Base­ball-Talent Yus­ei Kiku­chi bleibt in Japan

Ein mäch­ti­ger Wurfarm: Yus­ei Kiku­chi bleibt vor­erst in Japan.

Yus­ei Kiku­chi, das Base­ball-Talent der Stun­de, hat sich ent­schie­den sei­ne Kar­rie­re in der japa­ni­schen Pro­fi­li­ga zu lan­cie­ren: «Auf die gros­se Büh­ne möch­te ich erst stei­gen, sobald ich der Num­mer 1 Wer­fer in Japan gewor­den bin», zitier­te ihn die Yomi­uri Shimbun.

Novem­ber 2020 – Die­ser Japan-Blog kann nur mit der Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert. Herz­li­chen Dank!

Der Wurfarm des 18-Jäh­ri­gen High­school-Schü­lers ver­zück­te die ame­ri­ka­ni­schen Talent­su­cher wäh­rend des Som­mer­tur­niers im Koshi­en-Sta­di­on bei Kobe (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Über 150 km/​h schnell waren sei­ne Geschosse.

In der Fol­ge mel­de­ten sich 8 ame­ri­ka­ni­sche Pro­fi­mann­schaf­ten bei Kiku­chi, dar­un­ter Tra­di­ti­ons­ver­ei­ne wie die New York Yan­kees oder die Seat­tle Mari­ners. Gleich­zei­tig kämpf­ten auch die japa­ni­schen Pro­fi­teams um sei­ne Gunst.

Kom­pli­zier­te Transferregelungen

Eine Ver­pflich­tung durch einen japa­ni­schen Klub bedeu­tet für Yus­ei Kiku­chi, dass er für die nächs­ten 9 Jah­re nicht mehr trans­fer­frei in die USA wech­seln darf. Um eine Mas­sen­ab­wan­de­rung zu ver­hin­dern und vom Geld­re­gen aus den USA zu pro­fi­tie­ren, haben die japa­ni­schen Pro­fi­teams 1998 eine Regel ein­ge­führt, die besagt, dass ein Spie­ler mit weni­ger als 9 Jah­ren Pro­fi-Erfah­rung in Japan nur nach Über­see wech­seln darf, wenn ein ame­ri­ka­ni­scher Klub sich die Rech­te des Spie­lers erkauft. So wech­sel­te bei­spiels­wei­se Dai­suke Matsuz­a­ka 2006 für die Rekord­trans­fer­sum­me von 52 Mil­lio­nen US-Dol­lar von den japa­ni­schen Sei­bu Lions zu den Bos­ton Red Sox.

Die ame­ri­ka­ni­sche Pro­fi­li­ga «Major League Base­ball» (MLB) ist der Traum eines jeden japa­ni­schen Base­ball­spie­lers. Ein Ver­trag mit einem ame­ri­ka­ni­schen Klub garan­tiert ein lukra­ti­ves Gehalt und viel Ruhm und Wer­be­ver­trä­ge in der Hei­mat. Seit 1994 haben über 3 Dut­zend japa­ni­sche Spie­ler in die MLB gewechselt.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Shinsen
Negishi Kitchen Republic
Yu-an
cas-ostasien
Shizuku
asia-intensiv
Sato
Kokoro
Bimi
Kabuki
Aero Telegraph
Asia Society
Gustav Gehrig
Kalligrafie
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1