Digi­ta­le Kunst im Landschaftsgarten

team­Lab: Digi­ti­zed Kai­ra­ku­en Gar­denNeue Far­ben im Wald.

Der Kai­ra­ku­en in Mito in der Prä­fek­tur Iba­ra­ki ent­stand 1842. Zusam­men mit dem Ken­ro­ku­en in Kana­za­wa und dem Kōra­ku­en in Oka­y­a­ma zählt er zu den drei schöns­ten Gar­ten­an­la­gen Japans. Berühmt ist er für sei­ne 3000 Pflau­men­bäu­me. Jeweils Anfang März ver­wan­deln ihre Blü­ten den Gar­ten zu einem male­ri­schen Ort. Gefei­ert wird die­ses Ereig­nis seit 120 Jah­ren mit dem tra­di­tio­nel­len Mito-Pflau­men­blü­ten-Fes­ti­val (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Zusätz­lich bie­tet der Park einen Bam­bus­hain, einen Zedern­wald und natür­li­ches Quell­was­ser (Togyo­ku­sen), das im Kob­un­tei, ein zum Kai­ra­ku­en gehö­ren­des Haus im tra­di­tio­nel­len Stil, für die Tee­ze­re­mo­nie ver­wen­det wird. 

April 2021 – Die­ser Japan-Blog kann 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Ein Gar­ten wird zur digi­ta­len Leinwand

Das Video zur Aus­stel­lung «Digi­ti­zed Kai­ra­ku­en Gar­den» | team­Lab / Youtube

Die Tokio­ter Krea­tiv­grup­pe team­Lab hat die­sen his­to­ri­schen Ort in eine digi­ta­le Spiel­wie­se ver­wan­delt. Ein Licht­spiel mit 1500 Pflau­men­bäu­men, eiför­mi­ge far­bi­ge Leuch­ten im Wald, eine Pro­jek­ti­on an einer 800-jäh­ri­gen Zeder, ver­spielt aus­ge­leuch­te­te Kie­fern und Aza­le­en und durch den Bam­bus­hain gehen­de Figu­ren sind den Nacht­stun­den zu bewundern. 

Digi­ti­zed Natu­re nennt team­Lab die­ses Pro­jekt, bei der die Natur zur Lein­wand einer digi­ta­len Kunst­welt wird. Die 179-jäh­ri­ge Gar­ten­an­la­ge soll so mit neu­en Augen gese­hen wer­den. Allein das Video zum Digi­ti­zed Kai­ra­ku­en Gar­den ist ein­drück­lich. Die Aus­stel­lung dau­ert bis zum 31. März 2021. 

Die Macher des Digi­tal Art Museum

Es ist nicht das ers­te Mal, dass sich team­Lab in einer his­to­ri­schen Anla­ge in Japan krea­tiv aus­to­ben darf. Auch den Burg­park von Hiro­shi­ma ver­wan­del­te die Trup­pe 2019 in ein nächt­li­ches Kunst­werk (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Das Aus­hän­ge­schild die­ser Krea­tiv­grup­pe ist das per­ma­nen­te Digi­tal Art Muse­um auf der Insel Odai­ba in der Bucht von Tokio (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Mit 520 Com­pu­tern und 470 Pro­jek­to­ren wer­den dar­in fünf unter­schied­li­che inter­ak­ti­ve Wel­ten erschaf­fen. Es ist ein Muse­um, das auf das Insta­gram-Zeit­al­­ter zuge­schnit­ten ist und in der digi­ta­len Kunst neue Mass­stä­be setzt. Gleich in der Nähe exis­tiert mit team­Lab Pla­nets eine zwei­te inter­ak­ti­ve Ausstellung. 

team­Lab: Digi­ti­zed Kai­ra­ku­en Gar­denFigu­ren im Bambushain.
team­Lab: Digi­ti­zed Kai­ra­ku­en Gar­denEle­gan­te nächt­li­che Far­ben im Kairakuen.
team­Lab: Digi­ti­zed Kai­ra­ku­en Gar­denEin Lich­ter­meer im Kairakuen.

Der Stand­ort des Kai­ra­ku­en


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Yu-an
Shizuku
Schuler Auktionen
Kaguya Class
Sato
Bimi
cas-ostasien
Takano City
Miss Miu
shizuku-empfiehlt-2
Gustav Gehrig
Kalligrafie
asia-intensiv
Negishi Delivery
Negishi Kitchen Republic
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Reisebüro
G-S-Japan
Radio Lora
Kokoro
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki
Edomae
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Shinsen
Kabuki Artikel
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop