Die Tee­fel­der und der Fuji

REI­SE­NO­TI­ZEN – In die­ser Serie erzäh­le ich in chro­no­lo­gi­scher Rei­hen­fol­ge von mei­ner Rei­se durch das spät­win­ter­li­che Japan im Februar/​März 2024.

Das Teefeld von Obuchi Sasaba und der Fuji an einem Tag im Februar.
Das Tee­feld von Obuchi Sasa­ba und der Fuji an einem Tag im Febru­ar. Asi­en­spie­gel

Die Prä­fek­tur Shi­zuoka ist füh­rend in der Pro­duk­ti­on von grü­nem Tee in Japan. Stell­ver­tre­tend für die­se Kul­tur steht die Tee­plan­ta­ge Ōbuchi Sasa­ba, die in einem hüge­li­gen Aus­sen­be­zirk der Stadt Fuji liegt. Von hier aus bie­tet sich ein ein­zig­ar­ti­ges Pan­ora­ma mit dem majes­tä­ti­schen Berg Fuji im Hin­ter­grund – ein Motiv, das nicht nur ger­ne für die Wer­bung Shi­zuokas genutzt wird, son­dern auch zahl­rei­che pri­va­te Foto­en­thu­si­as­ten aus aller Welt anzieht. Ein Höhe­punkt ist der Anblick im April und Mai, wenn sich die Tee­sträu­cher kurz vor der ers­ten Ern­te in saf­ti­gem Grün präsentieren. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Die Tee­fel­der von Ōbuchi Sasa­ba zeich­nen sich dadurch aus, dass sie weit­ge­hend frei von unpas­sen­den Ele­men­ten der Moder­ne sind. Ent­spre­chend ger­ne wirbt Ōbuchi Sasa­ba damit, dass selbst Hoku­sai die­se nost­al­gisch anmu­ten­de Land­schaft ger­ne gese­hen hät­te. Tat­säch­lich war grü­ner Tee auch ein The­ma in den «36 Ansich­ten des Ber­ges Fuji» des welt­be­rühm­ten japa­ni­schen Künst­lers der Edo-Zeit. In sei­nem Farb­holz­schnitt Fuji from the Kata­ku­ra Tea Fiel­ds in Suru­ga ist ein Tee­an­bau­ge­biet zu sehen, das geo­gra­fisch ganz in der Nähe von Ōbuchi Sasa­ba lag. 

Die Bewah­rung die­ser Landschaft

Die Wege zu den Teefeldern sind frei zugänglich.
Die Wege zu den Tee­fel­dern sind frei zugäng­lich. Asi­en­spie­gel

Die Tee­fel­der wer­den von vier Fami­li­en bewirt­schaf­tet, wobei die für den Anbau ver­ant­wort­li­chen Per­so­nen bereits über 80 Jah­re alt sind. Aus die­sem Grund wur­de schon 2008 ein Ver­ein gegrün­det, der sich zum Ziel gesetzt hat, die­se Land­schaft mit Hil­fe von Frei­wil­li­gen aus der loka­len Bevöl­ke­rung für die kom­men­den Gene­ra­tio­nen wirt­schaft­lich nach­hal­tig zu bewah­ren. So kön­nen Besu­che­rin­nen und Besu­cher hier nicht nur die atem­be­rau­ben­de Aus­sicht aus ganz unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven genies­sen. Die Tee­bäue­rin­nen von Ōbuchi Sasa­ba bie­ten vor Ort den lokal pro­du­zier­ten Grün­tee zur Ver­kos­tung und zum Ver­kauf an. 

Tou­ris­ten, die die­sen male­ri­schen Ort besu­chen möch­ten, wird die Anrei­se mit einem Miet­wa­gen emp­foh­len, da die Anbin­dung mit dem loka­len Bus umständ­lich ist. Ein klei­ner Park­platz direkt vor den Tee­fel­dern erleich­tert die Anfahrt. Der Besuch lässt sich gut mit einem Mit­tag­essen im nahe gele­ge­nen, wun­der­schö­nen Café Yuho­bi ver­bin­den, das köst­li­che fri­sche Spei­sen anbietet. 

Die das hügelige Teefeld und der Fuji.
Die das hüge­li­ge Tee­feld und der Fuji. Asi­en­spie­gel
Die Teefelder lassen sich aus unterschiedlichen Perspektiven fotografieren.
Die Tee­fel­der las­sen sich aus unter­schied­li­chen Per­spek­ti­ven foto­gra­fie­ren. Asi­en­spie­gel


Im Shop
Asienspiegel Abo
Mai 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN