. Erst die voll­stän­di­ge Elek­tri­fi­zie­rung der Stre­cke brach­te den ent­schei­den­den Ent­wick­lungs­sprung. 1956 wur­den dank die­ser tech­ni­schen Neue­rung 7 Stun­den 30 Minu­ten erreicht. 1958 waren es bereits 6 Stun­den und 50 Minuten. 

Das Zeit­al­ter des Shinkansen

Die legendäre Shinkansen-Baureihe 0.
Die legen­dä­re Shink­an­sen-Bau­rei­he 0. Asi­en­spie­gel

1964 begann schliess­lich das Zeit­al­ter des Shink­an­sen, des ers­ten Hoch­ge­schwin­dig­keits­zu­ges der Welt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Pünkt­lich zu den Olym­pi­schen Som­mer­spie­len 1964 in Tokio dau­er­te die Fahrt zwi­schen der Haupt­stadt und Tokio nur noch 4 Stun­den. Nach wei­te­ren bau­li­chen Mass­nah­men war man ein Jahr spä­ter bei den ursprüng­lich geplan­ten 3 Stun­den 10 Minu­ten angelangt.

Die Gegen­wart

Vier Shinkansen-Generationen auf einen Blick.
Vier Shink­an­sen-Gene­ra­tio­nen auf einen Blick. Asi­en­spie­gel

Der nächs­te Mei­len­stein folg­te 1986: Mit der Ein­füh­rung der Shink­an­sen-Bau­rei­he 100 konn­te die Höchst­ge­schwin­dig­keit von 210 km/​h auf 220 km/​h erhöht wer­den. Die Fahr­zeit zwi­schen Tokio und Osa­ka betrug neu 2 Stun­den 56 Minuten.

Heu­te wie ges­tern: Der Fuji ist ein Fix­punkt auf der Rei­se zwi­schen Tokio und Osa­ka.
Heu­te wie ges­tern: Der Fuji ist ein Fix­punkt auf der Rei­se zwi­schen Tokio und Osa­ka. Foto: Depo​sit​pho​tos​.com

Die Ein­füh­rung des Zug­typs Nozo­mi (Model­le 300, 500 und 700) erhöh­te 1992 die Geschwin­dig­keit auf 270 km/​h und redu­zier­te die Fahr­zeit auf 2 Stun­den 30 Minu­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Seit 2015 darf der Toka­i­do-Shink­an­sen auf bestimm­ten Stre­cken­ab­schnit­ten sogar mit 285 km/​h fah­ren. Durch die­se Anpas­sung konn­te die Fahr­zeit noch­mals etwas ver­rin­gert wer­den. Mit der Bau­rei­he N700 wur­den ab 2007 2 Stun­den 25 Minu­ten erreicht. Seit 2020 beträgt die schnells­te Ver­bin­dung 2 Stun­den 21 Minuten.

Die Zukunft

Ein Prototyp des Maglev.
Ein Pro­to­typ des Mag­lev. Asi­en­spie­gel

Schon in weni­gen Jah­ren wird eine neue Tech­no­lo­gie in Betrieb gehen. Die ers­te Magnet­schwe­be­bahn Japans wird der­einst die Haupt­stadt Tokio mit Nago­ya ver­bin­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die 286 Kilo­me­ter lan­ge Stre­cke wird der futu­ris­ti­sche Zug mit einer Betriebs­ge­schwin­dig­keit von 500 km/​h in 40 Minu­ten zurück­le­gen. Der heu­ti­ge Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug Shink­an­sen benö­tigt dafür 90 Minu­ten. Wann die Magnet­schwe­be­bahn ein­satz­be­reit sein wird, steht der­zeit noch in den Ster­nen. Das ange­peil­te Eröff­nungs­jahr 2027 gilt wegen aktu­el­ler Bau­ver­zö­ge­run­gen in der Prä­fek­tur Shi­zuoka nicht mehr als realistisch. 

In einem zwei­ten Schritt wird die Stre­cke die­ser soge­nann­te Chūō-Shink­an­sen bis nach Osa­ka ver­län­gert. 2037 soll es soweit sein. Statt 141 Minu­ten wird die Fahrt dann nur noch 67 Minu­ten dauern.

Im Shop
Asienspiegel Abo
Juni 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN