War­ten auf die Visumfreiheit

Update, 22. Sep­tem­ber 2022

Japan hebt ab dem 11. Okto­ber 2022 das Ein­rei­se­ver­bot für Indi­vi­du­al­rei­sen­de auf und führt die Visum­frei­heit wie­der ein. Zum Arti­kel

.
Zurzeit Pflicht: Ein Visum für Japan.
Zur­zeit Pflicht: Ein Visum für Japan. Foto: Depo​sit​pho​tos​.com
Einst konn­te Men­schen [aus 37 euro­päi­schen Nationen](https://www.mofa.go.jp/j_info/visit/visa/short/novisa.html) ohne gross nach­zu­den­ken, nach Japan rei­sen. Wäh­rend des Flugs in den Insel­staat galt es ledig­lich ein klei­nes Ein­rei­se­for­mu­lar aus­zu­fül­len. Für Besitzer:innen eines Schwei­zer oder EU-Pas­ses waren kei­ne wei­te­ren Auf­la­gen ver­bun­den. Auf einem klei­nen Ein­rei­se­kle­ber im Pass wur­de ver­merkt, bis wann man sich in Japan auf­hal­ten durf­te (Asi­en­spie­gel berich­te­te). 90 Tage war die übli­che Frist. Für sechs Län­der – Schweiz, Deutsch­land, Öster­reich, Liech­ten­stein, Gross­bri­tan­ni­en und Irland – exis­tier­te sogar die Mög­lich­keit, die­sen Kurz­auf­ent­halt ein­ma­lig um wei­te­re 90 Tage zu ver­län­gern. Es war eine Frei­heit, die einen inten­si­ven Aus­tausch ermöglichte. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

## Eine tem­po­rä­re Mass­nah­me, die nicht endet Mit dem Beginn der Coro­na-Pan­de­mie ende­te die­ses Rei­se­pri­vi­leg. Japan hob die Visum­frei­heit für alle Natio­nen auf. Das Land sprach stets von einer tem­po­rä­ren Mass­nah­me. Über zwei Jah­re spä­ter hat sich aber nichts geän­dert. Sämt­li­che Aus­län­der, die heu­te nach Japan rei­sen möch­ten, benö­ti­gen zwin­gend ein Visum. Um ein sol­ches Doku­ment zu erhal­ten, ist ein japa­ni­scher Garant not­wen­dig. Für Aus­tausch­stu­die­ren­de ist dies eine Schu­le oder Uni­ver­si­tät, für Expats der Arbeit­ge­ber, für Geschäfts­rei­sen­de ein Unter­neh­men und für Tou­ris­ten ein japa­ni­sches Rei­se­bü­ro (Asi­en­spie­gel berich­te­te). ## Abneh­men­des Inter­es­se an Japan Zwar fin­det sich so für fast alle wie­der ein Weg in den Insel­staat. Doch es bleibt kom­pli­ziert. Eine mehr­wö­chi­ge Pla­nung ist in jedem Fall not­wen­dig. Dies hat zur Fol­ge, dass es kei­ne spon­ta­nen, kurz­fris­ti­gen Rei­sen nach Japan mehr gibt. Dabei ist gera­de die­ser Aspekt nicht nur für Tou­ris­ten, son­dern auch für Geschäfts­rei­sen­de und For­schen­de und somit letzt­lich für die Wirt­schaft von enor­mer Bedeu­tung. So ver­deut­licht etwa [eine Umfra­ge von Tomo­yu­ki Sasaki](https://www.japantimes.co.jp/news/2022/08/30/national/japanese-studies-border-restrictions-impact-survey/), Pro­fes­sor für japa­ni­sche Stu­di­en am *Col­le­ge of Wil­liam and Mary* im US-Bun­des­staat Vir­gi­nia, wie nega­tiv sich die Ein­rei­se­re­strik­tio­nen aus­wir­ken. Dem­nach sag­te ein Gross­teil der befrag­ten For­schen­den und Stu­die­ren­den, die sich inten­siv mit Japan befas­sen, dass in ihren Hei­mat­län­dern ein abneh­men­des wis­sen­schaft­li­ches Inter­es­se am Insel­staat zu beob­ach­ten sei. Über­dies sei die Zahl der Akademiker:innen, die sich auf Japan spe­zia­li­sie­ren, rück­läu­fig. Das Resul­tat der Umfra­ge offen­ba­re ein all­ge­mei­nes Miss­trau­en gegen­über Japan, fol­gert Sasa­ki gegen­über der [*Japan Times*](https://www.japantimes.co.jp/news/2022/08/30/national/japanese-studies-border-restrictions-impact-survey/). Dies kön­ne nicht im natio­na­len Inter­es­se Japans sein. Es ist ein Ver­lust an Ver­trau­en, der über die Pan­de­mie hin­aus auf ver­schie­de­nen Ebe­nen Aus­wir­kun­gen haben wird. ## Das Prin­zip der Gegen­sei­tig­keit Inter­es­san­ter­wei­se beruht die Ableh­nung nicht auf Gegen­sei­tig­keit. Japa­ni­sche Per­so­nen kön­nen seit län­ge­rer Zeit wie­der pro­blem­los ohne Visum in den Schen­gen­raum ein­rei­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Dies hat zwei­fel­los damit zu tun, dass meh­re­re euro­päi­sche Län­der ein wirt­schaft­li­ches Inter­es­se am Besuch japa­ni­scher Tou­ris­ten haben. Über­haupt ist Japan Welt­meis­ter dar­in, mög­lichst vie­le bila­te­ra­le Abkom­men zur Visum­frei­heit abzu­schlies­sen. Aktu­ell ist es japa­ni­schen Staats­bür­gern mög­lich, [in 192 Län­der ohne Visum](https://esta-center.com/passrank/index.html) ein­zu­rei­sen. Einen ande­ren Ansatz mit Japan pfle­gen die unmit­tel­ba­ren Nach­bar­län­der. Süd­ko­rea hat bis vor kur­zem die Visum­frei­heit für Japa­ner [aus Grün­den der feh­len­den Reziprozität](https://www.nikkei.com/article/DGXZQOGM312NL0R30C22A8000000/) auf­ge­ho­ben. Erst im August 2022 führ­te Seo­ul die Visum­frei­heit aus tou­ris­ti­schen Moti­ven für Japan tem­po­rär wie­der ein. Es han­delt sich um eine bis Ende Okto­ber 2022 beschränk­te Mass­nah­me. Hin­ge­gen gilt für über 100 Län­der wie­der die nor­ma­le, zeit­lich unbe­schränk­te Visum­frei­heit. Tai­wan geht einen Schritt wei­ter. Der Insel­staat, der sich selbst lan­ge abschot­te­te, wird ab dem [12. Sep­tem­ber 2022](https://www.boca.gov.tw/cp-149‑4486-7785a-2.html) die Visum­frei­heit für Besu­cher aus den USA, Kana­da, den Schen­gen­raum und ande­ren Län­dern wie­der ein­füh­ren. [Japan zählt jedoch expli­zit nicht dazu](https://news.yahoo.co.jp/articles/9db706850cfa14d2e9db23025f4d2894f3993f02). ## Eine poli­ti­sche Fra­ge Letzt­lich liegt es nicht nur an Japan, an die­ser poli­ti­schen Sach­la­ge etwas zu ändern. Ein Abkom­men über die Visum­frei­heit basiert auf Gegen­sei­tig­keit. Soll­ten Washing­ton und Brüs­sel mit kon­kre­ten Gegen­mass­nah­men auf die­sen Grund­satz pochen, müss­te Tokio sei­ne Poli­tik der Visum­pflicht zwangs­läu­fig überdenken.
Im Shop
Asienspiegel Abo
Juli 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN