«Oka­da war nicht verwirrt»

Sein Schach­zug ist auf­ge­gan­gen: Trai­ner Take­shi Okada.

Kei­suke Hon­da schoss mit dem 1:0 gegen Kame­run Japan in einen Freu­den­tau­mel. Nach der schwa­chen Vor­be­rei­tungs­pha­se, glaub­te kaum ein Exper­te oder Fan an eine erfolg­rei­che WM. Die Mann­schaft von Trai­ner Take­shi Oka­da stand unter arger Kritik.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Für Oka­da war der Sieg über Kame­run eine Pre­mie­re: Es war sein ers­ter WM-Sieg. Bei sei­ner ers­ten Teil­nah­me als Trai­ner Japans vor 12 Jah­ren bei der Welt­meis­ter­schaft in Frank­reich ging sei­ne Mann­schaft noch sieg­los unter. Damals schei­ter­te sie­an der Uner­fah­ren­heit und an der über­vor­sich­ti­gen Defensiv-Strategie.

Oka­da zog die Leh­ren und form­te in den letz­ten 2 Jah­ren eine Mann­schaft, die sich mit einem offen­si­ven Spiel für die WM in Süd­afri­ka qua­li­fi­zier­te. Doch kurz vor dem ers­ten WM-Spiel gegen Kame­run ent­schied sich Oka­da noch ein­mal um. Er wech­sel­te erneut auf die defen­si­ve Stra­te­gie, die ihn vor 12 Jah­ren noch schei­tern liess. Ein Wag­nis, das von vie­len Exper­ten vor dem Spiel kri­ti­siert wurde.

«Oka­da war nicht verwirrt»

Für Yut­a­ka Shirai­shi, Pro­fes­sor an der Uni­ver­si­tät Fuku­shi­ma und Men­tal­trai­nier, war die­se Umstel­lung nichts Unge­wöhn­li­ches: «Oka­da war nicht ver­wirrt, wie ihm vie­le vor­war­fen. Er hat die bes­te Wahl getrof­fen, die ihm zu jenem Zeit­punkt zur Ver­fü­gung stand», erklärt er der Mai­ni­chi Shim­bun.

Oka­das Expe­ri­ment ist auf­ge­gan­gen. Die Ver­tei­di­gung hielt dem Druck Kame­runs stand, auch wenn die Mann­schaft zum Ende fast noch ein Tor kas­sie­ren muss­te. Für Yas­us­hi­to Endo von Gam­ba Osa­ka war die Umstel­lung kein Pro­blem: «Eine ande­re Tak­tik stellt für uns kein Pro­blem dar.»

«Ein ein­zi­ger Sieg wird mich nicht glück­lich machen»

Die Erwar­tun­gen der Fans, aber auch der Spie­ler sind nach dem über­ra­schen­den Sieg gestie­gen. «Ein ein­zi­ger Sieg wird mich nicht glück­lich machen», sag­te Tor­schüt­ze Hon­da nach dem Spiel. Ob Oka­da dabei an sei­ner wie­der ent­deck­ten Defen­siv-Stra­te­gie fest­hält, wird sich in den nächs­ten Spie­len gegen Hol­land und Däne­mark zei­gen. ja.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1