News. Reisen. Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Shinkansen

Der Shinkansen ist Japans Hochgeschwindigkeitszug, der sich heute über die Hauptinseln Honshu und Kyushu erstreckt. Die erste Shinkansen-Linie zwischen Tokio und Osaka wurde am 1. Oktober 1964 eröffnet, pünktlich zur Eröffnung der Sommerspiele am 10. Oktober 1964. Heute erstreckt sich das Gesamtnetz auf einer Länge von 2400 Kilometern. Die Weltbank hatte das Projekt mit einem Kredit mitfinanziert. Der Shinkansen wurde zum sofortigen Erfolg und damit zu einem Grundbaustein des japanischen Wirtschaftswunders. Die Shinkansen-Strecken werden heute ständig erweitert. In den nächsten Jahren werden eine Linie bis nach Kanazawa und eine weitere bis nach Hakodate auf der Nordinsel Hokkaido eröffnet. Bis 2027 wird die erste Magnetschwebebahn zwischen Tokio und Nagoya fertig gestellt sein. Mit der neuen Technologie werden Spitzengeschwindigkeiten von 500 km/h erreicht. Die Reisezeit wird somit von 90 auf 40 Minuten reduziert.

  • Tokio – Osaka: 1700, 1889 & 2017

    22. August 2017    

    Die Zugfahrt von Tokio nach Osaka dauert heute 2,5 Stunden. Einst dauerte diese Reise eine kleine Ewigkeit. Ein Blick in die Geschichte der Reisezeiten zwischen den beiden Metropolen, von 1700 bis heute.

  • Der Shinkansen-Roboter

    24. Juli 2017    

    Die Bahnfirma JR Central hat der Öffentlichkeit einen Blick hinter die Kulissen des Shinkansen-Betriebs gewährt. Dabei wurde auch ein neuer futuristischer Polier-Roboter vorgestellt.

  • Die Zukunft des Shinkansen

    6. Juli 2017    

    Bisher erreicht der schnellste Shinkansen ein Höchsttempo von 320 Stundenkilometer im Normalbetrieb. Nun wird an einem Modell mit neuem Rekordtempo gearbeitet.

  • U-Bahn-Stopp wegen Nordkorea

    1. Mai 2017    

    Nordkorea hat am Wochenende erneut einen Raketentest durchgeführt. In Tokio wurde kurz spürbar, wie realistisch diese Bedrohungslage ist. Die Metro stoppte während dieser Zeit den Bahnverkehr.

  • Handy aufladen in Tokios Linienbus

    17. Januar 2017    

    Im Shinkansen und selbst in Fernbussen in Japan kann man mittlerweile sein Smartphone aufladen. In Tokio verkehren nun auch die ersten Linienbusse mit Ladestationen.

  • Mit dem Shinkansen pendeln

    31. Dezember 2016    

    Mit dem Hochgeschwindigkeitszug täglich vom ländlichen Wohnort in die Stadt fahren: Immer mehr Kleinstädte bezahlen ihren Studenten diese teuren Pendelkosten, um die Landflucht zu stoppen.

  • Japan im Neujahrsstress

    30. Dezember 2016    

    Ende Dezember ist ganz Japan unterwegs. Flüge, Züge und Hotels sind dann ausgebucht. Es ist eine der drei grossen Feiertagsperioden des Landes. In diesem Jahr fällt sie jedoch äusserst kurz aus.

  • In Japan den Rail Pass kaufen

    16. November 2016    

    Bislang musste man den Japan Rail Pass zwingend im Ausland kaufen. Damit ist bald Schluss. Ab März 2017 kann man diesen auch in Japan kaufen. Das bringt einige Veränderungen mit sich.

  • Ein beängstigender Fahrstil

    9. September 2016    

    Der Shinkansen ist der sicherste Hochgeschwindigkeitszug der Welt. Trotz strenger Ausbildung hat ein Zugführer einen ziemlich eigenwilligen Fahrstil. Er fuhr mit hochgelegten Beinen. Es blieb nicht unbemerkt.

  • Neue Infoschalter für die Touristen

    24. August 2016    

    Die Infoschalter in Japan sind der Orientierungspunkt für viele ausländische Touristen. Nun sollen in mehr als 100 Shinkansen-Bahnhöfen neue Schalter mit englischsprachigem Personal und Gratis-Wifi entstehen.

  • Der neue Shinkansen

    26. Juni 2016    

    Für die Shinkansen-Strecke zwischen Tokio und Osaka wird der futuristische Zugtyp N700S gebaut, der auch den Passagieren neue Annehmlichkeiten bieten und womöglich im Ausland zum Einsatz kommen wird.

  • Die Zeit nach dem Erdbeben

    15. Mai 2016    

    Vor einem Monat kam es zu den zwei grossen Erdbeben in Kumamoto auf der Südinsel Kyushu. Die Region wird noch längere Zeit mit den Folgen beschäftigt sein. So sieht die Situation heute aus.

  • Ein Shinkansen-Blackout

    6. Mai 2016    

    Zurück ins analoge Zeitalter: Die digitalen Informationstafeln sind das Herzstück der Shinkansen-Bahnhöfe. Doch ausgerechnet am intensivsten Tag des Jahres lief gar nichts mehr.

  • Japan fährt in Urlaub

    30. April 2016    

    In Japan hat die Golden Week begonnen. Dann fährt ein ganzes Land in Urlaub, wie ein paar Zahlen eindrücklich aufzeigen. Es ist die erste von drei längeren Feiertagsperioden in diesem Jahr.

  • Der Kyushu-Shinkansen ist zurück

    24. April 2016    

    Nach den grossen Erdbeben musste der gesamte Shinkansen-Verkehr auf der Südinsel Kyushu eingestellt werden. Im Eiltempo wurden die über 130 Schäden nun behoben.

  • Abgeschnittene Verkehrswege

    19. April 2016    

    Die Wiederherstellung des öffentlichen Verkehrs in Kumamoto hat höchste Priorität. Noch gibt es viel zu tun, wie der Shinkansen zeigt. Eine Seite informiert auf Englisch über den Stand von Bahn-, Auto- und Luftverkehr.

  • Von Kyushu bis nach Hokkaido

    27. März 2016    

    Gestern wurde der Hokkaido-Shinkansen feierlich in Betrieb genommen. Somit kann man nun mit dem Hochgeschwindigkeitszug von der Südinsel Kyushu bis hoch zur Nordinsel Hokkaido reisen.

  • Den Rail-Pass in Japan kaufen

    23. März 2016    

    Der Japan-Rail-Pass erlaubt Touristen die Fahrt auf dem gesamten JR-Bahnnetz. Kaufen muss man diesem Pass immer im Ausland. Dies soll sich nun ändern.

  • Die Magie des Shinkansens

    15. März 2016    

    Seit einem Jahr verbindet der Hokuriku-Shinkansen Tokio mit der Stadt Kanazawa. Die neue Strecke hat der Region einen Tourismusboom beschert, wie aktuelle Zahlen zeigen.

  • In 25 Sekunden ausverkauft

    29. Februar 2016    

    Am 26. März wird in Japan Geschichte geschrieben. Dann werden die ersten Shinkansen verkehren, die Tokio direkt mit der Nordinsel Hokkaido verbinden. Entsprechend begehrt waren die Fahrkarten für diese Premiere.