Das neue Check-in und Boar­ding in Tokios Flughäfen

So funk­tio­niert das «Face Express»-System im Flug­ha­fen Nari­ta. Video: 成田空港 Nari­ta Air­port / Youtube

Nach einer zwei­mo­na­ti­gen Test­pha­se (Asi­en­spie­gel berich­te­te) beginnt ab nächs­ter Woche in den Tokio­ter Flug­hä­fen Hane­da und Nari­ta ein neu­es Zeit­al­ter. Die Pro­ze­dur vom Check-in bis zum Boar­ding wird für die inter­na­tio­na­len Flü­ge revo­lu­tio­niert. Das Sys­tem nennt sich Face Express. Ein neu­es Video (sie­he oben) zeigt nun ganz kon­kret, wie man sich die neu­en Abläu­fe vor­stel­len muss. 

Juli 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Beim Check-in-Auto­ma­ten wird vom Pas­sa­gier ein Foto gemacht, das zusam­men mit den Infor­ma­tio­nen des Rei­se­pas­ses und des Flug­ti­ckets gespei­chert wird. Bei der anschlies­sen­den Gepäck­ab­ga­be, Sicher­heits­kontrolle und dem Boar­ding muss kein Doku­ment mehr vor­ge­wie­sen wer­den. Eine auto­ma­ti­sche Gesichts­er­ken­nung ersetzt bei die­sen Schrit­ten den Rei­se­pass und die Bord­kar­te. Die Pas­sa­gier­da­ten wie auch das Foto wer­den nach 24 Stun­den gelöscht. Ein­zig bei der Ein- und Aus­rei­se­kon­trol­le wird man wei­ter­hin den Rei­se­pass vor­wei­sen müssen. 

«Face Express» in Hane­da und Narita

Nari­ta Air­portKein Doku­ment mehr nötig: Das Boar­ding mit «Face Express»

Die ein­zel­nen Schrit­te bis zum Boar­ding wer­den damit ent­schei­dend beschleu­nigt. Der Flug­ha­fen­be­trei­ber in Nari­ta spricht von einem stress­frei­en Rei­sen und hebt zugleich den hygie­ni­schen Aspekt her­vor. Denn mit die­ser Metho­de wird der direk­te Kon­takt mit dem Flug­ha­fen­per­so­nal deut­lich redu­ziert. Die japa­ni­sche Air­line JAL hat Face Express am 19. Juli auf sei­nen inter­na­tio­na­len Flü­gen in Hane­da und Nari­ta ein­ge­führt. Der­weil star­tet Kon­kur­rent ANA zunächst in Nari­ta. Spä­ter sol­len wei­te­re inter­na­tio­na­le Air­lines hinzukommen. 

Die­ses Sys­tem, das auch als One-ID bezeich­net wird, ist jedoch kein Pro­dukt der Coro­na-Zeit. Bereits 2019 wur­de die Ein­füh­rung von «Face Express» ange­kün­digt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ent­wi­ckelt hat es der japa­ni­sche Tech­no­lo­gie­kon­zern NEC. Ein­ge­setzt wird es bereits in den inter­na­tio­na­len Flug­hä­fen von Atlan­ta und Singapur. 

Die Moder­ni­sie­rung der Bahnhöfe

Nan­kai Elec­tric Rail­wayEine Kre­dit­kar­te reicht: Die neue Ticket-Schran­ke des Bahn­be­trei­bers Nankai.

Auch die Bahn­hö­fe wer­den in einer Post-Coro­na-Zeit für die aus­län­di­schen Tou­ris­ten eini­ge tech­ni­sche Neue­run­gen bereit­hal­ten. Die auto­ma­ti­schen Fahr­kar­ten­kon­trol­len bei der Bahn­steig­sper­re wer­den mit QR-Code- und Kre­dit­kar­ten­le­sern auf­ge­rüs­tet. Bahn­be­trei­ber in Osa­ka und Fuku­o­ka haben dies bereits umge­setzt, JR East ist in der Test­pha­se. Für die Tou­ris­ten wird damit vie­les ein­fa­cher (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Negishi Kitchen Republic
Sato
Maru
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki
Negishi Delivery
Kazu Three Cranes
Travel Book Shop
Miss Miu
Shinsen
Kaguya Reisebüro
Yu-an
Schuler Auktionen
cas-ostasien
G-S-Japan
Takano City
Kalligrafie
Kaguya Class
Bimi
asia-intensiv
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Kokoro
Shizuku
Radio Lora
Kabuki Artikel
Gustav Gehrig
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop