Vom Par­ty­vier­tel zur Alkoholverbotszone

Die berühmte Kreuzung von Shibuya an einem Halloween-Tag 2017.
Die berühm­te Kreu­zung von Shi­bu­ya an einem Hal­lo­ween-Tag 2017. momo / PIXTA

Die welt­be­rühm­te Scram­ble Crossing vor dem Bahn­hof Shi­bu­ya in Tokio ent­wi­ckel­te sich in den Jah­ren vor der Coro­na-Pan­de­mie zu einem Hot­spot für aus­ge­las­se­ne Fei­ern, von Fuss­ball-Sie­ges­fei­ern über den Neu­jahrs-Count­down bis hin zu Hal­lo­ween-Par­tys. In den ver­gan­ge­nen Mona­ten hat sich jedoch ein Trend ver­stärkt bemerk­bar gemacht: Das Trin­ken im öffent­li­chen Raum, vor allem vor den all­ge­gen­wär­ti­gen Convenience-Stores.

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Bis­her kon­zen­trier­ten sich die Behör­den dar­auf, an den Wochen­en­den mit Patrouil­len die betref­fen­den Per­so­nen höf­lich zu bit­ten, in eine Bar oder einen Nacht­klub zu gehen. Aus­ser­dem gab es tem­po­rä­re Trink­ver­bo­te auf der Stras­se an Hal­lo­ween und Sil­ves­ter (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Doch nun hat sich der Bezirk Shi­bu­ya zu einem dras­ti­schen Schritt ent­schlos­sen: Ab dem 1. Okto­ber 2024 soll der Alko­hol­kon­sum auf der Stras­se ganz­jäh­rig ver­bo­ten wer­den.

Das Ver­bot umfasst das Zen­trum rund um den Bahn­hof, den Miya­s­hi­ta-Park und das Nacht­club­vier­tel Maru­y­ama­cho und gilt jeweils von 18 bis 5 Uhr. Bei Ver­stös­sen dro­hen zwar kei­ne Stra­fen, aber die Ver­ord­nung soll den Auf­for­de­run­gen der Patrouil­len mehr Nach­druck ver­lei­hen. Die Behör­den erhof­fen sich durch das Ver­bot von Trink­ge­la­gen unter frei­em Him­mel auch Pro­ble­me wie die Ver­mül­lung des öffent­li­chen Raums und die Lärm­be­läs­ti­gung an den Wochen­en­den in den Griff zu bekommen.

Einst der Stolz von Shibuya

Lan­ge Zeit war Shi­bu­ya stolz dar­auf, ein pul­sie­ren­des Zen­trum des Nacht­le­bens zu sein. Die spon­ta­nen Mas­sen­ver­an­stal­tun­gen zu Hal­lo­ween und Sil­ves­ter rück­ten Shi­bu­ya inter­na­tio­nal in ein posi­ti­ves Licht. Doch 2018 kam der Wen­de­punkt, als Hal­lo­ween in ein Mas­sen­be­säuf­nis mit Sach­be­schä­di­gun­gen und Ver­haf­tun­gen aus­ar­te­te (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der gute Wil­le des ansons­ten welt­of­fe­nen und tole­ran­ten Bezirks war auf­ge­braucht. Wei­te­re Ereig­nis­se, die zu einem Umden­ken führ­ten, waren die Coro­na-Pan­de­mie und die Hal­lo­ween-Tra­gö­die in Seo­ul 2022, bei der im Gedrän­ge 159 Men­schen star­ben und 196 ver­letzt wur­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Ein unge­wöhn­li­cher Schritt

Für Japan ist die­ses ganz­jäh­ri­ge Alko­hol­ver­bot eine unge­wöhn­li­che Mass­nah­me. Ähn­li­che Ver­bo­te gibt es bis­her nur in der Klein­stadt Chatan auf Oki­na­wa und im Ski­ort Haku­ba in Naga­no. Shi­bu­ya steht nun vor der Her­aus­for­de­rung, den Spa­gat zwi­schen einem leben­di­gen Nacht­le­ben und der Auf­recht­erhal­tung der öffent­li­chen Ord­nung zu meistern.

Im Shop
Asienspiegel Abo
Juli 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

Reise durch Kyushu
Route

Rei­se durch Kyushu

Eine inter­ak­ti­ve Rou­ten­kar­te – für Jahresabonnenten

ZUR KARTE

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN