Ban­ge Momente

Tsu­na­mi-War­nun­gen auf NHK nach dem Beben.

Ges­tern um 5.18 Uhr beb­te in Japan die Erde so stark wie schon lan­ge nicht mehr. Das Epi­zen­trum lag 240 Kilo­me­ter vor der Küs­te im Nord­os­ten Japans. Bis nach Tokio waren die Erschüt­te­run­gen zu spü­ren. Wäh­rend Minu­ten beb­ten die Gebäu­de. 7,3 wur­de auf der Rich­ter­ska­la gemes­sen. Weni­ge Minu­ten spä­ter folg­te ein star­kes Nachbeben.

Juli 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Erst­mals seit dem 11. April 2011, als ein grös­se­res Nach­be­ben Japan traf, gab die japa­ni­sche Wet­ter­be­hör­de eine Tsu­na­mi-War­nung für den Nord­os­ten her­aus. Zehn­tau­sen­de Men­schen an der Küs­te wur­den in siche­re Gebie­te eva­ku­iert. Die neue, erhöh­te Tsu­na­mi-Alarm­be­reit­schaft am Fern­se­hen schien zu greifen.

Hohe Alarm­be­reit­schaft

Der staat­li­che Sen­der NHK gab wie­der­holt Tsu­na­mi-War­nun­gen her­aus, auch wenn die Exper­ten von einer Wel­le von «ledig­lich» 1 Meter aus­gin­gen. «Die Wel­len kön­nen mehr­mals ein­tref­fen, der Pegel kann uner­war­tet anstei­gen. Bit­te flie­hen sie in höhe­re Gebie­te.» Detail­liert wur­de der Zuschau­er informiert.

Unab­läs­sig gin­gen die War­nun­gen her­aus, bis rund 2 Stun­den spä­ter, nach Ein­tref­fen der bis zu 1 Meter hohen Wel­len, end­gül­tig Ent­war­nung gege­ben wurde.

11 Ver­letz­te

Glück­li­cher­wei­se kam es zu kei­nen Todes­fäl­len. 11 Men­schen wur­den ver­letzt. Die Gebäu­de hiel­ten dem Druck pro­blem­los stand. Der Flug­ha­fen­be­trieb in Nari­ta und in Sen­dai wur­de kurz aus­ge­setzt. Eini­ge Züge hat­ten Ver­spä­tung. Im Nor­den Japans kam es klei­ne­ren Strom­aus­fäl­len. Ener­gie­pro­du­zent TEP­CO gab für sei­ne AKW Ent­war­nung. Auch die Ret­tungs­ar­bei­ter im AKW Fuku­shi­ma muss­ten in höhe­rer Gebie­te fliehen.

Japan wur­de an jenem Abend dar­an erin­nert, dass das nächs­te gros­se Beben jeder­zeit erfol­gen kann. Das Land schien ges­tern vor­be­rei­tet zu sein. Die War­nun­gen grif­fen. In Tokio ging das Leben weni­ge Minu­ten nach dem Beben nor­mal wei­ter. In den nächs­ten Tagen rech­net die Wet­ter­be­hör­de mit einem wei­te­ren grös­se­ren Nach­be­ben bis zur Stär­ke 6.

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Schuler Auktionen
Kabuki
Sato
Shizuku
Yu-an
Butcher
Bimi
Shinsen
Aero Telegraph
Edomae
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Negishi
Gustav Gehrig
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1