Eine klei­ne Handy-Revolution

flickr/​yohei yama­shi­taNicht mehr allei­ne an Soft­bank gebun­den: Das iPho­ne 4 in Japan.

Japans Tele­kom­fir­ma und die Han­dy-Her­stel­ler arbei­ten so eng zusam­men, dass die SIM-Kar­te jeweils fest im Mobil­te­le­fon instal­liert ist. Der Kun­de wird per Ver­trag über Jah­re an den Tele­kom­an­bie­ter gebun­den. Wech­selt er zu einem Kon­kur­ren­ten, muss er auch das Han­dy wech­seln. Das Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mi­nis­te­ri­um will die­ses Sys­tem nun ändern.

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Bis nächs­ten April müs­sen alle Han­dys mit ent­sperr­ter SIM-Kar­ten ange­bo­ten wer­den. Japan Com­mu­ni­ca­ti­ons hat als ers­tes Unter­neh­men auf die neue Richt­li­nie reagiert. Ab die­ser Woche wer­den iPho­ne-Besit­zer mit ent­sperr­ter SIM-Kar­te über Japan Com­mu­ni­ca­ti­ons tele­fo­nie­ren und im Inter­net sur­fen können.

Kon­kur­renz für Softbank

Dafür mie­tet sich das ers­te Tele­kom­un­ter­neh­men, das sel­ber über kein eige­nes Mobil­funk­netz ver­fügt, beim Kon­kur­ren­ten NTT Doco­mo ein. Prä­si­dent Sei­ji San­da nennt sein Unter­neh­men «den ers­ten vir­tu­el­len Netzwerkanbieter».

Soft­bank wird damit nicht mehr der allei­ni­ge Anbie­ter des in Japan belieb­ten Apple-Mobil­te­le­fons sein. «Ich möch­te, dass die Kun­den das iPho­ne über das bes­te Netz ver­wen­den kön­nen», sagt Sei­ji San­da gegen­über der Asahi Shim­bun. NTT Doco­mo hat den Ruf, über das Netz mit der gröss­ten Abde­ckung zu verfügen.

Schwie­ri­ge Erfolgsaussichten

Bis anhin hat­ten in Japan alle iPho­nes eine SIM-Sper­re. Ein­zig über Tele­kom­an­bie­ter Soft­bank durf­ten iPho­nes ver­wen­det wer­den. Mit dem Ange­bot von Japan Com­mu­ni­ca­ti­ons wird der Import aus Län­dern, die das iPho­ne ent­sperrt anbie­ten, rasant zunehmen.

Exper­ten bezwei­feln jedoch, dass Japan Com­mu­ni­ca­ti­ons mit sei­ner Stra­te­gie Erfolg haben wird. Denn die Miet­kos­ten bei NTT Doco­mo wer­den als zu teu­er ange­se­hen. Zwei­fel­los hat Japan Com­mu­ni­ca­ti­ons damit aber den ers­ten Schritt zu einem offe­ne­ren Mobil­funk­markt gemacht. ja.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1