News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: Entschuldigung

  • Liebesverbot für Popstars

    2. Februar 2013    

    Minami Minegishi, Mitglied der japanischen Girlband AKB48, rasiert ihr Haar und entschuldigt sich in einem Video bei den Fans – und dies alles, weil sie sich verliebt hatte.

  • Die Nanking-Abbitte

    20. Januar 2013    

    Japans Ex-Premier Yukio Hatoyama entschuldigt sich in China für das Nanking-Massaker entschuldigt und drängt auf Dialog beim Inselstreit. Tokios Regierung reagiert erbost.

  • Japan zeigt sich reumütig

    16. August 2010    

    Premier Naoto Kan setzte am Gedenktag der japanischen Kapitulation im Zweiten Weltkrieg neue Akzente. Doch eine Partei zeigte sich gewohnt provokativ.

  • Eine historische Rede

    11. August 2010    

    Japan hat sich für die Kolonialvergangenheit bei Südkorea entschuldigt. Es war erst die dritte Stellungnahme eines Premiers in dieser Form. Ein Balanceakt für Naoto Kan.

  • Warten auf eine Entschuldigung

    8. August 2010    

    Erstmals nahm ein amerikanischer Vertreter an den Gedenkfeierlichkeiten von Hiroshima teil. Ein Auftritt, der viel Hoffnung, aber auch viel Kontroverse auslöste.

  • Japan soll sich nach 100 Jahren entschuldigen

    29. Juli 2010    

    Im August jährt sich die Annektierung Koreas durch Japan zum 100. Mal. Wissenschaftler aus beiden Ländern fordern eine offizielle Entschuldigung.

  • Die unvergessene Demütigung

    20. Juli 2010    

    Vor fast genau 100 Jahren wurde Korea vom japanischen Kaiserreich annektiert. Ganz Südkorea wartet nun auf eine spezielle Geste des neuen japanischen Premierministers Naoto Kan.

  • Japans dunkelstes Nachkriegskapitel

    13. April 2010    

    Die in den 1950er-Jahren aufgetretene Minamata-Krankheit lässt Japan bis heute nicht los. Nun stellt sich die Regierung in Tokio der Tragödie.

  • Toyodas Gang nach Peking

    2. März 2010    

    Nach den Hearings in Washington ist der Präsident von Toyota nach Peking geflogen, dem Zukunftsmarkt der Autoindustrie.

  • Die Sache mit der richtigen Verbeugung

    15. Februar 2010    

    Konzernchef Akio Toyoda entschuldigt sich mittlerweile jeden Tag für die Rückrufaktion von Toyota. Für manche hat er sich aber nicht tief genug verneigt.

  • Hatoyamas politische Zukunft am seidenen Faden

    27. Dezember 2009    

    Der Premierminister hat sich für den Spendenskandal entschuldigt. Es hängt nun von der öffentlichen Meinung ab, ob er weiter im Amt bleiben kann.

  • Keine Entschuldigung für Hiroshima

    8. August 2009    

    US-Präsident Barack Obama besucht voraussichtlich Mitte November Japan. Eine Reise nach Hiroshima und Nagasaki sei «eher unwahrscheinlich».