News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Krieg

  • Die spezielle Freundschaft

    1. Dezember 2015    

    Japan und die Türkei pflegen seit 125 Jahren eine spezielle Freundschaft. Zwei Rettungsaktionen, 1890 und 1985, haben diese geprägt. Ein Kinofilm und ein Flugzeug erinnern nun daran.

  • Uniqlo stellt Flüchtlinge ein

    27. November 2015    

    Gerade mal 11 Menschen wurden 2014 von Japan als Flüchtlinge anerkannt und aufgenommen. Nun setzt jedoch Tadashi Yanai, der reichste Japaner und Besitzer von Uniqlo, ein Zeichen.

  • Seit 70 Jahren keine Wehrpflicht

    24. November 2015    

    Gerade mal 11 Prozent der Japaner wären gemäss Umfrage bereit, für ihr Land zu kämpfen. Keine andere Nation ist pazifistischer eingestellt. Eine besondere Tatsache trägt wesentlich zu dieser Haltung bei.

  • Abes Balanceakt

    15. August 2015    

    Monatelang rätselte man darüber, ob Premier Abe zum 70-jährigen Ende des Zweiten Weltkrieges das Wort «Entschuldigung» aussprechen würde. Nun hat er seine Erklärung abgegeben – und nicht alle damit überzeugt.

  • «Geh nach Hause!»

    24. Juni 2015    

    Okinawa hat der verlustreichen Schlacht von 1945 gedacht. Während Shinzo Abes Rede waren wiederholt kritische Zwischenrufe zu hören. Der Premier hat auf dieser Insel nicht viele Freunde – aus verschiedenen Gründen.

  • Japans ewiger Soldat

    18. Januar 2014    

    Für den japanischen Soldaten Hiroo Onoda ging der Zweite Weltkrieg bis 1974 weiter. 30 Jahre hielt er sich auf den Philippinen versteckt. Nun ist er im hohen Alter von 91 Jahren in Tokio gestorben.

  • Held oder Krimineller?

    21. November 2013    

    Der koreanische Widerstandskämpfer An Jung-geun tötete 1909 Hirobumi Ito, den damaligen japanischen Gouverneur des besetzten Koreas. Südkorea und China wollen An nun mit einem Denkmal ehren. Japan gefällt dies gar nicht.

  • Der Tod einer Manga-Legende

    16. Oktober 2013    

    Die Kinderbuchreihe und Animeserie «Anpanman» hat ihn berühmt gemacht. Nun ist Manga-Künstler Takashi Yanase im hohen Alter von 94 Jahren gestorben. Bis zuletzt war er noch kreativ tätig.

  • Ein überraschender Fund

    5. November 2012    

    Experten sind auf ein bislang unbekanntes Frühwerk der verstorbenen Manga-Legende Osamu Tezuka gestossen. Es erzählt von den schwierigen Tagen nach dem Zweiten Weltkrieg.

  • Spuren von Agent Orange

    15. August 2011    

    Mit dem Einsatz von Entlaubungsmitteln während des Krieges haben die USA ganze Landstriche in Vietnam bis heute vergiftet. Auch in Okinawa hat Agent Orange Spuren hinterlassen.

  • Die Vergessenen auf Sachalin

    26. August 2010    

    Bis 1945 gehörte der südliche Teil der russischen Insel Sachalin dem japanischen Kaiserreich. Noch heute leben Zehntausende von Nachkommen koreanischer Zwangsarbeiter dort.

  • Eine historische Rede

    11. August 2010    

    Japan hat sich für die Kolonialvergangenheit bei Südkorea entschuldigt. Es war erst die dritte Stellungnahme eines Premiers in dieser Form. Ein Balanceakt für Naoto Kan.

  • USA behalten die Befehlsgewalt

    29. Juni 2010    

    Südkorea erhält das Oberkommando über seine Truppen in Kriegszeiten erst Ende 2015 zurück. Grund dafür ist die angespannte Lage auf der koreanischen Halbinsel.