Weih­nachts-Roman­tik verboten

In Japan leben nur weni­ge Chris­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Doch dies hält das Land nicht davon ab, Weih­nach­ten zu fei­ern – wenn auch ein biss­chen anders. Die Fami­lien hal­ten das Weih­nachts­es­sen nur zu ger­ne im Fas­t­­food-Restau­rant ab, vor­nehm­lich bei Ken­tu­cky Fried Chi­cken (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die­se «Tra­di­ti­on» datiert auf 1974 zurück, als die ame­ri­ka­ni­sche Restau­rant­ket­te erst­mals eine auf­wen­dig pro­du­zier­te Fern­seh­wer­bung für Weih­nach­ten lancierte.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die jun­gen Japa­ner nut­zen der­weil den 24. Dezem­ber für einen roman­ti­schen Abend mit dem Part­ner. Restau­rants und Hotel­zim­mer sind zu die­ser Zeit rest­los aus­ge­bucht. Die gan­ze Bran­che rich­tet sich ganz danach aus. Nur der Valen­tins­tag ist noch wich­ti­ger (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Doch nicht alle sind in der glück­li­chen Lage, ein Date für die­sen Abend zu fin­den. Ande­re müs­sen ganz ein­fach arbei­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Von Kuri­boc­chi, von «ein­sa­men Weih­nach­ten», ist dann die Rede.

Das Ver­bot für Verliebte

Das Pas­­ta-Restau­rant Pia­Pia in der Stadt Hachio­ji zeigt jeweils beson­de­res Mit­leid mit die­sen Sin­g­le-Kun­­­den und noch mehr mit sei­nen Ange­stell­ten, indem es seit eini­gen Jah­ren am 24. Dezem­ber den Ver­lieb­ten ein Haus­ver­bot erteilt. «Weil unse­ren Ange­stell­ten ein unvor­her­ge­se­he­ner Scha­den droht, ver­bie­ten wir am 24. Dezem­ber den Paa­ren den Zutritt», steht die­ses Mal am Ein­gang auf einem Papier mit einer Zeich­nung eines durch­ge­stri­che­nen Lie­bes­paa­res geschrieben. 

Es ist bereits das vier­te Jahr hin­ter­ein­an­der, dass Pia­Pia die­se unge­wöhn­li­che Mass­nah­me ergreift. 2014 stand in der Mit­tei­lung am Ein­gang: «Weil wir unse­ren Ange­stell­ten ein emo­tio­na­les Trau­ma erspa­ren wol­len, gewäh­ren wir am 24. Dezem­ber Paa­ren kei­nen Zutritt». Das Ver­bot ging viral und das Restau­rant eta­blier­te sich auf einen Schlag als weih­nacht­li­che Alter­na­ti­ve. Seit­her gilt es, die­se Tra­di­ti­on pflegen.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1