News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Tokio

  • Ein Bahnhof im Manga-Look

    19. September 2016    

    Die Manga-Serie «Kochikame» hat Generationen von Lesern in ihren Bann gezogen. Nach 40 Jahren ist nun Schluss. Zu diesem Anlass ehrt ein Tokioter Lokalbahnhof die Kultserie mit einer speziellen Aktion.

  • Überstunden verboten

    18. September 2016    

    Tokios neue Gouverneurin Yuriko Koike will die Überstunden abschaffen. In den Verwaltungsbüros sollen künftig die Lichter um 20 Uhr gelöscht werden. Schon einmal hatte sie mit einem solchen Projekt Erfolg.

  • Ein Prachtbau für die Yamanote

    12. September 2016    

    Tokios Yamanote-Ringlinie wird erneuert und erweitert. Nun erhält sie einen zusätzlichen Bahnhof, der von Stararchitekt Kengo Kuma gebaut wird. Hier wird gleich ein neues Viertel entstehen.

  • Der Tsukiji-Fischmarkt bleibt vorerst

    31. August 2016    

    Eigentlich hätte der berühmte Tsukiji-Fischmarkt im November nach Toyosu umziehen sollen. Die Gouverneurin Yuriko Koike verschiebt nun dieses Datum. Der neue Ort muss nochmals überprüft werden.

  • Die längste Taxifahrt

    20. August 2016    

    Ein Taxi fährt einen Kunden von Yokohama ins 850 Kilometer entfernte Matsuyama auf der kleinsten Hauptinsel Shikoku. Als es ans Bezahlen geht, erlebt der Fahrer ein böse Überraschung.

  • Die schlafende Stadt

    6. August 2016    

    In keinem anderen Land legt man so unbeschwert ein Nickerchen ein wie in Japan. Ein Instagramer hat daraus ein visuelles Projekt gemacht. Er hat über 300 schlafende Menschen in Tokios Shibuya fotografiert.

  • Der grosse Fehlalarm

    2. August 2016    

    Gestern kam es zu einer Erdbebenwarnung der höchsten Stufe. Doch dann passierte nichts. Schliesslich folgte die Entwarnung. Wie es zum bislang grössten Fehlalarm kam.

  • Tokio, die lebenswerteste Stadt

    24. Juni 2016    

    Das Monocole-Magazin hat Tokio erneut zur «lebenswertesten Stadt der Welt» gekürt. Dieses Mal wurde auch das Nachtleben bewertet. Zudem haben es zwei weitere japanische Städte in die Top 10 geschafft.

  • Kyoto gegen Airbnb

    14. Juni 2016    

    Das Mitwohnportal Airbnb boomt in Japan. Über 26’000 Wohnungen und Zimmer werden inzwischen angeboten. Der Stadt Kyoto gefällt diese Entwicklung gar nicht. Sie geht nun aktiv dagegen vor.

  • Mehr Freizeit für den Salaryman

    12. Juni 2016    

    Um 8 Uhr anfangen, um 17 Uhr aufhören: Den zweiten Sommer hintereinander testen Japans Beamte einen neuen Arbeits- und Lebensstil. Auch für die, die nicht früh aufstehen mögen, gibt es eine neue Lösung.

  • Neue Pläne für Harajuku

    9. Juni 2016    

    Der Tokioter Stadtteil Harajuku ist ein Anziehungspunkt für Touristen. Der so wichtige, aber viel zu kleine, überalterte Bahnhof soll nun erneuert werden. Für das historische Stationsgebäude könnte es das Ende bedeuten.

  • Das Samurai-Kapselhotel

    8. Juni 2016    

    Retweeted – In Japan entstehen immer mehr Kapselhotels, die sich ganz auf eine ausländische Kundschaft ausrichten. Im Tokioter Stadtteil Asakusa zeigt sich ein Betreiber besonders kreativ.

  • Tokio wie in einem Ghibli-Film

    4. Juni 2016    

    Retweeted – Ein Anime-Künstler hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben seiner beruflichen Tätigkeit die Magie des Alltags von Tokio in detailreichen Illustrationen festzuhalten.

  • Stadt ohne Mülleimer

    20. Mai 2016    

    Retweeted – Vor dem G7-Gipfel werden die Abfalleimer in Tokios U-Bahnhöfen aus Sicherheitsgründen entfernt. Übrigens gibts in Tokio ganz allgemein nur wenige öffentliche Abfalleimer. Der Grund dafür liegt im Jahr 1995.

  • Regenbogentage in Tokio

    9. Mai 2016    

    Die Tokyo Rainbow Pride hat sich etabliert. Die Veranstaltung verzeichnete einen Besucherrekord. US-Botschafterin Caroline Kennedy unterstützte die LGBT-Gemeinde an vorderster Front.

  • Das Logo für Tokio 2020

    26. April 2016    

    Die Sommerspiele 2020 in Tokio haben ein neues Logo. Der Designer ist kein Unbekannter. Nach dem Plagiatsdebakel vom letzten Sommer soll dieser Entscheid nun endgültig sein.

  • Bereit sein im Notfall

    15. April 2016    

    Das gestrige Erdbeben von Kumamoto war seit 1995 das vierte Beben der Stärke 7 – die höchste Stufe auf der japanischen Skala. Wie man in solchen Situationen zu reagieren hat, darüber informiert ein hilfreicher Ratgeber.

  • Ein Kapselhotel für Frauen

    14. April 2016    

    Das Kapselhotel ist die günstige Alternative zu den klassischen Hotels. Lange waren diese nur den Männer vorbehalten. Ein neues Kapselhotel in Tokio ändert dies: An diesem Ort dürfen nur Frauen übernachten.

  • Feuer im Golden-Gai-Quartier

    13. April 2016    

    Golden Gai ist eine versteckte Welt im hektischen Tokioter Bezirk Shinjuku. Das historische Ausgehviertel mit seinen engen Gassen und Mikrobars fasziniert. Gestern kam es dort zu einem gefährlichen Brand.

  • Yoshinoya erfindet sich neu

    11. April 2016    

    Retweeted – Die Restaurantkette Yoshinoya ist berühmt ihr günstiges Essen und die spartanische Einrichtung. In einem frisch renovierten Yoshinoya im Tokioter Quartier Ebisu setzt man nun auf einen ganz neuen Stil.