Rei­sen wäh­rend der Notstands-Golden-Week

KIT­TI­KUN YOKSAP / Shut​ter​stock​.comEine Maschi­ne der JAL hebt vom Flug­ha­fen Hane­da ab. (Archiv­bild)

In Japan ist Gol­den Week. Zugleich gilt für die drei urba­nen Prä­fek­tu­ren Tokio, Osa­ka und Hyo­go der Not­stand, für sechs wei­te­re der Qua­si-Not­stand (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die Behör­den der betrof­fe­nen Regio­nen haben die Men­schen auf­ge­for­dert, zu Hau­se zu blei­ben. «Stay Home» lau­tet zum zwei­ten Mal hin­ter­ein­an­der die Devi­se (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Zu einem fast kom­plet­ten Still­stand wie 2020 es jedoch nicht gekom­men. Eine Ana­ly­se der Bewe­gungs­ak­ti­vi­tä­ten der Smart­pho­nes zeigt, dass nicht weni­ge Men­schen wäh­rend der Fei­er­tags­zeit eine Rei­se unter­neh­men. Im Ver­gleich zum Vor­jahr haben am 29. April 45 Pro­zent mehr Men­schen Tokio ver­las­sen. Ein beson­ders belieb­tes Ziel war Oki­na­wa. Die Bewe­gun­gen von der Haupt­stadt zum Insel­pa­ra­dies sind gleich um 141 Pro­zent ange­stie­gen, wobei zu beach­ten ist, dass im ver­gan­ge­nen Jahr prak­tisch nie­mand ins Insel­pa­ra­dies flog. 

Mai 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Mehr Bewe­gung

Auch die Zah­len der Air­lines bestä­ti­gen die­ses Bild. Am 23. April ver­zeich­ne­te die Flug­ge­sell­schaft ANA rund 445’000 Buchun­gen für Inlands­flü­ge. Seit dem Not­stand, der ab dem 25. April in Kraft trat, gab es ledig­lich 30’000 Annul­lie­run­gen. ANA ist somit unge­fähr auf dem Stand von 40 Pro­zent der Buchun­gen von 2019. Selbst beim Toka­i­do-Shink­an­sen, der die bei­den Not­stands­ge­bie­te Tokio und Osa­ka ver­bin­det, herrsch­te nicht ganz die­sel­be Geis­ter­stim­mung des ver­gan­ge­nen Jah­res. Die nicht-reser­vier­ten Sit­ze in den Shink­an­sen, die Tokio am 29. April in Rich­tung Osa­ka ver­lies­sen, waren im bes­ten Fall bis zu 60 Pro­zent gefüllt. 2020 lag die Aus­las­tung im glei­chen Zeit­raum bei weni­ger als 10 Pro­zent (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die Grün­de

Die Grün­de für die leich­te Zunah­me der Rei­se­ak­ti­vi­tä­ten sind viel­fäl­tig. Im Ver­gleich zum letz­ten Jahr betrifft der Not­stand nicht das gan­ze Land. Vie­le haben sich an ein neu­es vor­sich­ti­ge­res Rei­se­ver­hal­ten in Coro­na-Zei­ten gewöhnt und wie­gen sich damit in Sicher­heit. Zudem sind die Prei­se für Coro­na-Tests auf ein erschwing­li­ches Niveau gesun­ken. Die Sor­ge ist jedoch gross, dass die vier­te Wel­le in den kom­men­den Wochen durch die­ses Ver­hal­ten an Fahrt gewin­nen wird. Schon jetzt sind die Kran­ken­häu­ser in Osa­ka über­las­tet (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Eine gewöhn­li­che Gol­den Week ist dies nicht. Die abso­lu­ten Pas­sa­gier­zah­len blei­ben im Ver­gleich zu 2019 beschei­den. Die Stim­mung ist getrübt. Für die Air­lines und Shink­an­sen sind es nach wie vor schwie­ri­ge Zei­ten. Im Geschäfts­jahr 2020, das im März zu Ende ging, schrieb JR Cen­tral, der Betrei­ber des Toka­i­do-Shink­an­sen, einen Ver­lust von 201 Mil­li­ar­den Yen. 66 Pro­zent weni­ger Pas­sa­gie­re wur­den in die­ser Zeit beför­dert. Für das Unter­neh­men ist es der ers­te Ver­lust seit der Pri­va­ti­sie­rung 1987. ANA muss­te 2020 einen Ver­lust 404 Mil­li­ar­den Yen und 70,5 Pro­zent weni­ger Inlands­pas­sa­gie­re hinnehmen. 

Es bleibt die Hoffnung

Bei JR Cen­tral ist zumin­dest die Hoff­nung zurück. Der Bahn­be­trei­ber rech­net ab die­sem Herbst mit einer deut­li­chen Erho­lung der Pas­sa­gier­zah­len. Vor­aus­set­zung dafür ist jedoch, dass die nach wie vor schlep­pen­de Impf­kam­pa­gne in den nächs­ten Mona­ten deut­lich an Tem­po gewinnt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Maru
Yu-an
Shizuku
Kaguya Class
Sato
Bimi
cas-ostasien
Takano City
Miss Miu
shizuku-empfiehlt-2
Gustav Gehrig
Kalligrafie
asia-intensiv
Negishi Delivery
Negishi Kitchen Republic
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Reisebüro
G-S-Japan
Radio Lora
Kokoro
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki
Edomae
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Shinsen
Kabuki Artikel
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop