News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Asiens erste Homo-Ehe?

Das Paar in der Mitte mit Müttern und Anwälten (aussen). (Foto: Martin Aldrovandi)

Das Paar in der Mitte mit Müttern und Anwälten (aussen). (Foto: Martin Aldrovandi)

Hören Sie den Podcast von unserem Taiwan-Korrespondenten Martin Aldrovandi:  

Was politisch bisher nicht geklappt hat, versuchen Chen Jing-hsueh and Gao Jhih-wei nun auf dem Rechtsweg zu erreichen. Das homosexuelle Paar würde gerne heiraten, doch dies ist in Taiwan – wie im restlichen Asien – bisher nicht möglich.

Ihre Anwälte geben sich dagegen zuversichtlich: In Taiwans Eherecht ist nicht explizit von einem Mann und einer Frau die Rede.

Das Argument der Anwälte

Chen Jing-hsueh and Gao Jhih-wei haben 2006 bereits eine zeremonielle Hochzeit abgehalten, zu diesem Zeitpunkt galt in Taiwan ausserdem noch ein altes Eherecht, nach dem eine öffentlich geschlossene Ehe gültig ist. Deshalb seien sie bereits verheiratet, so die Anwälte des Paares.

Das Verwaltungsgericht von Taipeh befasst sich derzeit mit ihrer Klage. Wenn sie erfolgreich sind, wäre Taiwan das erste Land in Asien in dem Schwule und Lesben heiraten dürfen.


– MEHR JAPAN GIBT ES IM ASIENSPIEGEL-SHOP

aktuell – aktuell – aktuell
Am Do, 9. Juli, findet eine Zusatzvorstellung des Japan-Vortrags statt (noch 5 Tickets erhältlich).

Mit dem Kauf dieser Produkte unterstützen Sie direkt diesen unabhängigen Blog von Jan Knüsel. Vielen Dank!

Mit dem Kauf dieser Produkte unterstützen Sie direkt diesen unabhängigen Blog von Jan Knüsel. Vielen Dank!

Kommentar schreiben