shi­zu­ku: «Say cheese» zu Sake

Ein Arti­kel von shi­zu­ku – «Ich will, dass die Schwei­zer zum Käse­fon­due Sake trin­ken.» Mit die­sem State­ment fiel Marc Nydeg­ger (40) bereits vor Jah­ren auf. Man hat den Jung­un­ter­neh­mer damals – ver­ständ­li­cher­wei­se – belä­chelt. Heu­te lächelt er … 

Umami ist das Geheimnis

Denn sei­ne Sake-Käse-Pai­rings in sei­nem eige­nen auf Sake spe­zia­li­sier­ten shi­zu­ku Store sind gut gebucht. Sei­ne Kun­den fra­gen heu­te expli­zit nach dem «Fon­due-Sake». Und seit Som­mer ver­kauft Nydeg­ger sei­nen eigens lan­cier­ten Sake-Raclette­kä­se. Wie kommt’s?
Zum Fon­due und Raclette gehört doch ein Weiss­wein, viel­leicht noch ein kul­ti­ges «Sii­te­wä­ge­li» in Form eines Kirsch. Dann ist aber gut. Kann man machen, muss man nicht. Sich kuli­na­risch wei­ter­ent­wi­ckeln macht Freu­de. Und Fakt ist: Sake passt her­vor­ra­gend zu Käse. Dies, weil die Geschmacks­rich­tung umami – wel­che auch in Käse reich­lich vor­han­den ist – den Genuss von Sake gekonnt akzen­tu­iert und umge­kehrt. «Das Fon­due wird käsi­ger, sam­ti­ger und durch den nied­ri­gen Säu­re-Anteil auch geschmei­di­ger», so Sake-Exper­te Nydegger.


Ver­an­stal­tun­gen von shizuku

Raclette-Sai­son­er­öff­nung mit Sake Sa, 17.10.2020 mehr Infos
Sake-Vor­trag auf Anfra­ge mehr Infos
Sake-Käse-Pai­ring auf Anfra­ge mehr Infos

Und sei­ne Aus­sa­ge kommt nicht von unge­fähr. Einer­seits arbei­tet Marc seit Jah­ren eng mit dem Quar­tier­la­den Amstad Chäs­lä­de­li zusam­men, wel­ches sei­ne japa­ni­schen Trop­fen eben­falls im Sor­ti­ment führt. Gemein­sam sind span­nen­de Kom­bi­na­tio­nen ent­stan­den, wel­che beim gemüt­li­chen shi­zu­ku Sake-Käse Pai­ring genos­sen wer­den können.

Ein paar Ton­nen Grün­de also, Raclette aufzupeppen! 

Und auch beim The­ma Raclette schmel­zen sei­ne Kun­den dahin. Ist ja auch kein Wun­der. Allein 7800 Ton­nen gönnt sich Herr und Frau Schwei­zer pro Jahr in Form von Raclette (Gesamt­ver­brauch Raclette Pri­vat­haus­hal­te 2018, gemäss Raclette Suis­se). «Ein paar Ton­nen Grün­de also, unser gelieb­tes Raclette etwas auf­zu­pep­pen!» so Marc. Gesagt, getan. Gemein­sam mit natür­li Käse hat er ein­mal mehr getüf­telt und erst­mals ein Sake-Raclette ent­wi­ckelt – oder bes­ser aus­ge­drückt: Schwei­zer Raclette mit Sake ver­edelt. Und das Feed­back auf die ers­ten Lai­be war über­wäl­ti­gend. «Wenn Freun­de mit Wal­li­ser Wur­zeln ‹best Raclette ever› rufen und dich schlicht leer­kau­fen, haben wir viel­leicht was Coo­les geschaf­fen», lächelt Nydeg­ger zufrieden.

Sake und Käse: Pro­bie­ren Sie es aus!

Kurz­um: Man muss es pro­biert haben. Trau­en Sie sich! Las­sen Sie sich von diver­sen Anre­gun­gen inspi­rie­ren und ent­de­cken Sie ver­schie­de­ne Käse­va­ri­an­ten zu wie­der­um unter­schied­li­chen Sake. Ver­su­chen Sie Ihr nächs­tes Fon­due mal mit einem «Fon­due Sake» zu ver­fei­nern. Über­ra­schen Sie Ihre Gäs­te beim anste­hen­den Raclette-Plausch mit einem Glas Japan. Oder holen Sie sich das ers­te Sake-Raclette im Amstad Chäs­lä­de­li oder direkt bei shi­zu­ku. «S’hät solang s’hät».


shi­zu­ku: Der Schwei­zer Sake-Experte

Grün­der Marc Nydeg­ger gilt als der unbe­strit­te­ne und inno­va­ti­ve Sake-Exper­te in Zürich. Der Hin­ter­grund als Japa­no­lo­ge, das kul­tu­rel­le Wis­sen über Japan, die per­fek­ten Japa­nisch-Sprach­kennt­nis­se sowie die per­sön­li­chen Kon­tak­te zum Insel­staat tra­gen zu sei­nem umfäng­li­chen Fach­wis­sen über die Sake-Welt bei, das er regel­mäs­sig an Events und in Vor­trä­gen wei­ter­gibt. Mit dem shi­zu­ku Store führt er seit 2016 erfolg­reich den ers­ten auf japa­ni­schen Reis­wein spe­zia­li­sier­ten Laden in Zürich. Sein Mar­ken­zei­chen seit der Grün­dung von shi­zu­ku 2013: Er fasst Sake nicht ein­fach als iso­lier­tes Tra­di­ti­ons­ge­tränk auf, das man nur mit japa­ni­schem Essen genies­sen darf. «Sake kann süss­lich, fruch­tig, bit­ter oder gar sal­zig sein und ist so viel mehr als pas­send zu ‹Sushi & Sashi­mi›», erklärt Marc Nydeg­ger. Dar­aus hat er eine Mis­si­on gemacht. Sake und Käse oder Sake im Fon­due: Das waren sei­ne Ide­en. Auch mit ande­ren japa­ni­schen Klas­si­kern, wie dem süss­li­chen Pflau­men­wein (auf Japa­nisch «umes­hu» genannt), expe­ri­men­tier­te er. So liess er die­sen mit Schwei­zer Scho­ko­la­de kom­bi­nie­ren und nennt das süs­se Pro­dukt pral­u­mé®. Sei­ne neus­te Krea­ti­on: Mame San® – Der Sake Fla­vou­red Vod­ka. Eine Inno­va­ti­on, bei der drei­er­lei Boh­nen aus Japan destil­liert und mit Sake aro­ma­ti­siert wer­den – geschmacks­in­ten­siv, süss­lich, erdig und frisch.

INFOS & STANDORT
Öff­nungs­zei­ten Di, 12 – 16 Uhr
oder nach Absprache info@​shizuku.​ch
Web­site www​.shi​zu​ku​.ch
Insta­gram @shizuku_ch
News­let­ter hier abon­nie­ren
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Shinsen
Negishi Kitchen Republic
Yu-an
cas-ostasien
Shizuku
asia-intensiv
Sato
Kokoro
Bimi
Kabuki
Aero Telegraph
Asia Society
Gustav Gehrig
Kalligrafie
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1