Neue 4. Auf­la­ge: «In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer»

Im Novem­ber 2014 star­te­te ich mit dem Buch «In Japan – der Rei­se­be­glei­ter für Japans krea­ti­ve All­tags- und Ess­kul­tur» den Ver­such, das klas­si­sche Rei­se­füh­rer-Kon­zept neu zu inter­pre­tie­ren. Hier­bei fokus­sier­te ich mich ganz auf die prak­ti­schen und essen­ti­el­len Tipps für den Rei­se­all­tag und das Essen, illus­triert mit zahl­rei­chen Fotos. Inner­halb von 6 Mona­ten war der Rei­se­füh­rer damals ausverkauft.

Drei Jah­re spä­ter ist nun die 4. über­ar­bei­te­te und erwei­ter­te Auf­la­ge voll­endet, die nun kurz und bün­dig «In Japan – der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer» (176 Sei­ten) heisst. Ich habe in den letz­ten Mona­ten erneut inten­siv dar­an gear­bei­tet, neue Inputs von Lesern auf­ge­nom­men, zahl­rei­che Inhal­te auf den aktu­ells­ten Stand gebracht – und dar­über hin­aus ein neu­es drit­tes Kapi­tel hinzugefügt.

Die neue 4. Auf­la­ge von «In Japan» ist ab sofort online über den Asi­en­spie­gel-Shop erhält­lich und in allen deutsch­spra­chi­gen Buch­hand­lun­gen bestell­bar (ISBN 978 – 3 – 9524491 – 5 – 8).

Kapi­tel 1: Tipps für die Reise

Im ers­ten Kapi­tel wer­den unzäh­li­ge The­men wie mobi­les Inter­net, Hotels, Bahn, Flug­ver­kehr, Fern­bus­se, Gepäck- und Fahr­rad­trans­port, Fahr­kar­ten­au­to­ma­ten, Online-Fahr­plä­ne, Rei­se-Apps, die japa­ni­sche Spra­che, Foto­gra­fie­ren, Fil­men mit Droh­nen, Nacht­le­ben, Ver­sand­diens­te, Shop­ping, Gesund­heit oder die Bedie­nung der Kli­ma­an­la­ge, Wasch­ma­schi­ne und des Dusch-WCs abgedeckt.

Kapi­tel 2: Tipps für die Esskultur

Das zwei­te Kapi­tel wid­met sich ganz der japa­ni­schen Ess­kul­tur, die zwei­fel­los eine der gröss­ten «Sehens­wür­dig­kei­ten» des Lan­des ist. Zahl­rei­che belieb­te Spei­sen und Restau­rant-Kate­go­ri­en wer­den vor­ge­stellt. Eine Anlei­tung für einen typi­schen Restau­rant-Besuch gibt es, aber auch The­men wie Con­ve­ni­en­ce Stores, Super­märk­te, Lunch­bo­xen, Kin­der­spei­sen, Online-Gui­des, Kaf­fee, Sake, Whis­ky, Süss­ge­bä­cke oder Tipps für die vege­ta­ri­sche, vega­ne oder bio­lo­gi­sche Küche gehö­ren dazu.

Zugleich sind bei­de Kapi­tel gespickt mit infor­ma­ti­ven Hin­ter­grün­den zu amü­san­ten und inter­es­san­ten Phä­no­me­nen des All­tags und der japa­ni­schen Esskultur.

Kapi­tel 3: Abseits von Tokio und Kyoto

In einem neu­en drit­ten Kapi­tel stel­le ich den Lesern zudem eine klei­ne Aus­wahl von Rei­se­or­ten abseits der klas­si­schen Desti­na­tio­nen Tokio und Kyo­to vor. So hat der Japan-Boom dazu geführt, dass vie­le Per­so­nen inzwi­schen mehr als ein Mal nach Japan rei­sen. Das Inter­es­se an länd­li­chen Regio­nen abseits der Tou­ris­ten­strö­men hat in den letz­ten zwei Jah­ren stark zuge­nom­men. Mit die­sem Kapi­tel will ich die­ser Nach­fra­ge gerecht wer­den. Noch aus­führ­li­cher mit die­sem The­ma beschäf­tig­te ich mich in mei­ner Rei­se­buch-Serie «Jan in Japan».

Ich möch­te mich an die­ser Stel­le bei allen bis­he­ri­gen Käu­fern und Lesern der letz­ten drei Jah­re bedan­ken. Mit dem Kauf des Buchs unter­stüt­zen sie gleich­zei­tig den Asi­en­spie­gel, den ich nun seit sie­ben Jah­ren unab­hän­gig schrei­be und zuneh­mend von pri­va­ten Mini-Spen­den der Stamm­le­ser­schaft getra­gen wird. Herz­li­chen Dank!