Togo­shi-Gin­za: Tokios his­to­ri­sche Einkaufsstrasse

Eine Ein­kaufs­stras­se mit Bahn­über­gang: Die Togo­shi-Gin­za in Tokio.
Eine Ein­kaufs­stras­se mit Bahn­über­gang: Die Togo­­shi-Gin­za in Tokio. Asi­en­spie­gel

Vor dem Auf­kom­men der gros­sen Kauf­häu­ser spiel­te sich das Leben in den klas­si­schen Ein­kaufs­stras­sen, den Shō­ten­gai, mit ihren zahl­rei­chen Geschäf­ten und Restau­rants ab. Die­se gibt es noch über­all im Land, auch wenn vie­le gegen ihren wirt­schaft­li­chen Nie­der­gang kämp­fen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). In Tokio befin­det sich die längs­te klas­si­sche Shō­ten­gai im Bezirk Shina­ga­wa. Sie heisst Togo­shi-Gin­za, ist 1,3 Kilo­me­ter lang, zählt 400 Geschäf­te und täg­lich 10’000 Pas­san­ten. An den zahl­rei­chen Stän­den wer­den lecke­re Spei­sen zu güns­ti­gen Prei­sen ange­bo­ten. Der Ver­zehr im Gehen ist auf der Togo­shi-Gin­za aus­drück­lich erlaubt. Die Spe­zia­li­tät des Ortes sind Kro­ket­ten. Rund 20 Läden bie­ten die­se an. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Die Japa­ner beschrei­ben die Atmo­sphä­re die­ses Ortes ger­ne als nats­uka­shii (nost­al­gisch). Sie erin­nert an die Zeit der Jahr­zehn­te unmit­tel­bar nach dem Zwei­ten Welt­krieg, als nicht ste­ri­le Hoch­haus­kom­ple­xe, son­dern die Shō­ten­gai die bevöl­ker­ten Zen­tren waren. Zur Nost­al­gie trägt auch der Bahn­über­gang der Tōkyū-Ike­g­ami-Linie bei, an dem alle paar Minu­ten der Pas­san­ten­strom zum Still­stand kommt. Gleich dane­ben befin­det sich der Bahn­hof Togo­shi-Gin­za, der Anlauf­punkt für Besu­che­rin­nen und Besucher. 

Der Namens­zu­satz Ginza

Die Togo­shi-Gin­za war übri­gens die ers­te Ein­kaufs­stras­se in Japan, die sich mit dem Namen des berühm­ten Tokio­ter Ein­kaufs­vier­tels schmück­te. Tat­säch­lich gibt es eine his­to­ri­sche Ver­bin­dung zum Ori­gi­nal. So wur­de die Stras­se in Togo­shi nach dem gros­sen Erd­be­ben von 1923 (Asi­en­spie­gel berich­te­te) mit nicht mehr benö­tig­ten Zie­geln aus dem Gin­za-Vier­tel gepflas­tert. In Erin­ne­rung dar­an ent­stand der Name Togo­shi-Gin­za-Shō­ten­gai. Heu­te gibt es in Japan mehr als 300 Ein­kaufs­stras­sen, die sich zur bes­se­ren Ver­mark­tung den Namens­zu­satz «Gin­za» geben.

Im Shop
Asienspiegel Abo
Juli 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN