Japans neu­er Wirtschaftsmotor

Ausländische Touristen in Tokio.
Aus­län­di­sche Tou­ris­ten in Tokio. wita­ya rata­na­si­ri­kul­c­hai / Shut​ter​stock​.com

Japan hat sich in den letz­ten Jah­ren zu einem der belieb­tes­ten Rei­se­zie­le welt­weit ent­wi­ckelt. Im Mai die­ses Jah­res konn­te das Land laut Zah­len der JNTO zum drit­ten Mal in Fol­ge die beein­dru­cken­de Mar­ke von drei Mil­lio­nen aus­län­di­schen Besu­che­rin­nen und Besu­chern ver­zeich­nen. Die­ser Ansturm schlägt sich auch in den Ein­nah­men nie­der: Im ers­ten Quar­tal 2024 gaben die aus­län­di­schen Gäs­te 1,77 Bil­lio­nen Yen aus. Hoch­ge­rech­net auf das gesam­te Jahr wären dies 7,08 Bil­lio­nen Yen – ein Wert, der selbst das bis­he­ri­ge Rekord­jahr 2019 um beacht­li­che 2,2 Bil­lio­nen Yen über­tref­fen würde.

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Damit hat sich der Ein­rei­se­tou­ris­mus inner­halb eines Jahr­zehnts zu einem ech­ten Wirt­schafts­mo­tor für den Insel­staat ent­wi­ckelt. Selbst im Ver­gleich zum tra­di­tio­nell star­ken japa­ni­schen Waren­ex­port nimmt er eine her­aus­ra­gen­de Stel­lung ein. Im Jahr 2023 über­traf nur die Auto­mo­bil­in­dus­trie mit Ein­nah­men von 17,3 Bil­lio­nen Yen die aktu­el­len Ein­nah­men aus dem Ein­rei­se­tou­ris­mus. Selbst so wich­ti­ge Bran­chen wie die Indus­trie für Halb­lei­ter und ande­re elek­tro­ni­sche Kom­po­nen­ten (5,5 Bil­lio­nen Yen) oder die Eisen- und Stahl­in­dus­trie (4,5 Bil­lio­nen Yen) lie­gen dahin­ter. Ins­ge­samt expor­tier­te Japan 2023 Waren im Wert von über 100 Bil­lio­nen Yen.

Berück­sich­tigt man neben den Waren­ex­por­ten auch die Dienst­leis­tun­gen, für die aus­län­di­sches Geld nach Japan fliesst, ist der Ein­rei­se­tou­ris­mus damit die zweit­wich­tigs­te Export­bran­che des Lan­des. Zu die­sem rasan­ten Auf­stieg hat zwei­fel­los auch der anhal­tend schwa­che Yen bei­ge­tra­gen, der eine Rei­se nach Japan für vie­le Men­schen so güns­tig macht wie nie zuvor. Eine bemer­kens­wer­te Ent­wick­lung für eine Bran­che, die im Jahr 2000 noch nicht ein­mal 5 Mil­lio­nen aus­län­di­sche Besu­cher pro Jahr zähl­te (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die Her­aus­for­de­run­gen

Doch der Boom hat auch sei­ne Schat­ten­sei­ten. Der Über­tou­ris­mus führt vie­ler­orts zu Pro­ble­men, da sich die Rei­se­strö­me oft auf die­sel­ben Orte kon­zen­trie­ren. Japan hat es sich des­halb zur Auf­ga­be gemacht, die Tou­ris­ten­strö­me bes­ser über das Land zu ver­tei­len (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Auch mir ist es seit Jah­ren ein Anlie­gen, mit mei­nen Rei­se­be­rich­ten in die­sem Blog die Per­len des Lan­des vor­zu­stel­len, die all­zu ger­ne über­se­hen werden.

Im Shop
Asienspiegel Abo
Juli 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

Reise durch Kyushu
Route

Rei­se durch Kyushu

Eine inter­ak­ti­ve Rou­ten­kar­te – für Jahresabonnenten

ZUR KARTE

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN