News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Sukiya

  • Das Ende des 24-Stunden-Betriebs

    21. Dezember 2016    

    Zu jederzeit einkaufen und essen gehen: Japan muss sich allmählich von den durchgehenden Öffnungszeiten verabschieden. Dem Inselstaat fehlt es zunehmend an Arbeitskräften. Immer mehr Restaurants stellen um.

  • Das Ende der Billignahrung

    14. Dezember 2014    

    Der Preis für Yoshinoyas Gyudon-Rindfleischeintopf ist 24 Jahre lange gesunken und so zum Symbol von Japans Deflation geworden. Nun geht es in die andere Richtung.

  • Das Ende der 24-Stunden-Welt

    2. Oktober 2014    

    Durchgehend geöffnet haben: Diesen Service bieten in Japan viele Restaurantketten wie selbstverständlich an. Der zunehmende Personalmangel zwingt jedoch allmählich zu einem radikalen Umdenken.

  • Anstrengend, dreckig, gefährlich

    16. Mai 2014    

    Die Jugend habe keine Lust mehr auf «anstrengende, dreckige und gefährliche» Berufe, lautet die Kritik der Älteren in Japan. Nun sorgt der Chef einer grossen Restaurantkette mit einer solchen Aussage für Unmut.

  • Geschlossen wegen Personalmangels

    30. April 2014    

    Japans grosse Restaurantkette Sukiya findet nicht mehr genug Angestellte. Über 100 Ableger sind seit März temporär geschlossen. Die Situation widerspiegelt ein akutes Problem der japanischen Wirtschaft.

  • Immer billigeres Essen

    13. April 2013    

    Nicht alle Branchen scheinen auf Japans forcierte Inflationspolitik anzusprechen. Der Preis für den traditionellen Rindfleisch-Eintopf, Japans Pendant zum Big-Mac-Index, ist so billig wie seit Jahren nicht mehr.

  • Der gefährdete Aal 

    3. Juni 2012    

    In Japan erlebt das traditionell sommerliche Aalgericht in den Schnellimbissen einen satten Preisaufschlag. Dieser Trend wird sich in den nächsten Jahren verschärfen.

  • Fastfood auf Japanisch

    17. Mai 2011    

    Der Rindfleisch-Eintopf in Japan ist seit kurzem wieder gefragter als der Hamburger von McDonalds. Doch dieser Erfolg hat seinen Preis.

  • Es geht noch billiger

    21. März 2010    

    Die japanische Restaurantkette Yoshinoya hat den Preis für ihren Rindfleisch-Eintopf weiter gesenkt. Der deflationäre Preiskrieg geht in eine neue Runde.