Wie viel Tep­co den Opfern zahlt

flickr/​Irish TypepadBewoh­ner aus der Stadt Iita­te. Auch sie wur­den im Zuge des AKW-Unglücks evakuiert.

Der Minis­ter für Wirt­schaft, Han­del und Indus­trie Ban­ri Kai­eda in einer Fern­seh­sen­dung bekannt, dass Tep­co in Kür­ze zusätz­li­che Ent­schä­di­gungs­zah­lun­gen an die Opfer der Atom­ka­ta­stro­phe von Fuku­shi­ma bereit­stel­len wird. Zunächst hat­te der Ener­gie­kon­zern 1 Mil­lio­nen Yen (rund 8600 Euro) an jeden betrof­fe­nen Haus­halt gezahlt, im Fall von Sin­gle-Haus­hal­ten 750’000 Yen (rund 6400 Euro).

Novem­ber 2020 – Die­ser Japan-Blog kann nur mit der Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert. Herz­li­chen Dank!

Die­se Hand­ha­be wur­de jedoch kri­ti­siert, da sie die Anzahl der in einem Haus­halt leben­den Per­so­nen nicht berück­sich­ti­ge und daher unge­recht sei. Über­dies wur­den see­li­sche und psy­chi­sche Lei­den, der aus ihrer Hei­mat ver­trie­be­nen, bis­her nicht aner­kannt. Die­se Kri­tik­punk­te wer­den in dem neu­en Scha­dens­er­satz­pa­ket nun berück­sich­tigt, wie der Betrei­ber des hava­rier­ten AKW Fuku­shi­ma am 5. Juli bekannt gab.

Was ist der Ver­lust der eige­nen Hei­mat wert?

Noch inner­halb die­ses Monats kön­nen die zir­ka 160’000 als Opfer aner­kann­ten Per­so­nen die neu­en Ent­schä­di­gungs­zah­lun­gen bean­tra­gen. Dabei erhält jeder Betrof­fe­ne ent­spre­chend sei­ner Eva­ku­ie­rungs­dau­er zwi­schen 100’000 und 300’000 Yen (zir­ka 860 bis 2600 Euro). Men­schen, die seit der Kata­stro­phe mit see­li­schen und psy­chi­schen Lei­den zu kämp­fen haben, erhal­ten min­des­tens 100’000 Yen pro Monat. Die von TEP­CO zu zah­len­de Sum­me beläuft sich damit ins­ge­samt auf 48 Mil­li­ar­den Yen (413 Mil­lio­nen Euro).

Alle Reser­ven wer­den angetastet

Bezüg­lich der Finan­zie­rung die­ser wei­te­ren Kos­ten, die auf den ehe­mals größ­ten Strom­pro­du­zen­ten Japans zukom­men, beton­te Minis­ter Kai­eda, dass kei­ne finan­zi­el­len Reser­ven Tep­cos ver­schont blei­ben dür­fen. «Immo­bi­li­en und Akti­en müs­sen genau­so ange­tas­tet wer­den wie auch die betrieb­li­che Alters­vor­sor­ge der Mit­ar­bei­ter», erklär­te er.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Shinsen
Negishi Kitchen Republic
Yu-an
cas-ostasien
Shizuku
asia-intensiv
Sato
Kokoro
Bimi
Kabuki
Aero Telegraph
Asia Society
Gustav Gehrig
Kalligrafie
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1