Erd­be­ben: Die Noto-Halb­in­sel kommt nicht zur Ruhe

Eine Nachricht, die Japan diese Woche beschäftigt hat – mit dem dazu passenden japanischen Vokabular.

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Noto-Halbinsel1 in der Präfektur Ishikawa am Japanischen Meer2 ein Erdbeben der Magnitude 6,3. Auf der japanischen Skala wurden Erdbeben der Stärke 6+ gemessen3. Das ist der zweithöchste Wert. In einem solchen Fall kann man nicht mehr stehen4 und ist den Erschütterungen ausgeliefert5. Unbefestigte Möbel geraten in Bewegung6 oder fallen sogar um7.

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Das Epizentrum8 lag in der Stadt Suzu9 am Nordostzipfel der langgestreckten Halbinsel. Dort kam es zu grösseren Sachschäden. Mindestens drei Häuser stürzten ein10. Eine Person war nach einem Sturz von der Leiter11 ohne Lebenszeichen12 und verstarb kurz darauf im Krankenhaus. Zudem wurden 33 Menschen verletzt13.

Die Felseninsel Mitsukejima14, wegen ihrer Form Schlachtschiffinsel15 genannt, stürzte teilweise ein16 . Dabei entwickelte sich eine Staubwolke17. Die Touristen, die sich zu diesem Zeitpunkt dort aufhielten, mussten sich in aller Eile in Sicherheit bringen18.

Weit über die Region hinaus zu spüren

Das Erdbeben war weit über die Präfektur Ishikawa hinaus zu spüren. Auf der Hokuriku-Shinkansen-Strecke19 und den gewöhnlichen Bahnlinien20 zwischen Nagano und Kanazawa wurde der Betrieb vorübergehend eingestellt21. Bald darauf konnte jedoch der Betrieb auf der gesamten Strecke sukzessive wieder aufgenommen werden22. Im AKW Kashikawazaki-Kariwa23 in der Präfektur Niigata und im AKW Shika24 in Ishikawa wurden keine Auffälligkeiten festgestellt25, wie NHK berichtete.

Noch am selben Tag gab es mehrere Nachbeben26. Doch damit nicht genug. Am Samstagabend folgte eine Starkregenwarnung27. Damit verbunden ist die Gefahr einer Erdrutschkatastrophe28. Für die Halbinsel Noto ist es ein Déjà-vu. Im Juni 2022 ereignete sich ein ähnlich starkes Erdbeben mit dem gleichen Epizentrum. Auch damals wurde die Felseninsel Mitsukejima in Mitleidenschaft gezogen (Asienspiegel berichtete).

  1. 能登半島 noto hantō
  2. 日本海 nihon­kai
  3. 震度6強の揺れを観測された shin­do 6kyō no yure o kans­o­ku sareta
  4. 立っていることができない tat­te iru koto ga dekinai
  5. 揺れに翻弄される yure ni hon­rō sareru
  6. 固定していない家具が移動する kotei shi­te inai kagu ga idō suru
  7. 倒れる taore­ru
  8. 震源 shin­gen
  9. 珠洲市 suzu­shi
  10. 住宅3棟が倒壊した jūta­ku 3 tō ga tōkai shita
  11. はしごから転落した hash­i­go kara ten­ra­ku shita
  12. 心肺停止 shin­paitei­shi Herz- und Atemstillstand
  13. 3人がけがをしました 33nin ga kega o shita
  14. 見附島 mit­suke­ji­ma
  15. 軍艦島 gunkan­ji­ma
  16. 島の一部が崩れた shi­ma no ichi­bu ga kuzureta
  17. 砂埃 suna­bo­ko­ri
  18. 避難した hin­an shita
  19. 北陸新幹線 hoku­ri­ku shinkansen
  20. 在来線 zai­rai­sen
  21. 一時運転を見合わせた ichi­ji unten o miawaseta 
  22. 順次、全線で運転を再開した jun­ji zen­sen de unten o saikai shita
  23. 柏崎刈羽原子力発電所 kashi­wa­za­ki-kari­wa gens­hiryo­ku hatsudensho
  24. 志賀原子力発電所 shi­ka gens­hiryo­ku hat­su­den­sho // Abkür­zung AKW: 原発 genpatsu
  25. 異常は確認されない ijō wa kaku­ni sarenai
  26. 余震 yoshin
  27. 大雨警報 ōame keihō
  28. 土砂災害 dosha­sai­gai

Im Shop
Asienspiegel Abo
Juli 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN