Besit­zer eines Schwei­zer Füh­rer­aus­wei­ses benö­ti­gen für Japan eine offi­zi­el­le Über­set­zung. Der in der Schweiz aus­ge­stell­te inter­na­tio­na­le Füh­rer­schein ist nicht gül­tig. Eine offi­zi­el­le Über­set­zung erhält man in den Büros der Japan Auto­mo­bi­le Fede­ra­ti­on (JAF) in Japan. Das ist die güns­tigs­te Vari­an­te (Kos­ten: 3000 Yen), die Bear­bei­tung dau­ert rund 2 Stun­den. Es kann aber auch län­ger dauern. 

Wir über­neh­men die Übersetzung

Falls man in Japan kei­ne Zeit mit die­sem Papier­kram ver­lie­ren möch­ten, kann Asi­en­spie­gel für Besit­zer des Schwei­zer Füh­rer­aus­wei­ses die­se Arbeit über­neh­men. Unse­re Kon­takt­stel­le in Japan besorgt für Sie die offi­zi­el­le Über­set­zung der Japan Auto­mo­bi­le Fede­ra­ti­on.

So gehen wir vor:

  1. Schrei­ben Sie uns spä­tes­tens 6 Wochen vor der Japan-Rei­se eine E-Mail an info@​asienspiegel.​ch mit dem Ver­merk «Fahr­aus­weis».
  2. Geben Sie uns das Start­da­tum Ihrer Rei­se und ihre Rech­nungs­adres­se an. 
  3. Fügen Sie einen gut leser­li­chen PDF-Farb­scan (oder alter­na­tiv ein Farb­fo­to) des Füh­rer­aus­wei­ses (Vor­der- und Rück­sei­te) bei. 
  4. Wir neh­men per E-Mail Kon­takt mit Ihnen auf. 

Kos­ten:

  • CHF 150 pro Fahrausweis
  • Für 2 oder mehr Per­so­nen: CHF 130 pro Fahrausweis

Wei­te­re Infos

Alle wich­ti­gen Infos über das Auto­fah­ren in Japan lesen Sie in die­sem Arti­kel.