News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Japan

  • Frauen nicht erwünscht

    8. Februar 2017    

    Der Kasumigaseki Golf Club ist einer der ältesten Klubs in Japan. Die Tradition geht hier soweit, dass Frauen nur eingeschränkt Zugang haben. Das bringt den Ort nun gehörig unter Druck.

  • Sapporos riesige Schneeskulpturen

    7. Februar 2017    

    Das winterliche Sapporo zeigt sich von der besten Seite. 200 riesige Schneeskulpturen sind am diesjährigen Schneefestival zu sehen. Und stets spielt bei dieser Kunst auch die Aktualität einer Rolle.

  • Japans Stadt der Zukunft

    6. Februar 2017    

    Japans Bevölkerungsrückgang führt zu vielen verwaisten Städten, die wirtschaftlich ums Überleben kämpfen. Ein neues Stadtkonzept soll das Leben und den Aufschwung zurückbringen. Ein Ort macht es bereits vor.

  • Japans kleines Venedig

    5. Februar 2017    

    In Omi-Hachiman legen wenige ausländische Touristen einen Halt ein. Dabei ist die Stadt mit ihrem historischen Kanalsystem ein absoluter Geheimtipp. Ein Kurzfilm über diese verborgene Schönheit.

  • Ginzas neues Wahrzeichen

    4. Februar 2017    

    2013 wurde das altehrwürdige Kaufhaus Matsuzakaya im Tokioter Einkaufsviertel Ginza abgerissen. An seiner Stelle ist nun ein Neubau entstanden, der alles bisherige übertrifft und auch für den Notfall gerüstet ist.

  • Kit Kat als Sushi

    3. Februar 2017    

    «Kit Kat» besitzt in Japan nicht nur eigene Läden, sondern stellt ihre Produkte auch in unzähligen Geschmacksvariationen her. Zur Eröffnung des neuen Ginza-Ablegers gibt es «Kit Kat» nun auch als japanische Traditionsspeise.

  • Japans neues Rauchverbot

    2. Februar 2017    

    Noch wird in Japan in vielen Gebäuden, Restaurants und Bars geraucht. Bald schon aber soll ein Rauchverbot für öffentliche Orte eingeführt werden. Ein Gesetzesentwurf zeigt, wie dies umgesetzt werden könnte.

  • Als die US-Japaner interniert wurden

    1. Februar 2017    

    Im Zweiten Weltkrieg wurden über 115’000 Menschen mit japanischen Wurzeln in den USA interniert. Fred Korematsu wehrte sich dagegen und wurde zum Helden. Google hat ihn geehrt und setzt damit ein Zeichen.

  • Mann schenkt sich Schokolade

    31. Januar 2017    

    Am Valentinstag in Japan schenkt die Frau dem Mann Schokolade. Doch nun setzt sich ein neuer Trend durch: Der Mann, der sich gleich selbst mit Valentinsschokolade beschenkt. «Ore-Choco» nennt sich das.

  • Das langsame Ende der Stehklos

    30. Januar 2017    

    Japan hat sich zum Land mit der modernsten Toiletten-Kultur entwickelt. Doch in vielen öffentlichen Toiletten sind die Stehklos noch immer in der Mehrzahl. Bis 2020 wird nun radikal umgestellt.

  • 2 Kandidaten mit demselben Namen

    29. Januar 2017    

    Dank Schriftzeichen und unterschiedlicher Lesung ist die Namensvielfalt in Japan gross. Trotz allem gibt es in einer Stadt nun 2 Kandidaten, die den exakt gleichen Namen tragen und die Wahlbehörde damit vor Probleme stellen.

  • Frauenabteil in der Universität

    28. Januar 2017    

    Sexuelle Belästigungen in den überfüllten Zügen in Japan haben dazu geführt, dass man Women-Only-Wagen erschaffen hat. Dieses Prinzip wurde nun auch auf eine Bibliothek übertragen, was zu einiger Verwirrung führte.

  • Neuer Schutz für LGBT-Gemeinde

    27. Januar 2017    

    Die LGBT-Gemeinde stösst in Japan auf immer mehr Akzeptanz, auch auf höchster Ebene. Künftig können Staatsbeamte bestraft werden, sollten diese sich diskriminierend gegen sexuelle Minderheiten äussern.

  • Gepäckaufbewahrung im Café

    26. Januar 2017    

    Die Website «Ecbo Cloak» könnte so etwas wie der UBER der Gepäckaufbewahrung in Japan werden. Mit diesem Dienst kann der Tourist seinen Koffer in nahe gelegenen Cafés, Bars und Hotels deponieren.

  • Die «Your Name»-Pilgerreise

    25. Januar 2017    

    Der Anime «Your Name» bricht Kinorekorde. Eine organisierte Reise bietet schon bald den Besuch vieler Originalschauplätze an. Zurzeit werden Testpersonen aus allen möglichen Ländern gesucht.

  • Das Nachtreisezug-Hotel

    24. Januar 2017    

    2015 hatte der altehrwürdige Schlafwagenzug Hokutosei, der einst täglich zwischen Tokio und Sapporo verkehrte, seine letzte Fahrt. Nun feiert er ein Comeback – als Hotel im Zentrum von Tokio.

  • Die erste Kirschblüten-Prognose

    23. Januar 2017    

    Noch hat der Winter Japan fest im Griff. Doch bereits gibt es die erste Vorhersagekarte, die darüber informiert, wann und wo die Kirschblüten im Frühling zu sehen sein werden.

  • Immer weniger Suizide

    22. Januar 2017    

    Einst nahmen sich jährlich über 30’000 Menschen in Japan das Leben. Diese Zeiten sind endgültig vorbei. Im letzten Jahr waren es erstmals seit 22 Jahren weniger als 22’000.

  • Japan, das sichere Land

    21. Januar 2017    

    Seit 14 Jahren zählt Japan immer weniger Straftaten. Noch nie gab es so wenige Mordfälle wie 2016. Zur hohen Sicherheit tragen verschiedene Faktoren bei.

  • Eijūken: Japans Green Card

    20. Januar 2017    

    Grundsätzlich dauert es rund 10 Jahre, bis man als Ausländer in Japan ein unbefristetes Aufenthaltsrecht erhält. Neu gibt es für ganz bestimmte Personen eine Abkürzung, die nur 1 Jahr dauert.