News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Tourismus

Seit der Ära Koizumi hat die japanische Regierung den Tourismus zu einem zentralen Wirtschaftsfaktor erklärt. Hierfür wurde 2008 die Japan Tourism Agency unter dem Dach des Ministeriums für Land, Infrastruktur und Tourismus geschaffen. Nach der AKW-Katastrophe in Fukushima kam es 2011 jedoch zu einem dramatischen Einbruch der Besucherzahlen. Niemand rechnete mit einer schnellen Erholung. Doch heute erlebt Japan einen bislang ungekannten Tourismusboom. 2014 besuchten 13,41 Millionen Touristen Japan. Damit wurde eine neue Rekordmarke erreicht. Der billige Yen, eine Zunahme an Billigflügen innerhalb Asiens, die gelockerte Visumspolitik für Gäste aus Südostasien sowie die sanfte politische Entspannung mit China und Korea haben zu dieser günstigen Entwicklung beigetragen. 2015 wurde dieser Rekord abermals gebrochen. 19,73 Millionen Gäste kamen nach Japan. Inzwischen hat die Regierung sich zum Ziel gesetzt, jährlich 30 Millionen ausländische Besucher in Japan begrüssen zu dürfen. Eine systematische Auflistung praktische Reise- und Essenstipps sowie zahlreiche hilfreiche Hintergründe finden Sie im Asienspiegel-Reiseführer «In Japan». Der Bestseller ist seit Juli 2016 in der 3. Auflage erhältlich. Ausserdem veranstalte ich regelmässig ausverkaufte Japan-Vorträge in Zürich. Es freut mich immer wieder, meine Leser bei dieser Gelegenheit persönlich kennenzulernen.

  • Japan auf Rekordkurs

    24. Juli 2016    

    Japan hat im ersten Halbjahr über 11 Millionen ausländische Touristen gezählt. Das ist ein historischer Rekord. In Europa sind drei Länder besonders wichtig für die japanische Tourismusbranche.

  • Eine Generation ohne Reisepass

    20. Juli 2016    

    In Japan verspürt die junge Generation wenig Lust auf Auslandsreisen. Nicht einmal 6 Prozent der 20- bis 30-Jährigen besitzen einen Reisepass. Ein Geldgeschenk soll dies ändern.

  • Ein Tag auf der Schlachtschiffinsel

    17. Juli 2016    

    Einst lebten auf der Felseninsel Hashima vor Nagasaki 5300 Menschen. Seit 1974 ist sie komplett verlassen. Seit einigen Jahren können Touristen die Ruineninsel besuchen. Ein Bericht und ein Kurzfilm.

  • Feuer im Herzen von Kyoto

    7. Juli 2016    

    Pontocho ist das traditionelle Ausgehviertel von Kyoto. Die enge Gasse mit ihren Bars, Restaurants und Läden zieht Millionen von Touristen an. Diese Woche kam es hier zu einem gefährlichen Brand.

  • Das gläserne Hightech-Riesenrad

    5. Juli 2016    

    Dem Riesenrad haftet heute etwas Nostalgisches an. In Osaka setzt man nun aber neue Standards – mit einer Rekordhöhe, durchsichtigen Böden und luxuriösen VIP-Gondeln.

  • Bei Sonnenaufgang auf dem Fuji

    2. Juli 2016    

    Auf dem Gipfel des Fujis den Sonnenaufgang bewundern: Seit gestern ist die Bergsteigersaison auf Japans berühmtesten Berg eröffnet. Neu ist der Fuji auch eine Gratis-Wifi-Zone.

  • Osakas neuer Anziehungspunkt

    28. Juni 2016    

    In Osaka steht der höchste Wolkenkratzer Japans. Dessen spektakuläre Aussichtsplattform bietet die perfekte Sicht auf die gesamte Region. Nun hat sie bei den Besucherzahlen eine neue Millionenmarke überschritten.

  • Die Popup-Kneipe im Zug

    25. Juni 2016    

    Retweeted – Ein Feierabendbier im Zug und auf dem Bahnsteig? In einem Bahnhof in Osaka ist dies möglich. Für eine kurze Zeit ist hier eine Popup-Kneipe im grösseren Stil entstanden.

  • Zu viele Touristen, zu wenige Hotels

    16. Juni 2016    

    Im ersten Halbjahr reisten 10 Millionen Touristen nach Japan. Bis 2020 sollen es 40 Millionen pro Jahr werden. Für diese Masse fehlt es jedoch an genügend Hotels. Nun reagiert Tokio.

  • Kyoto gegen Airbnb

    14. Juni 2016    

    Das Mitwohnportal Airbnb boomt in Japan. Über 26’000 Wohnungen und Zimmer werden inzwischen angeboten. Der Stadt Kyoto gefällt diese Entwicklung gar nicht. Sie geht nun aktiv dagegen vor.

  • Neue Pläne für Harajuku

    9. Juni 2016    

    Der Tokioter Stadtteil Harajuku ist ein Anziehungspunkt für Touristen. Der so wichtige, aber viel zu kleine, überalterte Bahnhof soll nun erneuert werden. Für das historische Stationsgebäude könnte es das Ende bedeuten.

  • Das Samurai-Kapselhotel

    8. Juni 2016    

    Retweeted – In Japan entstehen immer mehr Kapselhotels, die sich ganz auf eine ausländische Kundschaft ausrichten. Im Tokioter Stadtteil Asakusa zeigt sich ein Betreiber besonders kreativ.

  • Japans Rekordfrühling

    23. Mai 2016    

    Die Kirschblüten-Monate haben Japan Rekordzahlen beschert. Im März und April zählte das Land über 4 Millionen ausländische Gäste. Das gab es noch nie.

  • Das Ende der Love Hotels?

    18. Mai 2016    

    Strenge Auflagen und die Überalterung der Gesellschaft bereiten den einst boomenden Love Hotels Probleme. Die Regierung hat nun ganze neue Pläne für die Branche.

  • Auf nach Kyushu!

    16. Mai 2016    

    Wegen der Erdbeben in Kumamoto vom April verzeichnet die gesamte Südinsel Kyushu zurzeit weniger Touristen. Dabei gibt es nicht wirklich einen Grund, die Region zu meiden. Eine Einschätzung.

  • Ein Shinkansen-Blackout

    6. Mai 2016    

    Zurück ins analoge Zeitalter: Die digitalen Informationstafeln sind das Herzstück der Shinkansen-Bahnhöfe. Doch ausgerechnet am intensivsten Tag des Jahres lief gar nichts mehr.

  • Die besten Orte in Kanazawa

    4. Mai 2016    

    Kanazawa hat sich zu einem Touristenmagneten entwickelt. Die historische Grossstadt boomt. Sieben persönliche Empfehlungen – und ein Kurzfilm.

  • Japans Katzen-Cafés

    25. April 2016    

    Cafés, wo die Kunden von Katzen umgeben sind, boomen seit 10 Jahren in Japan. 314 Neko-Cafés gibt es inzwischen. Eine Lokalität ist nun aber negativ in die Schlagzeilen geraten.

  • Der Kyushu-Shinkansen ist zurück

    24. April 2016    

    Nach den grossen Erdbeben musste der gesamte Shinkansen-Verkehr auf der Südinsel Kyushu eingestellt werden. Im Eiltempo wurden die über 130 Schäden nun behoben.

  • Ein Kapselhotel für Frauen

    14. April 2016    

    Das Kapselhotel ist die günstige Alternative zu den klassischen Hotels. Lange waren diese nur den Männer vorbehalten. Ein neues Kapselhotel in Tokio ändert dies: An diesem Ort dürfen nur Frauen übernachten.