News. Reisen. Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Kim Jong-il

  • Kein Fahrrad für Frauen

    15. Januar 2013    

    15 Jahre lang durften die Frauen in Nordkoreas Städten nicht Fahrrad fahren. Kim Jong-un hebte hob dieses Gesetz letztes Jahr auf. Doch nun soll wieder alles anders sein.

  • 10 Jahre Rückkehr aus Nordkorea

    16. Oktober 2012    

    2002 durften 5 von Nordkorea entführte Japaner nach 24 Jahren in ihre Heimat zurückkehren. Inzwischen sind sie wieder in der japanischen Gesellschaft integriert. Zahlreiche Entführungsfälle bleiben derweil ungeklärt.

  • Zu Besuch bei Kim Jong-un

    26. August 2012    

    13 Jahre war Kenji Fujimoto der Koch der nordkoreanischen Diktatorenfamilie Kim, bis er 2001 flüchtete. Diesen Sommer kehrte der Japan auf Einladung Kim Jong-uns kurzweilig zurück. Nun hat er darüber gesprochen.

  • Kim Jong-ils weltoffener Enkel

    5. März 2012    

    Seit letztem Oktober besucht Kim Han-sol, ein Enkel des verstorbenen nordkoreanischen Diktators Kim Jong-il, eine Schule in Bosnien. Der 16-Jährige zeigt überraschende Seiten von sich.

  • Die Kims auf Facebook

    14. Januar 2012    

    Über die nordkoreanische Diktatorenfamilie dringt nur wenig an die Öffentlichkeit. Doch bei Facebook geraten selbst die Söhne von Kim Jong-il in Versuchung.

  • Ein Sketch mit Folgen

    29. Dezember 2011    

    Eine taiwanische Journalistin imitierte die berühmt-berüchtigte Ansagerin des nordkoreanischen Staatssenders. Was als Gag in den Abendnachrichten gedacht war, endete in Empörung.

  • Erinnerungen an Pjöngjang

    21. Dezember 2011    

    Junichiro Koizumi hat als einziger japanischer Premier direkt mit Kim Jong-il verhandelt. Er sah in ihm nicht nur Schlechtes.

  • Der letzte Auftritt

    20. Dezember 2011    

    Auf seinem letzten offiziellen Foto ist Kim Jong-il in einem Supermarkt zu sehen. Die Aufnahme wurde an seinem Todestag publiziert.

  • Kim Jong-il ist tot

    19. Dezember 2011    

    Der nordkoreanische Führer ist im Alter von 69 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Sein Sohn soll übernehmen.

  • Das Gesellenstück des Kim Jong-un

    3. Dezember 2010    

    Der nordkoreanische Angriff auf Yeongpyeong soll von langer Hand geplant gewesen sein. Der Diktatorensohn steht dabei im Mittelpunkt.

  • Die Angst vor dem Spion

    28. November 2010    

    Südkorea kämpft seit Jahren mit dem Problem, dass sich nordkoreanische Flüchtlinge plötzlich als Agenten im Dienste Kim Jong-ils entpuppen. Deren Netzwerk reicht bis nach Japan.

  • Der Koch des Diktators

    2. November 2010    

    Der Japaner Kenji Fujimoto war bis zu seiner Flucht 13 Jahre lang der Koch von Kim Jong-il. Jetzt hat er ein Buch über seine Erfahrungen mit Kim Jong-un, dem Sohn und Nachfolger des nordkoreanischen Diktators, veröffentlicht.

  • Sesselrücken in Pjongjang

    8. Juni 2010    

    Kim Jong-il besetzte wichtige politische Posten neu und bereitet damit die Machtübergabe an seinen Sohn Kim Jong-un vor.

  • «Die grösste Geldwäscherei-Aktion der Geschichte»

    17. März 2010    

    Kim Jong-il soll rund 4 Milliarden US-Dollar auf geheimen Bankkonten in Europa deponiert haben.

  • Nordkoreas Freude über das japanische Chaos

    25. Juli 2009    

    Zum ersten Mal berichten die nordkoreanischen Medien ausführlich über die japanischen Neuwahlen. Gnadenlos rechnen sie mit der Regierungspartei LDP ab.