News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Reisen

  • Japan legalisiert Airbnb

    21. Februar 2017    

    Airbnb boomt in Japan, obwohl es bislang an einer rechtlichen Grundlage fehlt. Nun wird die Vermietung von privatem Wohnraum an Touristen landesweit legalisiert – und klaren Regeln unterstellt.

  • Tokios Bussystem verstehen

    16. Februar 2017    

    Die meisten ausländischen Touristen in Tokio meiden das städtische Bussystem, da kaum etwas auf Englisch angeschrieben ist. Ein neues System soll nun alles einfacher machen.

  • Der «Your Name»-Fernbus

    13. Februar 2017    

    Seit dem Grosserfolg von «Your Name» boomt der Tourismus im Städtchen Hida, einem Schauplatz des Animes. Bald schon verbindet ein Fernbus im «Your Name»-Look den Ort mit Tokio.

  • Wintermärchen Japan

    12. Februar 2017    

    In den Regionen am Japanischen Meer hat es in den vergangenen Tagen heftig geschneit. Zahlreiche Orte zeigten sich im schönsten Winterkleid. Einige Eindrücke aus Japan.

  • Kyoto wird noch schöner

    10. Februar 2017    

    Kyoto verschönert sein historisches Ausgehviertel Pontocho: Die lästigen Strommasten werden allesamt entfernt. Bald wird es dort wieder wie am alten Japan aussehen.

  • Die frühesten Kirschblüten

    9. Februar 2017    

    Gewöhnlich beginnt die Zeit der Kirschblüten in Japan im März. In einem Dorf in Japan hat sie jedoch schon angefangen. Zu verdanken ist dies einer speziellen Kirschbaumsorte.

  • Sapporos riesige Schneeskulpturen

    7. Februar 2017    

    Das winterliche Sapporo zeigt sich von der besten Seite. 200 riesige Schneeskulpturen sind am diesjährigen Schneefestival zu sehen. Und stets spielt bei dieser Kunst auch die Aktualität einer Rolle.

  • Japans kleines Venedig

    5. Februar 2017    

    In Omi-Hachiman legen wenige ausländische Touristen einen Halt ein. Dabei ist die Stadt mit ihrem historischen Kanalsystem ein absoluter Geheimtipp. Ein Kurzfilm über diese verborgene Schönheit.

  • Ginzas neues Wahrzeichen

    4. Februar 2017    

    2013 wurde das altehrwürdige Kaufhaus Matsuzakaya im Tokioter Einkaufsviertel Ginza abgerissen. An seiner Stelle ist nun ein Neubau entstanden, der alles bisherige übertrifft und auch für den Notfall gerüstet ist.

  • Das langsame Ende der Stehklos

    30. Januar 2017    

    Japan hat sich zum Land mit der modernsten Toiletten-Kultur entwickelt. Doch in vielen öffentlichen Toiletten sind die Stehklos noch immer in der Mehrzahl. Bis 2020 wird nun radikal umgestellt.

  • Gepäckaufbewahrung im Café

    26. Januar 2017    

    Die Website «Ecbo Cloak» könnte so etwas wie der UBER der Gepäckaufbewahrung in Japan werden. Mit diesem Dienst kann der Tourist seinen Koffer in nahe gelegenen Cafés, Bars und Hotels deponieren.

  • Die «Your Name»-Pilgerreise

    25. Januar 2017    

    Der Anime «Your Name» bricht Kinorekorde. Eine organisierte Reise bietet schon bald den Besuch vieler Originalschauplätze an. Zurzeit werden Testpersonen aus allen möglichen Ländern gesucht.

  • Das Nachtreisezug-Hotel

    24. Januar 2017    

    2015 hatte der altehrwürdige Schlafwagenzug Hokutosei, der einst täglich zwischen Tokio und Sapporo verkehrte, seine letzte Fahrt. Nun feiert er ein Comeback – als Hotel im Zentrum von Tokio.

  • Japan, das sichere Land

    21. Januar 2017    

    Seit 14 Jahren zählt Japan immer weniger Straftaten. Noch nie gab es so wenige Mordfälle wie 2016. Zur hohen Sicherheit tragen verschiedene Faktoren bei.

  • Handy aufladen in Tokios Linienbus

    17. Januar 2017    

    Im Shinkansen und selbst in Fernbussen in Japan kann man mittlerweile sein Smartphone aufladen. In Tokio verkehren nun auch die ersten Linienbusse mit Ladestationen.

  • Fernbus mit Privatabteil

    13. Januar 2017    

    Zwischen Tokio und Osaka ist der erste Fernbus mit Privatabteilen im Einsatz. Mit diesem Nachtbus kann der Passagier ausgeschlafen die Hotelkosten einsparen. Der Betreiber setzt auf eine Kundschaft.

  • Alle wollen nach Japan

    11. Januar 2017    

    Über 24 Millionen ausländische Touristen haben 2016 Japan besucht. Das ist ein historischer Rekord. Für das neue Ziel von 40 Millionen plant Japan einige touristische Neuerungen.

  • Ein viersprachiges Megafon

    8. Januar 2017    

    Mit Megafonen werden in den Bahnhöfen, Flughäfen und bei Grossanlässen wichtige Hinweise verkündet. Künftig setzt man in Japan auf ein Megafon, das gleich vier Sprachen spricht.

  • Japans berühmteste Katzen

    7. Januar 2017    

    Die Katze Tama rettete eine Bahnlinie vor dem Konkurs und bescherte einer ganzen Region Millioneneinnahmen. Auch nach ihrem Tod bleibt die Bahn ein Tourismusmagnet, nun mit einem ganz neuen Mitglied.

  • Tipps für die beste Sicht auf den Fuji

    2. Januar 2017    

    Um den Fuji auf der Japan-Reise von seiner schönsten Seite zu sehen, bedarf es Planung und Glück. Hier einige Tipps und empfehlenswerte Aussichtspunkte.