Das Muse­um für Japans berühm­tes­ten Berg

REI­SE­NO­TI­ZEN – In die­ser Serie erzäh­le ich in chro­no­lo­gi­scher Rei­hen­fol­ge von mei­ner Rei­se durch das spät­win­ter­li­che Japan im Februar/​März 2024.

In der Stadt Fuji­no­miya, am Fus­se des majes­tä­ti­schen Mount Fuji, Japans höchs­tem Berg und UNESCO-Welt­kul­tur­er­be, befin­det sich seit 2017 das Mt. Fuji World Heri­ta­ge Cent­re, Shi­zuoka. Das Gebäu­de besticht durch sei­ne ein­zig­ar­ti­ge Archi­tek­tur, die eine Hom­mage an den hei­li­gen Berg darstellt. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Ent­wor­fen vom japa­ni­schen Archi­tek­ten Shi­ge­ru Ban, der für sei­ne inno­va­ti­ve und nach­hal­ti­ge Designs bekannt ist, reflek­tiert das Zen­trum die iko­ni­sche Form des Fuji in umge­kehr­ter Form. Die Fas­sa­de besteht aus einem fili­gra­nen Git­ter­werk aus Holz. Vor dem Gebäu­de befin­det sich ein Was­ser­be­cken, das bei ruhi­gem Wet­ter den Kegel auf der Was­ser­ober­flä­che spie­gelt und so eine Illu­si­on des Ber­ges erzeugt. 

Der Auf­stieg

Im Inneren des Kegels steigt man von einer Ebene zur nächsten.
Im Inne­ren des Kegels steigt man von einer Ebe­ne zur nächs­ten. Asi­en­spie­gel

Im Inne­ren des Kegels führt ein spi­ral­för­mi­ger Weg, der die Pfa­de des Ber­ges und den Auf­stieg sym­bo­li­siert, durch ver­schie­de­ne Aus­stel­lungs­be­rei­che. Auf den ein­zel­nen Ebe­nen wer­den die viel­fäl­ti­gen Aspek­te des Fuji, von sei­ner geo­lo­gi­schen Ent­ste­hung bis hin zu sei­ner kul­tu­rel­len Bedeu­tung in der japa­ni­schen Geschich­te und Reli­gi­on, the­ma­ti­siert. Ergänzt wird die Aus­stel­lung durch Kurz­fil­me, die im Kino­saal vor­ge­führt werden. 

Die Reflexion des Fuji auf dem Boden im obersten Stockwerk.
Die Refle­xi­on des Fuji auf dem Boden im obers­ten Stock­werk. Asi­en­spie­gel

Im obers­ten Stock­werk ange­kom­men, befin­det man sich in einem Aus­sichts­be­reich mit Ter­ras­se. Die boden­tie­fen Fens­ter ermög­li­chen einen atem­be­rau­ben­den Pan­ora­ma­blick auf den Fuji, des­sen Erschei­nungs­bild sich je nach Wet­ter­la­ge stän­dig ver­än­dert. Ein beson­de­rer Blick­fang ist der glat­te Boden, auf dem sich bei güns­ti­ger Wit­te­rung der Berg spie­gelt. Ergänzt wird die­se Eta­ge durch Foto­gra­fi­en des Fuji aus ver­schie­de­nen Regio­nen Japans. 

Das Mt. Fuji World Heri­ta­ge Cent­re ver­mit­telt auf gelun­ge­ne Wei­se die Schön­heit und Bedeu­tung des Ber­ges Fuji. Das Gebäu­de selbst ist ein archi­tek­to­ni­sches Kunst­werk, das die tie­fe kul­tu­rel­le Ver­bun­den­heit Japans mit dem Berg zum Aus­druck bringt. Da der Berg Fuji in zwei Prä­fek­tu­ren liegt, gibt es ein zwei­tes Welt­erbe­zen­trum, das Yama­na­shi Pre­fec­tu­ral Fuji­san World Heri­ta­ge Cen­ter, in Fuji­ka­wa­gu­chi­ko in der Prä­fek­tur Yamanashi.

Bei Windstille spiegelt sich der Kegel auf der Wasseroberfläche.
Bei Wind­stil­le spie­gelt sich der Kegel auf der Was­ser­ober­flä­che. Asi­en­spie­gel
Die Aussicht auf den Fuji vom obersten Stockwerk.
Die Aus­sicht auf den Fuji vom obers­ten Stock­werk. Asi­en­spie­gel
Ein Torii markiert den Eingangsbereich zum Museum.
Ein Torii mar­kiert den Ein­gangs­be­reich zum Muse­um. Asi­en­spie­gel
Das Mount Fuji World Heritage Centre von aussen.
Das Mount Fuji World Heri­ta­ge Cent­re von aus­sen. Asi­en­spie­gel
Die Sicht auf den Kegel vom Café.
Die Sicht auf den Kegel vom Café. Asi­en­spie­gel
Das Torii, der Fuji und das Museum.
Das Torii, der Fuji und das Muse­um. Asi­en­spie­gel
Im Shop
Asienspiegel Abo
Mai 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN