Das Toi­let­ten-Muse­um

Foto: TotoIm neu­en Toi­let­ten-Muse­um von Toto.

Die Stadt Kitakyus­hu liegt, wie der Name es sagt, am Nord­zip­fel der japa­ni­schen Süd­in­sel Kyus­hu. Die Stadt hat fast 1 Mil­li­on Ein­woh­ner und beher­bergt seit jeher viel Indus­trie. Tou­ris­ten machen hier kaum halt. Oft fah­ren Sie mit dem Shink­an­sen gleich wei­ter in die Gross­stadt Fuku­o­ka. Doch womög­lich könn­te sich dies bald ändern. Denn hier wird das ers­te Muse­um eröff­net, das sich ganz der Geschich­te der Toi­let­te in den letz­ten 100 Jah­ren widmet.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Kitakyus­hu ist das Zuhau­se des Unter­neh­mens Toto, das mit sei­nen Pro­duk­ten die japa­ni­sche Toi­let­ten­kul­tur in den letz­ten Jahr­zehn­ten revo­lu­tio­niert hat. Lan­ge war das japa­ni­sche Washi­ki-Steh­klo der Stan­dard im Insel­staat (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Heu­te sind es die High­tech-Toi­let­ten mit einer Spül­funk­ti­on für den Hin­tern. Toto hat mit sei­nem soge­nann­ten Wash­let-WC mass­geb­lich zu die­ser Ent­wick­lung bei­ge­tra­gen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Das Toto-Muse­um

Nun wur­de es offen­bar für Toto Zeit, die­se lan­ge Geschich­te in einem vier­stö­cki­gen Muse­um mit dem schlich­ten Namen Toto Muse­um fest­zu­hal­ten. Gan­ze 950 Pro­duk­te stellt das bald 100-jäh­ri­ge Unter­neh­men dar­in aus. So ist bei­spiels­wei­se eine Kopie der ers­ten von Toto gebau­ten Toi­let­te nach west­li­chem Stan­dard zu sehen. Gleich­zei­tig gibt es auch die neus­te Ver­si­on des Wahlets zu sehen.

Neben Toi­let­ten stellt das Muse­um zudem auch sei­ne bekann­ten Fer­tig­bau-Bade­zim­mer aus, die erst­mals 1964 für das Hotel New Ota­ni fabri­ziert wur­den. Der Ein­tritt ist kos­ten­los. Das Unter­neh­men erwar­tet 20’000 Gäs­te pro Jahr.

High­tech in Narita

Und wer es nicht bis nach Kitakyus­hu schafft, der kann auch im Flug­ha­fen Nari­ta einen Blick auf die futu­ris­ti­schen Toi­let­ten von Toto wer­fen. Die «Gal­le­ry Toto» ist ein Show­room mit 10 luxu­riö­sen Toi­let­ten­zim­menr, die man auch gleich selbst benut­zen darf. 

Denn man wis­se das Wash­let erst zu schät­zen, wenn man es auch mal benutzt habe, erklär­te Toto-Prä­si­dent Mado­ka Kitamu­ra vor der Eröff­nung die­sen April.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1