News aus Japan, China und Korea

Das Diät-Restaurant

Ein Menü von Tanita Shokudo. (Foto: tanita.co.jp)

Ein Menü von Tanita Shokudo. (Foto: tanita.co.jp)

Tanita steht in Japan für eine hochentwickelte Waage, die einem zuverlässig das Gewicht und den Körperfettanteil misst. Tanita steht auch für ein erfolgreiches Kochbuch, das  Rezepte für 500-Kalorien-Gerichte und praktische Tipps zur Fettverbrennung verrät. Mit dieser Erfahrung hat das Unternehmen aus Osaka nun den Schritt in die Gastronomie gewagt.

Im Tokioter Geschäftsviertel Marunouchi hat Tanita sein erstes Restaurant eröffnet: die Tanita-Kantine (Marunouchi Tanita Shokudo). Hier sollen die neugierigen Kunden das gesunde Essen der originalen Cafeteria des Tanita-Konzerns geniessen dürfen. Kein Menü übersteigt dabei eine ungesunden Kalorienwert oder Salzgehalt, genau wie es das hauseigene Kochbuch vorgibt.

Zwei Menüs plus Beratung

Zwischen zwei Lunchmenüs, ein Wochen- und ein Tagesmenü, kann der Kunde täglich wählen. «Gekochtes Hackfleisch mit Wurzelgemüse, ein Kartoffelsalat geschmückt mit getrockneten Algen, eine Rettich-Suppe und Reis» lautet das heutige Angebot. Der Preis beläuft sich auf 800 bis 900 Yen. Im Restaurant selbst gibt es zusätzlich die Möglichkeit einer persönlichen Ernährungsberatung.

Tanitas Konzept ist nichts anderes als eine Rückkehr zur traditionellen Hausküche Japans, das für ein langes Leben bürgt. Die Eröffnung der Tantina-Kantine beweist indes, dass sich die Ernährungsgewohnheiten der Japaner in den letzten Jahrzehnten stark verändert haben.

Ungesunde Lebensgewohnheiten

So konsumieren die Japaner seit ein paar Jahren mehr Fleisch als Fisch. Eine Studie der Regierung macht den sich verändernden Lebensstil ihrer Bevölkerung dafür verantwortlich. Für viele Eltern sei es einfacher, ihren Kindern eine Fleischmahlzeit zuzubereiten als einen Fisch zu grillieren. Mit staatlich unterstützen Kochkursen für Fischgerichte soll dem entgegengewirkt werden (Asienspiegel berichtete).

Übergewicht ist demnach auch in Japan ein Thema. Kein anderer Staat geht so rigoros gegen die Fettleibigkeit vor wie Japan. Seit April 2008 gibt es gar ein Gesetz, welches das sogenannte «Metabo»-Phänomen bekämpft (Asienspiegel berichtete).

Grosse Pläne

Die Tanita-Kantine versucht mit ihrem Konzept zum Ursprung der gesunden japanischen Küche zurückkehren. Die Idee scheint anzukommen. Wie die Nikkei Shimbun berichtet, standen die ersten Kunden in Tokio bereits 4 Stunden vor der Eröffnung des Restaurants diese Woche an. Bis zu 20 Tanita-Ableger sollen alleine in diesem Jahr eröffnet werden.

Kommentar schreiben