Muji Hotel Gin­za: Das schlich­te Design-Hotel

Bild: hotel​.muji​.com/​g​inza/Auch auf kleins­tem Raum ele­gant eingerichtet.

Das Unter­neh­men Muji­ru­shi Ryōhin (dt. «mar­ken­lo­se Qua­li­täts­wa­re»), bes­ser bekannt als Muji, hat sich einen Namen für sei­ne schön design­ten und zugleich mini­­ma­­lis­­tisch-fun­k­­ti­o­­na­­len All­tags­pro­duk­te gemacht, die kei­ne Namen und Mar­ke tra­gen. Das Kon­zept ist so erfolg­reich, dass es inzwi­schen über 900 Muji-Geschäf­te welt­weit gibt, die Hälf­te davon ist in Japan. Auch in Zürich soll bald ein Muji eröff­nen. Die Phi­lo­so­phie geht inzwi­schen weit über schö­ne Möbel, Uten­si­li­en und Klei­der hin­aus. Muji ver­kauft heu­te auch Lebens­mit­tel, Design-Fer­tig­häu­ser (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und Mikro­häu­ser (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Nun steigt das Unter­neh­men in die Hotel­bran­che ein. Bereits im ver­gan­ge­nen Jahr hat es zwei Hotels in Chi­na eröff­net. In weni­gen Tagen folgt der ers­te Ver­tre­ter in Japan und dies an bes­ter Lage in Tokio. Vom 6. bis zum 10. Stock befin­det sich das neu­ar­ti­ge Muji Hotel Gin­za. Die 79 Zim­mer wur­den ganz nach der haus­ei­ge­nen Phi­lo­so­phie «anti-gor­ge­ous, anti-cheap» gestal­tet. Der Gast soll sich wie in sei­nem eige­nen Zuhau­se füh­len, denn immer­hin ist Muji auch ein belieb­tes Innen­ein­rich­tungs­ge­schäft. Neun Zim­mer­ka­te­go­ri­en gibt, die eine für Muji typisch war­me Atmo­sphä­re aus­strah­len. Die Nut­zung von Mate­ria­li­en wie Holz und Tata­mi tra­gen wesent­lich dazu bei. 

Dar­un­ter ist gleich ein Muji-Store

Soll­te einem Gast ein Pro­dukt oder ein Möbel im Zim­mer beson­ders gut gefal­len, dann hat er die Gele­gen­heit die­ses im Muji Store, der sich im 1. bis 6. Stock des Gebäu­des befin­det, zu kau­fen. Zusätz­lich gibt es noch zwei Restau­rants, im ers­ten Stock und im Unter­ge­schoss sowie ein Ate­lier und zwei Gale­ri­en, in denen Muji Aus­stel­lun­gen und Work­shops orga­ni­sie­ren möch­te. Der Store und das Hotel eröff­nen am 4. April 2019. Zim­mer­re­ser­va­tio­nen wer­den jetzt schon über die Web­site ent­ge­gen­ge­nom­men. Die Prei­se bewe­gen sich je nach Zim­mer­grös­se zwi­schen 14’900 und 55’900 Yen. 

Bild: hotel​.muji​.com/​g​inza/Es gibt neun ver­schie­de­ne Zimmerkategorien.
Bild: hotel​.muji​.com/​g​inza/Der Gast soll sich wie zuhau­se fühlen.
Bild: hotel​.muji​.com/​g​inza/Holz ist das Lieb­lings­ma­te­ri­al von Muji.
Bild: hotel​.muji​.com/​g​inza/Ein Bade­zim­mer im neu­en Hotel.
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1