News. Reisen. Japan. Von Jan Knüsel.

Das Nachtreisezug-Hotel

Ein Schlafabteil im neuen Train Hostel Hokutosei. (Foto: facebook.com/trainhostelhokutosei/)

Ein Schlafabteil im neuen Train Hostel Hokutosei. (Foto: facebook.com/trainhostelhokutosei/)

Die «Blue Trains» sind die ältesten Schlafwagenzügen Japans. 1958 feierten sie ihr Debüt. Mit dem Aufkommen des Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen schwand jedoch deren Bedeutung. Der letzte seiner Art war der Hokutosei, der ab 1988 zwischen Ueno in Tokio und Sapporo auf der Nordinsel Hokkaido verkehrte.

16,5 Stunden dauerte die Fahrt. Zur Auswahl standen private Einzel- und Doppelzimmer sowie Abteile mit mehreren Betten. Ausserdem gab es im Hokutosei auch ein Restaurant.

Die letzte Fahrt

Im August 2015 hatte der er seine letzte Fahrt (Asienspiegel berichtete). Der neue Hokkaido-Shinkansen, der dieselbe Strecke in etwas mehr als vier Stunden zurücklegt (Asienspiegel berichtete), hatte ihn endgültig überflüssig gemacht.

Über 2500 Zug-Fans empfingen den Hokutosei bei seiner letzten Einfahrt in Ueno (Asienspiegel berichtete), so beliebt war dieser Nachtreisezug. Ganz verschwunden ist der Hokutosei jedoch nicht.

Aus dem Zug wird ein Hotel

Seit Ende 2016 gibt es ihn als Hotel auf gleich sechs Stockwerken.Train Hostel Hokutosei heisst der neue Ort im zentralen Tokioter Viertel Nihonbashi, der von einer Tochterfirma von der Bahnfirma JR East betrieben wird und am 15. Dezember 2016 eröffnet wurde.

Alles soll sich hier wie im damaligen Nachtreisezug anfühlen. Hierfür wurden die originalen Sitze mit dem Liegebereich darüber auf drei Stockwerken installiert. 78 solcher Betten gibt es insgesamt. Daneben gibt es noch eine Auswahl an Privaträumen. Nicht nur die Betten, sondern auch ehemalige Türen, Bettlampen, Sitze und Tafeln stammen aus dem Hokutosei.

Das Retro-Hotel ist so etwas wie eine Alternative zu den klassischen Kapsel-Hotels. Auch preislich befindet es sich im selben Rahmen. 2500 bis 4000 Yen kostet die Nacht im «Schlafabteil».

Stichwortdossier: , , , , ,

Kommentar schreiben