Shi­mo­da: Die his­to­ri­sche Hafenstadt

REI­SE­NO­TI­ZEN – In die­ser Serie erzäh­le ich in chro­no­lo­gi­scher Rei­hen­fol­ge von mei­ner Rei­se durch das spät­win­ter­li­che Japan im Februar/​März 2024.

Die Perry Road im Shimoda.
Die Per­ry Road im Shi­mo­da. Asi­en­spie­gel

Nach dem Besuch der win­ter­li­chen Kirsch­blü­te in Kawa­zu geht es zurück nach Shi­mo­da (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die klei­ne Hafen­stadt könn­te nicht schö­ner gele­gen sein. Sie liegt an der Süd­spit­ze der Halb­in­sel Izu in einer male­ri­schen Bucht, umge­ben von grü­nen Ber­gen. Knapp 25’000 Ein­woh­ner zählt Shi­mo­da. Heu­te domi­nie­ren Tou­ris­mus und Fische­rei die Wirt­schaft. Doch vor 170 Jah­ren spiel­te die Hafen­stadt für kur­ze Zeit eine wich­ti­ge poli­ti­sche Rolle. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Damals war der Insel­staat wäh­rend 200 Jah­ren von der Aus­sen­welt iso­liert. Von den west­li­chen Natio­nen durf­ten nur die Nie­der­län­der über die künst­li­che Insel Deji­ma in der Bucht von Naga­sa­ki mit Japan Han­del trei­ben (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Dies änder­te sich, als der ame­ri­ka­ni­sche Admi­ral Mat­thew Per­ry 1853 mit einer Flot­te, die als die «Schwar­zen Schif­fe» in die Geschich­te ein­ging, in der Bucht von Edo auf­tauch­te und das Sho­gu­n­at in Edo, dem dama­li­gen Tokio, zwang, die Iso­la­ti­ons­po­li­tik aufzugeben. 

Die Öff­nung von Shimoda

Ryōsenji: In diesem Tempel wurde das Abkommen von 1858 unterzeichnet.
Ryō­sen­ji: In die­sem Tem­pel wur­de das Abkom­men von 1858 unter­zeich­net. Asi­en­spie­gel

Im fol­gen­den Jahr, beim zwei­ten Besuch von Admi­ral Per­ry, wur­de das ers­te Abkom­men unter­zeich­net, das die Hafen­städ­te Hako­da­te auf der nörd­li­chen Insel Hok­kai­do und Shi­mo­da auf der Halb­in­sel Izu für den Han­del mit den Ame­ri­ka­nern öff­ne­te. Per­ry besuch­te dar­auf­hin Shi­mo­da. US-Gene­ral­kon­sul Town­send Har­ris eröff­ne­te ein Kon­su­lat im Gyo­ku­sen­ji-Tem­pel. Es war die ers­te poli­ti­sche Ver­tre­tung der Ver­ei­nig­ten Staa­ten in Japan.

Wie Domi­no­stei­ne fiel die japa­ni­sche Iso­la­ti­ons­po­li­tik in den fol­gen­den Jah­ren in sich zusam­men. 1855 wur­de in Shi­mo­da ein Ver­trag mit dem rus­si­schen Zaren­reich unter­zeich­net. 1858 folg­te im ört­li­chen Ryō­sen­ji-Tem­pel ein zwei­ter Ver­trag mit den USA, der zur Öff­nung wei­te­rer Häfen, dar­un­ter Yoko­ha­ma, und zur Ver­le­gung der ame­ri­ka­ni­schen Ver­tre­tung nach Edo führ­te. Shi­mo­da wur­de dar­auf­hin erneut geschlos­sen. Nach nur weni­gen Jah­ren ver­schwand die Hafen­stadt auf der Halb­in­sel Izu wie­der von der welt­po­li­ti­schen Bühne. 

His­to­ri­sche Spu­ren in Shimoda

Die Perry Road im Shimoda.
Die Per­ry Road im Shi­mo­da. Asi­en­spie­gel

Die­ses wich­ti­ge Kapi­tel der japa­ni­schen Geschich­te ist in Shi­mo­da all­ge­gen­wär­tig. Gleich zwei Muse­en beschäf­ti­gen sich mit den Schwar­zen Schif­fen und der Öff­nung des Lan­des (Kai­ko­ku Shi­mo­da Muse­um und das nahe gele­ge­ne Black Ship Muse­um des Ryō­sen­ji). Die Tem­pel, in denen ver­han­delt und Ver­trä­ge unter­zeich­net wur­den, exis­tie­ren noch heu­te. Eine Stras­se, die vom Hafen zum Ryō­sen­ji-Tem­pel führt, trägt den Namen Per­ry Road. Die his­to­ri­sche Häu­ser­zei­le aus der Mei­ji- und Tais­ho-Zeit, der Kanal, die Stein­brü­cke und die mit Stei­nen gepflas­ter­te Stras­se erwe­cken die Atmo­sphä­re die­ses Wen­de­punk­tes in der japa­ni­schen Geschich­te zum Leben.

Die Perry Road im Shimoda.
Die Per­ry Road im Shi­mo­da. Asi­en­spie­gel
Die Perry Road im Shimoda.
Die Per­ry Road im Shi­mo­da. Asi­en­spie­gel
Die Perry Road im Shimoda.
Die Per­ry Road im Shi­mo­da. Asi­en­spie­gel
Die Perry Road im Shimoda.
Die Per­ry Road im Shi­mo­da. Asi­en­spie­gel
Die Perry Road im Shimoda.
Die Per­ry Road im Shi­mo­da. Asi­en­spie­gel
Die Perry Road im Shimoda.
Die Per­ry Road im Shi­mo­da. Asi­en­spie­gel
Im Shop
Asienspiegel Abo
Mai 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN