Smart­pho­nes an japa­ni­schen Schu­len verboten

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comGrund­schü­ler in Japan.

Grund­sätz­lich gilt in öffent­li­chen Grund­schu­len in Japan: Smart­pho­ne benut­zen und mit­neh­men ver­bo­ten. Die­se Richt­li­nie basiert auf einer Anord­nung des Bil­dungs­mi­nis­te­ri­ums aus dem Jahr 2009. Für Grund­schü­ler gebe es kei­ne Not­wen­dig­keit, ein Smart­pho­ne in der Schu­le dabei zu haben, heisst es dar­in. Auch die Prä­fek­tur Osa­ka hat sich bis­lang, mit eini­gen Aus­nah­me­fäl­len, an die­se Rege­lung gehal­ten. Nach dem gros­sen Erd­be­ben vom 18. Juni 2018 in Osa­ka (Asi­en­spie­gel berich­te­te) hat jedoch ein Umden­ken statt­ge­fun­den, wie die Kyoi­ku Shim­bun berichtet. 

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Damals beb­te die Erde in den Mor­gen­stun­den. Es war Pen­del­zeit, vie­le Grund­schü­ler waren gera­de auf dem Weg zur Schu­le und für die Eltern nicht erreich­bar. Eine Schul­mau­er in der Stadt Takats­uki, die zu Boden kipp­te, erfass­te damals ein 9-jäh­­ri­ges Mäd­chen töd­lich. Die­se Erfah­run­gen zwang die Prä­fek­tur­re­gie­rung von Osa­ka, die Regeln anzu­pas­sen. Künf­tig dür­fen alle Schü­ler ein Smart­pho­ne mit in die Schu­le neh­men, unter der Bedin­gung, dass sie es nur in Not­fäl­len, wie bei einem Erd­be­ben, nut­zen dürfen. 

Das Smart­pho­ne bleibt ausgeschaltet

Die Lokal­re­gie­rung wird nun ent­spre­chen­de Richt­li­ni­en ver­fas­sen. Dar­in soll gere­gelt wer­den, wie und wo die Smart­pho­nes wäh­rend des Schul­ta­ges auf­be­wahrt wer­den. Bereits heu­te gibt es Pri­vat­schu­len, die das Mit­neh­men von Smart­pho­nes für eben sol­che Not­fäl­le erlau­ben. In die­sen Fäl­len müs­sen die Schü­ler ihre Gerä­te wäh­rend der Schul­stun­den in einem Fach able­gen oder ein­fach aus­ge­schal­tet las­sen. Mit dem Umden­ken möch­te Osa­ka den Kin­dern künf­tig auch den siche­ren und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Umgang mit Smart­pho­nes bei­brin­gen, gera­de bezüg­lich sozia­ler Medien.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1