Kushi­katsu: Panier­te Köst­lich­kei­ten aus Osaka

AUS DEM ARCHIV – Ich schrei­be nun schon seit über 10 Jah­ren die­sen Blog. Über 4000 Arti­kel haben sich so ange­sam­melt. In der Serie «Aus dem Archiv» bli­cke ich zurück und stel­le eine Aus­wahl der bes­ten Arti­kel zusam­men, die wei­ter­hin rele­vant und infor­ma­tiv sind. 

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel: Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie zur Fort­set­zung die­ses unab­hän­gi­gen Japan-Blogs bei.

Kushi­katsu: Panier­te Köstlichkeiten

Kushi­katsu: Klei­ne köst­li­che Geschmacks­er­leb­nis­se. Foto: Asi­en­spie­gel

Kushi­katsu ist so etwas wie der Geheim­tipp der japa­ni­schen Ess­kul­tur. Osa­ka ist ein Zen­trum die­ser paniert-frit­tier­ten Spei­se. Ein Besuch im Restau­rant Kushi­no­bō, wo der Koch die Spies­schen vor den Gäs­ten zube­rei­tet. » ZUM ARTIKEL


I love yu: Ein japa­ni­sches Bade­haus und Kunstwerk

Das Bade­haus «I love yu» von aus­sen. Foto: chin­ni­an / Flickr

Es ist ein Bade­haus und zugleich ein Kunst­werk: Das Sen­tō «I love yu» auf der Kunst­in­sel Nao­s­hi­ma ist ein krea­ti­ves Bei­spiel dafür, wie man einer kri­seln­den japa­ni­schen Insti­tu­ti­on neu­es Leben ein­haucht. » ZUM ARTIKEL


Die Reis­terras­sen von Shiroyone

Die Reis­terras­sen von Shiro­yo­ne. Foto: Asi­en­spie­gel

1004 Reis­fel­der und das Meer: Die «Shiro­yo­ne Sen­mai­da» auf der Noto-Halb­in­sel gehö­ren zu den schöns­ten Reis­terras­sen in Japan. Bis heu­te wird hier alles von Hand bewirt­schaf­tet.» ZUM ARTIKEL


Im Shop
Freiwilliges Abo

Frei­wil­li­ges Abo

Die­ser Japan-Blog braucht auch 2022 Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN