News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Tsunami

  • Gefährliche Tsunami-Wellen

    22. November 2016    

    Heute kam es im Nordosten Japans zur grössten Tsunami-Warnung seit langem. Dabei wurde klar: Eine Tsunami-Welle muss nicht hoch sein, um bereits Schaden anzurichten. Eine Übersicht.

  • Japans Erdbebensimulatoren

    30. August 2016    

    Im Life-Safety-Zentrum üben Japaner anhand eines Erdbeben- und Rauchsimulators das richtige Verhalten bei Katastrophen. Inzwischen strömen auch ausländische Touristen zu diesen Orten.

  • Eine Schule als Mahnmal

    28. März 2016    

    Vor fünf Jahren starben fast alle Kinder der Okawa-Grundschule durch den Tsunami. Die Tragödie beschäftigt bis heute die Justiz. Nun steht auch fest: die zerstörte Schule wird bewahrt.

  • Fünf Jahre danach

    11. März 2016    

    Vor exakt 5 Jahren kam es im Nordosten Japans zur Dreifachkatastrophe, die das Land bis heute beschäftigt. Wie die damals zerstörten Küstengegenden heute aussehen, zeigt ein eindrückliches interaktives Projekt.

  • Ein Notfall-Set mit Stil

    26. November 2015    

    Die ersten 24 Stunden nach einem schweren Erdbeben oder Tsunami gelten als die schwierigsten. Für diesen kritischen Zeitraum hat eine Firma ein neuartiges Notfall-Set erfunden.

  • Das Werk des Manga-Meisters

    15. März 2015    

    Mit seinem Anime «Akira» hat Katsuhiro Otomo einen Kultfilm erschaffen. Nun hat der Manga-Künstler für den Flughafen Sendai ein Wandgemälde für den Wiederaufbau erschaffen.

  • Hilfreiche Erdbeben-Apps

    12. März 2015    

    In Japan setzt man auf Apps, die bei Erdbeben und Tsunamis Warnungen herausgeben und in Echtzeit informieren. Mittlerweile informieren auch einige Apps auf Englisch.

  • Unterwegs mit einem TV-Star

    25. November 2014    

    Mit einem besonderen Gast hat Thomas Köhler seine Tour durch Tohoku erfolgreich zu Ende gebracht. Im Interview spricht er über seine Eindrücke von einer Region, die vor drei Jahren vom Tsunami hart getroffen wurde.

  • Von Iwate nach Fukushima

    6. November 2014    

    Thomas Köhler nimmt über drei Jahre nach seinem Fussmarsch durch Japan ein neues Projekt in Angriff. Mit dem Fahrrad geht es durch die Regionen, die 2011 vom Tsunami getroffen wurden.

  • Japan dreht sich im Kreis

    3. September 2014    

    Lange existierte der Kreisverkehr in Japan gar nicht. Eine entsprechende Verkehrsregelung fehlte ebenso. Nun hat sich dies schlagartig geändert. Im Land der Naturkatastrophen ist dieses Konzept geradezu ideal.

  • Ein 23 Meter hoher Tsunami

    27. August 2014    

    Gewöhnlich steht die Erdbeben- und Tsunami-Gefahr an Japans Pazifikküste im Zentrum. Dabei könnte die Region am Japanischen Meer genauso von einer Riesenwelle getroffen werden, wie eine Studie zeigt.

  • Eine lebensrettende Technik

    28. Juli 2014    

    «Uitemate» könnte auch Ihr Leben retten. Das Wort bedeutet «auf dem Wasser treiben und warten» und steht für eine Technik, die beim Tsunami Menschen vor dem Tod bewahrt hat.

  • Eine süsse Fahrkarte

    6. Juni 2014    

    Die Schokoladenmarke Kit Kat ist in Japan ein Glücksbringer. Nun dient sie auch noch als Bahnfahrkarte dem Wiederaufbau der Tsunami-Region.

  • Im Falle eines Erdbebens

    30. Mai 2014    

    Wissen Sie, wie man sich bei einem Erdbeben zu verhalten hat? Die Stadt Chiba hat dazu ein Handbuch für in Japan lebende Ausländer herausgegeben. Auch für Touristen sind die Infos äusserst nützlich.

  • Das Land der Gedenktage

    5. März 2014    

    Japan zählt unzählige Gedenk- und Feiertage. Auch aus dem 11. März möchten einige Politiker einen offiziellen Gedenktag machen, um an die Katastrophe vor drei Jahren zu erinnern. Das gefällt nicht allen.

  • Die dritte Gefahr

    24. Dezember 2013    

    Erdbeben und Tsunami sind für die japanischen Atomkraftwerke die grösste Gefahr. Dabei geht gerne vergessen, dass Japan ein Land der Vulkane ist. Ein Ausbruch könnte auch ein AKW gefährden.

  • 1000 Tage danach

    6. Dezember 2013    

    Über 1000 Tage sind seit der Tsunami-Katastrophe vom 11. März 2011 vergangen. Für die Direktbetroffenen ist die Krise noch lange nicht ausgestanden. Bis heute gibt es über 270’000 Evakuierte.

  • Die Sorge vor dem grossen Beben

    23. November 2013    

    Das Risiko eines Mega-Erdbebens im Nankai-Graben bereitet Japan grosse Sorgen. In einem ungewöhnlichen Akt hat die Politik ohne Gegenstimme zwei spezielle Nankai-Gesetze erlassen, um sich für den Notfall zu rüsten.

  • Das vermeintliche Trümmermonster

    9. November 2013    

    US-Experten markieren eine Fläche im Pazifik, um zu zeigen, wo die meisten Tsunami-Trümmer vermutet werden. Die Medien machen daraus ein «toxisches Monster» und eine «Trümmer-Insel». Wir können Sie beruhigen.

  • Eine Konzerthalle zum Aufblasen

    11. Oktober 2013    

    Am Anfang stand die kühne Idee des Schweizer Lucerne Festivals. Nun steht die aufblasbare Konzerthalle im Tsunami-Gebiet im Nordosten Japans – als Beitrag für den kulturellen Wiederaufbau.