Hara­juku erhält sein Wahr­zei­chen zurück

Ein Wahr­zei­chen: Das alte Bahn­hofs­ge­bäu­de in Hara­juku wurde 2020 demontiert.
Ein Wahr­zei­chen: Das alte Bahn­hofs­ge­bäu­de in Hara­juku wur­de 2020 demon­tiert. Foto: Depo​sit​pho​tos​.com

Im Her­zen von Tokio, am pul­sie­ren­den Hara­juku-Bahn­hof, voll­zog sich im März 2020 eine bemer­kens­wer­te Ver­än­de­rung. Ein hoch­mo­der­nes Bahn­hofs­ge­bäu­de öff­ne­te sei­ne Pfor­ten, um dem ste­tig wach­sen­den Besu­cher­strom gerecht zu wer­den. Die Not­wen­dig­keit des Neu­baus war offen­sicht­lich, denn die alte Infra­struk­tur ächz­te unter dem täg­li­chen Ansturm. Nur einen Stein­wurf ent­fernt locken Attrak­tio­nen wie die berühm­te Takes­hi­ta-Stras­se, der Mei­ji-Schrein, der Yoyo­gi-Park und diver­se Sportarenen.

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Der Bahn­hof Hara­juku wur­de im März 2020 eröff­net. Neben­an sieht man noch das alte Sta­ti­ons­ge­bäu­de.
Der Bahn­hof Hara­juku wur­de im März 2020 eröff­net. Neben­an sieht man noch das alte Sta­ti­ons­ge­bäu­de. Pic­tures­que Japan / Shut​ter​stock​.com

Zugleich ging mit der Eröff­nung des Bahn­hofs­ge­bäu­des ein Stück Tokio­ter Geschich­te zu Ende. Das benach­bar­te, 96 Jah­re alte Bahn­hofs­ge­bäu­de hat­te aus­ge­dient. Es war kein gewöhn­li­ches Gebäu­de, son­dern ein ech­tes Wahr­zei­chen, erbaut 1924. Sei­ne euro­pä­isch anmu­ten­de Fach­werk­ar­chi­tek­tur, gekrönt von einem klei­nen Turm, zog die Bli­cke auf sich. Es galt als das ältes­te noch aus Holz errich­te­te Bahn­hofs­ge­bäu­de Tokios. Der Betrei­ber JR East demon­tier­te es behut­sam, mit dem Ver­spre­chen, zumin­dest die Fas­sa­de in abseh­ba­rer Zeit wie­der auf­zu­bau­en. Damit kam die Bahn­ge­sell­schaft dem Wunsch der Bewoh­ner von Hara­juku nach, die sich für den Erhalt des Bau­werks ein­ge­setzt hatten.

Der Wie­der­auf­bau

Ab 2026 wird das alte Bahnhofsgebäude wieder zu sehen sein.
Ab 2026 wird das alte Bahn­hofs­ge­bäu­de wie­der zu sehen sein. JR East

Nach meh­re­ren Jah­ren des War­tens hat JR East die Plä­ne für den Wie­der­auf­bau mit einer Visua­li­sie­rung vor­ge­stellt. Auf dem Gelän­de des Bahn­hofs Hara­juku wird ein neu­es vier­stö­cki­ges Gebäu­de ent­ste­hen, in dem Geschäf­te und Restau­rants unter­ge­bracht wer­den sol­len. Zwi­schen die­sem Neu­bau und dem neu­en Bahn­hofs­ge­bäu­de von Hara­juku wird das his­to­ri­sche Bahn­hofs­ge­bäu­de zu neu­em Leben erweckt. Dabei wer­den, wo immer mög­lich, die ori­gi­na­len Bau­ma­te­ria­li­en ver­wen­det, um den alten Charme des Gebäu­des wie­der­her­zu­stel­len. Die Bau­ar­bei­ten für den neu­en Kom­plex und das his­to­ri­sche Bahn­hofs­ge­bäu­de sind bis Dezem­ber 2026 ange­setzt. So wird Hara­juku in weni­gen Jah­ren sein altes Wahr­zei­chen zurückerhalten.

Im Shop
Asienspiegel Abo
Mai 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN