Die Stadt, die kein Tou­rist auslässt

Eine ers­te Rei­se nach Japan führt prak­tisch jeden Tou­ris­ten unwei­ger­lich nach Kyo­to (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die alte Kai­ser­stadt mit ihren 1600 Tem­pel­an­la­gen hat so viel zu bie­ten wie kaum ein ande­rer Ort in Japan. Es ver­wun­dert daher kaum, dass Kyo­to jähr­lich rund 55 Mil­lio­nen Tou­ris­ten aus dem In- und Aus­land zählt, wovon 41 Mil­lio­nen die Stadt ledig­lich für einen Tag besu­chen und geschätz­te 14 Mil­lio­nen min­des­tens ein­mal übernachten. 

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Eine neue Umfra­ge der loka­len Tou­rimus­be­hör­de zeigt nun, dass die aus­län­di­schen Gäs­te für die Hotel­bran­che in Kyo­to eine immer wich­ti­ge­re Rol­le ein­neh­men, wie die Sank­ei Shim­bun berich­tet. Die Kyo­to City Tou­rism Asso­cia­ti­on nahm 36 grös­se­re Hotels und deren 9361 Zim­mer genau­er unter die Lupe. Das ent­spricht rund 40 Pro­zent aller Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten in der Stadt. Dabei ist der Anteil der Nicht-Japa­ner 2017 zum ers­ten Mal auf 40,5 Pro­zent ange­stie­gen. Im belieb­tes­ten Monat April, also in der Zeit der Kirsch­blü­te, waren es sogar 50,9 Pro­zent aus­län­di­sche Über­nach­tungs­gäs­te in die­sen 36 Hotels, wie Tra­vel Voice berich­tet. Damit waren die inter­na­tio­na­len Gäs­te gegen­über den japa­ni­schen zum ers­ten Mal für kur­ze Zeit knapp in der Überzahl. 

Von allen Besu­chern aus Über­see in Kyo­to sind die Chi­ne­sen mit 23,9 Pro­zent am zahl­reichs­ten. Die Ame­ri­ka­ner, Euro­pä­er und Aus­tra­li­er machen zusam­men aber auch schon 35,5 Pro­zent aus. Denn gera­de für die Men­schen aus dem Wes­ten ist Kyo­to bis heu­te ein Must geblie­ben. Die Hotels in der alten Kai­ser­stadt sind ent­spre­chend gut aus­ge­las­tet. Die Bele­gungs­ra­te liegt bei hohen 88,8 Pro­zent, wobei die­se im April auf 94,6 Pro­zent hoch­schiesst. Selbst im Win­ter, wenn es am wenigs­ten Tou­ris­ten hat, sind es immer noch 75,7 Prozent. 

Die sie­ben belieb­tes­ten Sehenswürdigkeiten

Eine wei­te­re Umfra­ge der Kyo­to City Tou­rism Asso­cia­ti­on zeigt zudem auf, was die inter­na­tio­na­len Tou­ris­ten ger­ne in Kyo­to besu­chen. Fol­gen­de sie­ben Orte ragen dabei heraus:

  1. Kiyo­mi­zu-Tem­pel
  2. Nijō-Burg
  3. Gion (Gei­sha-Vier­tel)
  4. Kin­ka­ku­ji (Gol­de­ner-Pavil­lon-Tem­pel)
  5. Fus­hi­mi-Ina­ri-Schrein
  6. Bahn­hof Kyo­to und Umgebung
  7. Ara­shiy­a­ma (wo auch der Bam­bus­wald ist)
Foto: flickr / David OfffIn Kyo­to.
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1