Miya­ji­ma: Eine Steu­er für Inselbesucher

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDas berühm­te Torii auf der Insel Miyajima.

Kaum jemand, der zum ers­ten Mal nach Japan reist, lässt die­sen Ort aus. Es ist die hei­li­ge Insel Miya­ji­ma mit ihrem berühm­ten gros­sen roten Torii in der Bucht (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die­ses Ein­gangs­tor zum Schrein Its­u­kus­hi­­­ma-jin­ja, das zur­zeit auf­wen­dig reno­viert wird (Asi­en­spie­gel berich­te­te), gilt seit der Edo-Zeit (1603 bis 1868) zusam­men mit der Sand­bank Amano­ha­sh­i­da­te am Japa­ni­schen Meer und der Matsus­­hi­­­ma-Bucht im Nord­os­ten zu den drei schöns­ten Sze­ne­ri­en des Lan­des (Asi­en­spie­gel berich­te­te). 1996 wur­de die gesam­te Anla­ge zum UNESCO-Welt­­­ku­l­­­tur­er­­­be erklärt. 

April 2021 – Die­ser Japan-Blog kann 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Vor der Coro­na-Zeit besuch­ten jähr­lich 4,5 Mil­lio­nen Besu­cher die­se zum Gross­teil natur­be­las­se­ne Insel, die knapp 1600 Ein­woh­ner zählt und fast aus­schliess­lich vom Tou­ris­mus lebt. Die lan­ge Ein­kaufs­stras­se ist ent­spre­chend voll mit Sou­ve­nir­lä­den und Restau­rants. Auch über­nach­ten kann man auf Miya­ji­ma, wobei sich die meis­ten Besu­cher auf einen Tages­aus­flug beschränken. 

Die Insel­steu­er

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDas Torii bei Ebbe. Dahin­ter die Insel-Fäh­re und die Stadt Hatsukaichi.

Damit die öffent­li­che Infra­struk­tur der Insel auch in Zukunft dem Besu­cher­an­drang stand­hal­ten kann, hat das Par­la­ment der Stadt Hats­ukai­chi, zu der Miya­ji­ma gehört, die­se Woche beschlos­sen, eine Insel­steu­er für Besu­cher ein­zu­füh­ren. 100 Yen wird die­se kos­ten. Die­ser Betrag soll über den Ticket­kauf für die Fäh­re ein­ge­zo­gen wer­den. Ein­woh­ner, Pend­ler, Stu­den­ten und Schü­ler wer­den kei­ne Gebühr ent­rich­ten müs­sen. Die Insel­steu­er wird ein­zig für Tou­ris­ten gel­ten. Das ist in die­ser Form ein Novum in Japan. 

100 Yen ist für den Ein­zel­nen kein hoher Betrag. Für Miya­ji­ma kommt so jedoch eini­ges zusam­men. Hats­ukai­chi erhofft sich Ein­nah­men von rund 1,5 Mil­li­ar­den Yen (rund 11,5 Mil­lio­nen Euro) in einem Zeit­raum von fünf Jah­ren. Das Geld wird direkt in den Unter­halt und die Erneue­rung der Infra­struk­tur flies­sen. Dazu gehö­ren die öffent­li­chen Toi­let­ten, die Stras­sen, die Müll­ent­sor­gung, der Hafen oder auch die Ver­le­gung der Strom­ka­bel unter die Erde. Das Defi­zit der Stadt erschwer­te bis­lang Inves­ti­tio­nen in die­sen Berei­chen. Die Besu­cher­steu­er soll somit hel­fen, die Gemein­de auf eine finan­zi­ell sta­bi­le­re Basis zu stellen. 

Die Vor­bil­der

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Ein­kaufs­stras­se in Miyajima.

Auf eini­gen klei­nen Inseln in der Prä­fek­tur Oki­na­wa exis­tiert eine ähn­li­che Insel­steu­er, die jedoch alle Fähr­pas­sa­gie­re ent­rich­ten müs­sen. Auf der Insel Take­to­mi (Asi­en­spie­gel berich­te­te) hat man sich der­weil für ein frei­wil­li­ges Gebüh­ren­sys­tem für Tou­ris­ten ent­schie­den. Auch auf Miya­ji­ma kann es noch zu Anpas­sun­gen kom­men. Zunächst muss das Finanz­mi­nis­te­ri­um das Vor­ha­ben bewil­li­gen. Es wird davon aus­ge­gan­gen, dass man frü­hes­tens 2023 mit der Ein­füh­rung der Insel­steu­er begin­nen kann. 

Bis dann wird hof­fent­lich die Coro­na-Kri­se bewäl­tigt sein. In Miya­ji­ma sind die Besu­cher­zah­len im ver­gan­ge­nen Jahr auf 2,2 Mil­lio­nen Gäs­te ein­ge­bro­chen. Das ange­bro­che­ne Jahr ver­spricht nicht bes­ser zu werden. 

THONGCHAI.S / Shut​ter​stock​.comAktu­ell wird das Schrein­tor renoviert.

Der Stand­ort von Miyajima


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Yu-an
Shizuku
Schuler Auktionen
Kaguya Class
Sato
Bimi
cas-ostasien
Takano City
Miss Miu
shizuku-empfiehlt-2
Gustav Gehrig
Kalligrafie
asia-intensiv
Negishi Delivery
Negishi Kitchen Republic
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Reisebüro
G-S-Japan
Radio Lora
Kokoro
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki
Edomae
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Shinsen
Kabuki Artikel
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop