News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Tokio

  • Tokios Bahnhöfe verstehen

    9. April 2016    

    In Tokios JR-Bahnsystem verlieren die ausländischen Touristen oft die Übersicht. Zu viel ist nur auf Japanisch angeschrieben. Ein neues Code-System soll Abhilfe schaffen.

  • Ein Bahnhof über dem Bahnhof

    29. März 2016    

    In Shinjuku hat man nun auch den grössten Busbahnhof Japans gebaut. Und weil es keinen Platz gab, hat man diesen kurzerhand ein paar Stöcke über dem Bahnhof Shinjuku gebaut.

  • Die Magie des Shinkansens

    15. März 2016    

    Seit einem Jahr verbindet der Hokuriku-Shinkansen Tokio mit der Stadt Kanazawa. Die neue Strecke hat der Region einen Tourismusboom beschert, wie aktuelle Zahlen zeigen.

  • Die Schweiz erhält Mr Abenomics

    14. März 2016    

    Etsuro Honda wird neuer japanischer Botschafter in der Schweiz. Der 61-Jährige ist einer der wichtigsten Wirtschaftsberater von Premier Abe. Entsprechend intensiv wird die Ernennung in Japan diskutiert.

  • In 25 Sekunden ausverkauft

    29. Februar 2016    

    Am 26. März wird in Japan Geschichte geschrieben. Dann werden die ersten Shinkansen verkehren, die Tokio direkt mit der Nordinsel Hokkaido verbinden. Entsprechend begehrt waren die Fahrkarten für diese Premiere.

  • Eine WG für Anime-Fans

    28. Februar 2016    

    In Tokio werden die sogenannten «Share Houses» immer beliebter. Eine dieser grossen WGs sucht ganz spezifisch Bewohner, die Animes und Mangas lieben.

  • Der Traum vom Landleben

    25. Februar 2016    

    Über die Hälfte der Japaner lebt in den drei urbanen Grossräumen Tokio, Nagoya und Osaka. Immer mehr träumen jedoch, in ruhigere Gegenden zu ziehen. Zwei ländliche Präfekturen sind besonders begehrt.

  • Die futuristische Bibliothek

    24. Februar 2016    

    Retweeted – 2006 baute Shigeru Ban für die Universität Seikei bei Tokio eine Bibliothek, die aus einem Science-Fiction-Film stammen könnte. Die «schwebenden» Sitzungszimmer sorgen weltweit für Aufmerksamkeit.

  • Japans Millionenstädte

    20. Februar 2016    

    Die Hauptstadt Tokio stellt mit ihrer Grösse alles in den Schatten. Dabei geht gerne vergessen, dass es in Japan weitere 11 Millionenstädte gibt. Kennen Sie alle? Eine darunter boomt besonders.

  • Taxis in Japan

    15. Februar 2016    

    Eine Taxifahrt in Japan kostet ein kleines Vermögen. Die Touristen setzen stattdessen lieber auf die Bahn oder den Bus. Nun sollen billige Mindestfahrpreise die Taxifahrt wieder attraktiv machen.

  • Das Navi im Megabahnhof Shinjuku

    11. Februar 2016    

    Im Labyrinth der riesigen Bahnhöfe Shinjuku und Tokio verlieren nicht nur Touristen, sondern auch Tokioter die Orientierung. Eine neue App sorgt nun dafür, dass man immer ans Ziel kommt.

  • Japan ist Airbnb-Land

    1. Februar 2016    

    Airbnb boomt in Japan, obwohl es an einer rechtlichen Grundlage für einen solchen Dienst fehlt. Ein Tokioter Bezirk hat nun als erster Ort in Japan das Gesetz den Realitäten angepasst.

  • Eine Insel vor Tokio mieten

    28. Januar 2016    

    Sarushima ist die grösste natürliche Insel in der Bucht von Tokio mit einer abwechslungsreichen Geschichte. Im Winter kann man die unbewohnte Insel nun 1 Tag ganz für sich haben – für gerade mal 545 Euro.

  • Schlafen zwischen Bücherregalen

    19. Januar 2016    

    Für manche gibt es nichts Schöneres als in Büchern zu schmökern und lesend einzuschlafen: In einem neuartigen Hotel in Tokio ist alles darauf ausgerichtet. Das Konzept ist ein voller Erfolg.

  • Der Kaiser am Steuer

    10. Januar 2016    

    In Japan müssen die über 70-Jährigen regelmässig einen Fahrtest ablegen, um den Führerschein zu verlängern. Auch für den Kaiser gilt diese Regel.

  • Tsukijis letzte Neujahrsauktion

    6. Januar 2016    

    An der ersten Auktion des Jahres im Tokioter Fischmarkt Tsukiji geben die Händler jeweils ein Vermögen für den besten Thunfisch aus. Es war die letzte Neujahrsauktion an diesem traditionsreichen Ort.

  • Die schönsten Yamanote-Orte

    26. Dezember 2015    

    Mit der Yamanote-Ringlinie lassen sich die verschiedensten Seiten von Tokio entdecken. Eine Umfrage zeigt, welche Stationen am beliebtesten sind.

  • Japans Megaprojekt

    19. Dezember 2015    

    Die Bauarbeiten für Japans erste Magnetschwebebahn, die Tokio mit Nagoya verbinden wird, haben begonnen. Der Bau eines 1400 Meter tiefen Tunnelabschnitts übertrifft dabei alles Bisherige.

  • Die neue Vision für Tokio 2020

    15. Dezember 2015    

    Das futuristische Olympiastadion von Zaha Hadid für Tokio 2020 wird es nie geben. Stattdessen wurden nun zwei komplett, neue Vorschläge vorgestellt. Beide Stadionentwürfe betonen eine neue Seite.

  • Tokios Retro-Stehbar

    7. Dezember 2015    

    Sightseeing with Jan – In den Tachinomi stehen die Kunden, während sie Bier und Häppchen geniessen. Das Fujiya-Honten ist der Klassiker unter all diesen Stehbars. An diesem Ort ist die Vergangenheit spürbar.