Star­bucks’ längs­te Warteschlange

Foto: twitter/​@oni_redHier steht man noch für einen Star­bucks-Kaf­fee an. In der Prä­fek­tur Tottori.

1996 eröff­ne­te Star­bucks im Tokio­ter Vier­tel Gin­za sei­nen ers­ten japa­ni­schen Able­ger. 18 Jah­re spä­ter hat die US-Kaf­fee­hau­ket­te nun auch die letz­te der 47 Prä­fek­tu­ren in Japan erobert. In der Prä­fek­tur Tot­to­ri wur­de die­se Woche der neus­te Star­bucks eröff­net. Gleich beim Bahn­hof der gleich­na­mi­gen Prä­fek­tur­haupt­stadt steht nun das Kaffeehaus.

Mai 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Dass Star­bucks erst jetzt einen Able­ger hier eröff­net hat jedoch nicht mit dem Wider­stand der Bevöl­ke­rung zu tun. Viel­mehr liegt es an der Grös­se der Regi­on. Tot­to­ri ist mit rund 570’000 Ein­woh­nern die kleins­te Prä­fek­tur Japans. Für vie­le grös­se­re gas­tro­no­mi­sche Ket­ten steht Tot­to­ri daher stets weit unten auf der Prioritätenliste.

In Tot­to­ri nahm man die­se Tat­sa­che mit Humor. «Wir haben zwar kei­nen ‹Suta­ba› (jap. umgangs­sprach­li­che Abkür­zung für Star­bucks), dafür aber einen ‹Suna­ba› (Sand­kas­ten)», pfleg­te Gou­ver­neur Shin­ji Hirai zu sagen. Mit Suna­ba sprach er die bekann­ten Sand­dü­nen bei der Stadt Tot­to­ri an, die jähr­lich Tau­sen­de von Tou­ris­ten in die Gegend locken.

Lan­ge Warteschlange

Die Bevöl­ke­rung scheint hin­ge­gen schon lan­ge auf eines Star­bucks gewar­tet zu haben. Bei der Eröff­nung am Sams­tag­mor­gen um 6:55 Uhr stan­den bereits 1000 Leu­te gedul­dig vor dem dem Kaf­fee­haus an, wie die Mai­ni­chi Shim­bun berich­tet. Das gab es an einem Eröff­nungs­tag in der Geschich­te von Star­bucks Japan noch nie. 

In Japan haben die kom­mer­zi­el­len Kaf­fee­haus- und Restau­rant­ket­ten nicht nur vie­le Kon­su­men­ten, son­dern auch lei­den­schaft­li­che Anhän­ger. Selbst bei Seven Ele­ven war die Auf­re­gung gross, als die Mini­markt­ket­te im März die­ses Jah­re ihre ers­ten drei Able­ger in der Prä­fek­tur Kochi auf der Insel Shi­ko­ku eröff­ne­te. Somit ist Seven Ele­ven nur noch in zwei Prä­fek­tu­ren noch nicht prä­sent: in Oki­na­wa – und natür­lich Tottori.

Schon in den Mor­gen­stun­den stand man an: 

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Sato
Shizuku
Yu-an
Shinsen
Kabuki
Edomae
Nooch
Miyuko
Negishi
Butcher
Schuler Auktionen
Gustav Gehrig
Bimi
Kokoro
Kalligrafie
Prime Travel
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Ginmaku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1