Foto: Asi­en­spie­gelEin Laden in Gin­za mit dem Tax-Free-Label.

Japan ist mit sei­nen extra­va­gan­ten Kauf­häu­sern, kuli­na­ri­schen Spe­zia­li­tä­ten, unzäh­li­gen Elek­tro­nik­gü­tern, sei­ner Lie­be zur Mode und sei­ner Geschenk­kul­tur ein wah­res Shop­ping-Para­dies. Die aus­län­di­schen Tou­ris­ten schla­gen ent­spre­chend zu. Über 2 Bil­lio­nen Yen haben sie im ers­ten Halb­jahr 2017 aus­ge­ge­ben (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Beson­ders attrak­tiv macht das Ein­kau­fen in Japan auch eine gross­zü­gi­ge Tax-Free-Rege­lung für alle aus­län­di­schen Tou­ris­ten, die nicht län­ger als 6 Mona­te im Land blei­ben. Einst galt der Steu­er­ab­zug nur für teu­re, nicht ver­derb­li­che Güter. Doch seit Mai 2016 kann bei einem Ein­kauf ab 5000 Yen die Mehr­wert­steu­er bei fast allen Pro­duk­ten abge­zo­gen wer­den. Vor­aus­set­zung ist, dass sich der Laden bei den Behör­den ent­spre­chend regis­triert hat. Inzwi­schen gibt es rund 24’000 Geschäf­te mit Tax-Free-Label.

Beim Ein­kauf genügt es, den Pass im Laden vor­zu­wei­sen und ein ent­spre­chen­des Doku­ment zu unter­zeich­nen, das in den Pass gehef­tet wird. Bei der Aus­rei­se wird die­ses Doku­ment vor der Pass­kon­trol­le von einem Zoll­be­am­ten ein­ge­zo­gen. Eine aus­führ­li­che Beschrei­bung sowie eine Lis­te mit Tax-Free-Läden gibt es auf der offi­zi­el­len Sei­te der japa­ni­schen Tou­ris­mus­be­hör­de.

Erhö­hung auf 10 Prozent

Seit die Mehr­wert­steu­er im Jahr 2014 von gerin­gen 5 auf 8 Pro­zent ange­ho­ben wur­de, lohnt sich der Abzug. Ursprüng­lich woll­te Pre­mier­mi­nis­ter Shin­zo Abe die Mehr­wert­steu­er in die­sem Jahr auf 10 Pro­zent erhö­hen. Um die sanf­te Erho­lung der Kon­junk­tur nicht zu gefähr­den, hat Abe jedoch einen wei­te­ren Auf­schub beschlossen.

In einer Pres­se­kon­fe­renz am 5. August 2017 hat der Pre­mier­mi­nis­ter nun bekräf­tigt, dass die Mehr­wert­steu­er im Okto­ber 2019 auf 10 Pro­zent erhöht wer­den soll, wie die Sank­ei Shim­bun berich­tet. Das Tax-Free-Ange­bot für die Tou­ris­ten wird dann noch ein­mal an Attrak­ti­vi­tät gewinnen.