Tokios rie­si­ge 3D-Katze

Das Vier­tel Kabu­ki­chō in Shin­juku mit der God­zil­la-Büs­te im Hin­ter­grund. Foto: Depo​sit​pho​tos​.com

Es gibt Leu­te, die den Bahn­hof Shin­juku mei­den. Denn die Chan­ce sich hier zu ver­lau­fen, ist hoch (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die­ser Tokio­ter Bahn­kom­plex bricht alle Rekor­de. Lauf offi­zi­el­len Zah­len des Guin­ness Buch der Rekor­de hal­ten sich an die­sem Ort täg­lich 3,64 Mil­lio­nen Pas­sa­gie­re auf. Der Bahn­hof ist zugleich der Zugang zum berüch­tig­ten Aus­geh­vier­tel Kabu­ki­chō mit sei­nen grel­len Fas­sa­den und vie­len Leucht­ta­feln. Vom East Exit führt eine Stras­se direkt zu einem 2015 eröff­ne­ten Hoch­haus, das ein Hotel, Läden, Cafés, Restau­rants, Kinos und eine rie­si­ge von über­all ersicht­li­che God­zil­la-Büs­te behei­ma­tet (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Der Gebäu­de­kom­plex wur­de als neu­er tou­ris­ti­scher Anzie­hungs­punkt kon­zi­piert, der dem Vier­tel ein neu­es Image ver­lei­hen soll­te (sie­he Foto oben). 

Janu­ar 2022 – Ich wün­sche allen ein fro­hes neu­es Jahr! Ein ganz spe­zi­el­ler Dank geht an alle Leser, die die­sen Blog mit einem Abo unter­stüt­zen.

Seit eini­gen Tagen gibt es nun einen wei­te­ren Grund, den East Exit des Bahn­hofs Shin­juku auf­zu­su­chen. Denn gleich am Ein­gang der dor­ti­gen Fuss­gän­ger­stras­se steht das neue Cross Visi­on Gebäu­de, das auf den ers­ten drei Stock­wer­ken einen Event-Space zum Mie­ten anbie­tet. Der wah­re Blick­fang die­ses schma­len Gebäu­des ist die neu­ar­ti­ge Wer­be­ta­fel auf dem Dach. Es han­delt sich um einen LED-Bild­schirm in 4K-Qua­li­tät, der dank sei­ner gebo­ge­nen Form einen 3D-Effekt erzeu­gen kann, der selbst für Tokio­ter Augen ein­drück­lich ist. 

Eine rie­si­ge Kat­ze auf dem Dach

Die Kat­ze auf dem Dach. CROSS SPACE / Youtube

Wel­che Mög­lich­kei­ten die­se neue Wer­be­form bie­tet, zeigt Betrei­ber Cross Visi­on gleich sel­ber. Seit eini­gen Tagen sieht man dort in regel­mäs­si­gen Abstän­den eine rie­si­ge digi­ta­le 3-D-Kat­ze, die den Anschein macht, dass sie im nächs­ten Moment vom Dach springt (sie­he Vide­os unten). Je nach Tages­zeit wer­den unter­schied­li­che Ani­ma­tio­nen der Kat­ze aus­ge­strahlt. Die Pas­san­ten kön­nen so zuschau­en, wie sie auf­steht, hell­wach ist und am Abend einschläft. 

Schon jetzt sind die Vide­os die­ser 3D-Kat­ze ein Hit in den sozia­len Medi­en. Noch han­delt es sich aber um eine Test­pha­se. Ab dem 12. Juli soll es rich­tig los­ge­hen. Die Betrei­ber ver­spre­chen, dass sich die Qua­li­tät noch ein­mal ver­bes­sern werde.


Ein­drü­cke von der 3D-Katze

Die 3D-Kat­ze in den Morgenstunden

Die 3D-Kat­ze vor dem Einschlafen


Der Stand­ort der 3D-Werbetafel


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN